Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8633
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Done #30 »

Beach2008 hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 09:45
Dieses Forum hier nervt nur noch. Nichts los und nur verbitterte alte Männer.
Die öfter mit ihren Mopeds an die frische Luft sollten ;-)
Allen gleich ist die Vehemenz mit der die eigenen Vorlieben, auch über Tatsachen hinweg, verteidigt wird.

Noch etwas Öl ins Feuer gieß:
Der TO hat das Thema Givi angeschnitten und bereits das einzige Problem erkannt:
JonaW hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:33
Wir müssen doch unterscheiden zwischen Topcase-Halteplatte und Gepäckträger selbst.
Weil an dem Haltbügel wird man ja nichts fest bekommen.
Der Givi SR1114 ist aber der Träger, richtig?
ja, man braucht auf jeden Fall eine solide Unterkonstruktion, die die Kräfte mit möglichts kurzen Hebelarmen verwindungsfrei in den Mopedrahmen einleitet. An Innova und Wave sind dafür die vier fetten Schrauben unter der Sitzbank vorgesehen. Der Givi SR1114 hat eine weitere Verstrebung zum Fußrastenträger. Die ist sinnvoll und für Normalnutzer reicht diese Konstruktion völlig aus. Find ich sogar ausgesprochen hübsch gemacht.

Was man dan da dran schraubt, ist völlig dem eigenen Geschmack, Bedürfnissen und Vorlieben überlassen. Und die Geschmäcker, Bedürfnisse und Vorlieben hier im sind so verschieden wie die Herkunft der Forenuser. Man merkt, an welchem Flußkilometer der Donau jemand wohnt, oder gar jenseits der europäischen Wasserscheide, womöglich gar auf der barbarischen Seite des Limes. ;-)

- Man muss nicht mal Koffer drauf schrauben. Der Träger dient auch so schon als Sitzbankverlängerung und Verzurrmöglichkeit. Man schmeißt einfach einen Seesack o.ö. drüber, festziehen und gut is.
- Soll ein festes Behältnis ohne Werkzeug abnehmbar sein? Falls nein, dann kannst auf den Träger alles draufschrauben, -nieten, -schweißen von der Obstkiste bis zur Ochsenbraterei.
Dann brauchst aber auch nicht weiterlesen

- Bracht man nur eine art Schminkköfferchen, um gelegentlich am Zeil der Reise maximal einen zweiten Helm und Handschuhe regengeschützt unterzubringen?
- Braucht man gelegentlich etwas mehr Volumen? fürn Wocheneinkauf, Reise oder Unterbringung der Klamotten vor der Uni
- sind langfristig verschiedene Mopeds oder Koffergrößen angedacht ?

etc.... viele Fragen, auf die ich eigentlich nur immer antworten kann: Givi Monokey Anbauvarianten Slideshow

Givi Monokey hat man nie genug in allen Varianten.
Bild
warum? Einfach weiterlesen

Kurze Kommentar von mir zu Auszügen aus den vorherigen Postings
Richtig ist:
sholloman hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:39
Der SR 1114 ist der erwähnte passende Gepäckträger... Es gibt auch noch weitere am Markt, der erwähnte ist halt der, der am meisten Sinn macht... :prost2:
Die Message kam offenbar an, vollumfänglich und gleich mit der richtigen Ableitung:
JonaW hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:42
Also lohnen sich die ~70€ für den Träger?
Und dann einmal beim Givi Regal bedienen und ein gefallendes Topcase raussuchen?
Ja, und Harri, der zweite Givi-Kenner hier im Forum, hat auf die einzige System-Unterscheidung hingewiesen, die ein Givi-Neuling zuallererst treffen muss:
Harri hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 00:44
Monolock Monokey
Meine ultimative Empfehlung: Givi Monokey, und nichts anderes.

Damit kannst du die nächsten Jahre nichts falsch machen. Stabil und variabel. Ja teuer, aber IMHO preiswert, im wörtlichen Sinne seinen Preis wert.
Die Dinger werden über Generationen vererbt. Variabel ob als Topcase oder Seitenkoffer, selbst an Cabios, Trikes und Fahrradanhängern hab ich die schon als Kofferraumerweiterung gesehen. Wer noch die hässlichen alten E36 und E42 Koffer kennt, der weiß, dass die auch noch nach 25 Jahren nicht nur wasser-, sondern auch luftdicht sind.
Die hier im Forum beliebten und bewährten E21 Seitenköfferchen sind es nicht, aber sie machen einen schlanken Fuß. sind auch die einzigen Givi Monokeys, die als Topcase etwas albern aussehen.
Bild


Hoppla, von SC71 gibts doch tatsächlich einen brauchbaren Hinweis, den ich fast übersehen hätte:
SC71 hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 08:04
Ein Schlüssel für alles
Givi bietet gleichschließende Schlüsselsätze für bis zu fünf Schlösser an. Leider nur für gleiche Zylinder. Kann man deshalb leider nur mit Bastelei mit den neueren Koffersystemen V, Trekker etc, mischen.


Xir hat auf die Baugleichheit mit Shad hingewiesen:
Xir hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 09:13
Topcases von Givi sind sehr gut, keine Frage.
Deutlich Günstiger, und für die Wave meistens völlig ausreichend, sind die von Shad.
Die werden gerne als Eigenmarke irgendwo verkauft, haben aber trotzdem oft die bezeichnung SHxx.
So weit ich das sehen kann, bezieht sich das aber nur auf die Givi Monolock.

Bei Givi Monokey kann man auch noch den internen Ableger Kappa ins Boot holen. Die Givi E21 heißen dort einfach K21.
Beach2008 hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 00:30
Mein Favorit ist der schwarze Trekkersarg.
Korrigiere: Mein Favorit ist dein ehemaliger schwarzer Trekkersarg ;-)
Bild

Ich liebe ihn, ich halte ihn in allen Ehren. Aber er ist sehr selten im Einsatz aufgrund der schieren Größe. In England war er mir Gold wert. Aber selbst da kann man noch einen drauf setzen:

Bild
JonaW hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:33
Das war heute in Beuren an der Aach :)
Sehr schöne Gegend, die ich viel zu selten bereise, weil es dort immer so dunkel ist ;-)
Bild

Mach irgendwas, irgendwer wird dir hier dann schon ans Bein pinkeln ;-)
Zuletzt geändert von Done #30 am Di 15. Sep 2020, 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Wer seinen Lottoschein nicht abgibt verringert seine Chance auf sechs Richtige mit Superzahl um 1 zu 139.838.160

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Xir »

Ich hab das Topcase ehrlichgesagt nur an der Wave, weil der Helm halt nicht rein passt. :laugh2:
Zum Reisen ist mir eine Gepäckrolle allemal lieber.

Beach2008
Beiträge: 46
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 11:11

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Beach2008 »

Done #30 hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 12:11
[


-

-









Xir hat auf die Baugleichheit mit Shad hingewiesen:
Xir hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 09:13
Topcases von Givi sind sehr gut, keine Frage.
Deutlich Günstiger, und für die Wave meistens völlig ausreichend, sind die von Shad.
Die werden gerne als Eigenmarke irgendwo verkauft, haben aber trotzdem oft die bezeichnung SHxx.
So weit ich das sehen kann, bezieht sich das aber nur auf die Givi Monolock.

Bei Givi Monokey kann man auch noch den internen Ableger Karro ins Boot holen.
Beach2008 hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 00:30
Mein Favorit ist der schwarze Trekkersarg.
Korrigiere: Mein Favorit ist dein ehemaliger schwarzer Trekkersarg ;-)
Bild
Ich liebe ihn, ich halte ihn in allen Ehren. aber er ist sehr selten im Einsatz aufgrund der schieren Größe. In England war er mir Gold wert.
Ha ha, erwischt! ;-)

Im Ernst, bin froh, dass das Givimonster in guten Händen ist - es ist in der Tat unvergesslich. Ein solider Koffer, den man in dieser Größe kaum noch als TC bezeichnen kann. Ich denke oft wehmütig an die endlosen Weiten, in die ich Anno 2017 einen Integralhelm, ein Difi Husky Thermoanzug sowie ein paar Daytona Roadstar in Grösse 49 stecken konnte, bevor ich entspannt ins Büro ging.

Aber: An meiner Bandit von 2000 sähe es noch komischer aus als damals an der Wave..

Kai
Beiträge: 123
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 16:06
Fahrzeuge: Suzuki Address 125
Wohnort: Münster
Alter: 36

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Kai »

Hallo.
Die Givi-Topcases gibt es auch unter dem Namen Kappa. So eins habe ich mir gekauft. Sieht genau so aus, ist aber deutlich günstiger. Werden nach meinem Wissenstand im gleichen Werk produziert, bekommen aber ein anderes Logo. Bin sehr zufrieden damit.
Viele Grüße Kai
Dateianhänge
7F8B4C45-5E6F-45DC-9E78-D4E95E4A6EC5.jpeg

JonaW
Beiträge: 49
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 10:11

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von JonaW »

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Dann werde ich mal gemütlich nach dem Givi-Träger Ausschau halten, und dann nach einem Topcase schauen.
Das Ganze hat keine Eile.

Noch etwas anderes:
Muss man echt 10km warmfahren? Und wie sieht das dann aus?
Nach ca. 3km gemütlicher Fahrt bin ich heute schon mit 90 auf der Bundesstraße am LKW vorbei.
Oft sind die Fahrten ja kürzer als 10km...

Gruß,
Jona

SC71
Beiträge: 3338
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125 blau 2018
Honda C125 rot 2019
Honda C125 blau 2020
Wohnort: DUISBURG
Alter: 54

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von SC71 »

JonaW hat geschrieben:
Fr 18. Sep 2020, 16:43
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Dann werde ich mal gemütlich nach dem Givi-Träger Ausschau halten, und dann nach einem Topcase schauen.
Das Ganze hat keine Eile.

Noch etwas anderes:
Muss man echt 10km warmfahren? Und wie sieht das dann aus?
Nach ca. 3km gemütlicher Fahrt bin ich heute schon mit 90 auf der Bundesstraße am LKW vorbei.
Oft sind die Fahrten ja kürzer als 10km...

Gruß,
Jona
Tja..... da droht schon bei 250000km der Exodus des Motors statt erst bei 300000km
BIKE STATT WEIB

JonaW
Beiträge: 49
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 10:11

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von JonaW »

:mrgreen:
Wie fahrt ihr warm? Niedrige Drehzahlen? Nicht schneller als x?

Edit:
Kai, das Bild von der Honda vor der Dampflock... Das ist nicht zufällig in Blumberg?

Brett-Pitt
Beiträge: 5066
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Brett-Pitt »

Je nach Witterung ist der Motor nach 8 bis 12 km "betriebswarm".
Ab da dann auch voll belastbar. Sinnvoll ist ein Öltemp im Messstab.

Vorher "normal" fahren. Nicht ZU niedertourig, und nicht ZU hochdrehend.
Der Drehmomentbuckel liegt zwischen 3.000 und 5.000 Revs. Mit 4.000
liegst du also immer richtig. Sinnvoll ist hier ein DZM (oder Markierungen
am Tacho).

Als Ponyflüsterer spürt man aber auch, wie und wo sich der Motor wohlfühlt.

Weiter-Gasgriff-Streicheln,

Geisha-Versteher-Pit

DonS
Beiträge: 6049
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von DonS »

Die Gefahr das es dich beim Runtergucken auf’s Ölthermometer kräftig auf’s Maul haut, ist weit größer als das der Motor durch nicht ganz betriebswarmes Öl Schaden nimmt.

JonaW
Beiträge: 49
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 10:11

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von JonaW »

Hi,

welche Geschwindigkeit ergibt 4000 Umdrehungen im 4. Gang?
Habe keinen Drehzahlmesser, um das mal zu prüfen...

Gruß,
Jona

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 5342
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 76.000 km
C125A Super Cub rot 2020
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Bernd »

Der Stefan Mechanic Kellerharry hat es mir mal sinngemäß so gesagt:

Eine Cub/Inno/Wave ist ein cheap URBAN Bike. Also ursprünglich für die Stadt gebaut. Wer meint, er müsse im kalten Zustand auf die Autobahn und LKWs überholen, man kann auch hinterher fahren, der braucht sich nicht wundern, wenn der Motor schon nach 40.000 km die Grätsche macht. Für die Autobahn ist eine Cub usw. definitiv das falsche Fahrzeug.

So der Kellerharry, sinngemäß, der wirklich Ahnung hat.
Allerdings hat er auch gemeint, wenn man das einmal oder so macht, geht der Motor davon nicht kaputt.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

SC71
Beiträge: 3338
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125 blau 2018
Honda C125 rot 2019
Honda C125 blau 2020
Wohnort: DUISBURG
Alter: 54

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von SC71 »

Bernd hat geschrieben:
Fr 18. Sep 2020, 17:21
Der Stefan Mechanic Kellerharry hat es mir mal sinngemäß so gesagt:

Eine Cub/Inno/Wave ist ein cheap URBAN Bike. Also ursprünglich für die Stadt gebaut. Wer meint, er müsse im kalten Zustand auf die Autobahn und LKWs überholen, man kann auch hinterher fahren, der braucht sich nicht wundern, wenn der Motor schon nach 40.000 km die Grätsche macht. Für die Autobahn ist eine Cub usw. definitiv das falsche Fahrzeug.

So der Kellerharry, sinngemäß, der wirklich Ahnung hat.
Allerdings hat er auch gemeint, wenn man das einmal oder so macht, geht der Motor davon nicht kaputt.

Gruß
Bernd
Leider macht auch hier der Stift aus Duisburg ALLES falsch mit 50% Autobahn Anteil.

Nach dem Österreich Trip kommt der Motor zur Revision! (40000"km)
BIKE STATT WEIB

JonaW
Beiträge: 49
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 10:11

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von JonaW »

Hi,

also am besten schon gründlich warmfahren.
Wenn ich hinter dem LKW bleibe, dreht die Wave aber auch schon sehr hoch...

Gruß,
Jona

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8633
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von Done #30 »

JonaW hat geschrieben:
Fr 18. Sep 2020, 16:48
Kai, das Bild von der Honda vor der Dampflock... Das ist nicht zufällig in Blumberg?
Da ist in Emden.
https://www.westbahn.de/emder-denkmallok/index.html
http://www.denkmallok-043.de/

Gibts auch in klein:
https://www.youtube.com/watch?v=xkcF4OY-BhY
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Wer seinen Lottoschein nicht abgibt verringert seine Chance auf sechs Richtige mit Superzahl um 1 zu 139.838.160

chris86
Beiträge: 31
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 12:44

Re: Über meine rote Wave - Thread für Fragen eines Neulings

Beitrag von chris86 »

Ich habe zwar "noch" keine CUB aber meine Cb125r fahre ich immer bis 70 Grad Oeltemperatur warm. Das heisst, maximal 6000upm von 11000 möglichen. Und maximal halbgas.
Das sind im 6ten Gang 73kmh.
Schnellstraßen und Autobahnen vermeide ich die ersten 10 bis 12km. Klappt super.

Mir fehlen noch 97000km zum angestrebten Laufleistungsziel :D

*edit* Aber brauch eine CUB wirklich 10 bis 12 km? Ein luftgekühlter Motor müsste doch schneller warm sein als ein wassergekühlter oder?


Grüße Chris

Antworten

Zurück zu „Technik Wave“