Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 453
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Dafür klappern die Gummibuchsen nicht...immerhin :laugh2:

Vielleicht sollte ich mir doch mal einen Teilewäscher zulegen/bauen.
  • Lassen sich die Federbeine mit Hausmittel zerlegen?

teddy
Beiträge: 3618
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von teddy »

Xir hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 12:34
Der Seitendeckel ist mit 5mm Schrauben befestigt, da sagt der Herr Honda 4,2Nm....dass aber arg wenig, oder?
Aufquellen der Dichtung muss einkalkuliert werden. Frueher (jaja:-) ) wurde z.B. das Oelfilter bei Automotoren mit einer Korkdichtung montiert. Ausdruecklicher Hinweis: nur mit Handkraft draufschrauben. Beim naechsten Filterwechsel brauchte man einen speziellen Oelfilter-Schluessel, so fest sass das Ding dann.
Gruesse, Peter.

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 453
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Das ist auch Heute noch so....also das die Ölfilter gerne fest sitzen wie Sau. :laugh2:

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1570
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von sholloman »

Das kann ich zu 1000 Prozent bestätigen. Meiner sah nach Demontage so aus... Nachdem er 1 Jahr vorher fachmännisch in der Werkstatt sanft angezogen wurde....
IMG-20200307-WA0006.jpeg
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5449
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: W 650, Bj.99
Wohnort: Muttistadt
Alter: 56

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Cpt. Kono »

Vorsicht mit Beschädigungen des aktuell benutzten Ölfilters.

Laut meinem Händler werden momentan keine nachgeliefert.

Corona Herstellungsengpass? :D
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 453
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

sholloman hat geschrieben:
Mi 27. Jan 2021, 10:18
Das kann ich zu 1000 Prozent bestätigen. Meiner sah nach Demontage so aus
Sieht aber auch sehr nach ach-was-Ölfilterschlüssel-ich-hämmer-einen-Schraubendreher-durch aus. :laugh2:

Allerdings hat auch das Tradition.

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1570
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von sholloman »

Ölfilterschlüssel usw wurde alles versucht. Zig Varianten, kein Erfolg, erst ein Ölfilterschlüssel der mit zwei Spax mit dem ölfilter verbunden wurde und Schraubendreher führten zum Erfolg...
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Benutzeravatar
FED
Beiträge: 542
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 15:59
Fahrzeuge: Honda C125A Super Cub (Der Toyota Hilux der Zweiräder)
Toyota Hilux (Die Super Cub der 4x4‘s)
Wohnort: München

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von FED »

Ich empfehle die Ölfilterkette geht immer!
*YOU MEET THE NICEST PEOPLE ON A HONDA*

Mauri
Beiträge: 1929
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Mauri »

@Xir :Schwinge mit Fertan Rostumwandler behandeln wäre meiner Meinung nach die beste Möglichkeit :prost2:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 453
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Mauri hat geschrieben:
Mi 27. Jan 2021, 13:14
@Xir :Schwinge mit Fertan Rostumwandler behandeln wäre meiner Meinung nach die beste Möglichkeit :prost2:
Erstmal säubern, vielleich muss ich's mit Rostumwandler ausgiessen, innendrinn rasselt's. :laugh2:

Meiner Erfahrung nach wird alles was mit Rostumwandler behandelt wird und dann überlackiert wird innerhalb von 2 Jahren "Aufgefressen"

Mauri
Beiträge: 1929
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Mauri »

Deshalb den Rostumwandler von Fertan,ist meiner Meinung nach der beste :up2:
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Atomo
Beiträge: 1211
Registriert: So 24. Feb 2013, 14:35
Fahrzeuge: Wave seit 2013 (so ca. 68.000 Km), Royal Enfield seit 2005 (48.000 Km).
Wohnort: Bei Marburg
Alter: 58

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Atomo »

Genau, Fertan hat auch meine Dnepr "gesoffen" (Rahmen, Kotflügel, Beiwagen... usw.)
Bitte schau auch mal genauer auf die Halterung für die Drehmomentstütze. Die hat es bei meiner Wave zerfressen:
viewtopic.php?f=70&t=9651
Bin ich ölich, bin ich fröhlich

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 453
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

So, der Permafrost taut langsam, da kann man auch wieder Lackieren.
Erstmal sauber machen .
Deutlich mehr Rost als erwartet.
Rostschwinge 1.jpg
Rostschwinge 2.jpg
Zum Glück hab ich mir ein neues Hilfsmittel zugelegt, eine Reinigungsscheibe für die Flex. :laugh2:
Ich hatte ja eine für die Bohrmaschine, die soll deutlich besser gehen.

Tut Sie auch.

Gute Nachricht, das Auge der Bremsabstützung ist nicht eingerissen, und das gerassel aus der Schwinge (kennt ihr diese Regenstöcke? :laugh2: ) liess sich auch eintfernen.

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 453
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

"Ach Xir, wie hast du denn den Regen aus dem Regenstock rausbekommen...?"

Na, ganz einfach, durch das Loch... :shock: :roll:
Rostschwinge 3.jpg
Bwaah, jetzt bin ich bedient...

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 3768
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: Wave 110i, Wave 110i AT, Mongoinno, C100, SC125 etc
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Sachsenring »

Puh, das ist übel.
rausschneiden, sandstrahlen, neues Blech einschweißen und mit Fluid Film fluten.
so würd ich es machen :oops:

oder ist da noch mehr?

LG
MM
Bild I´m on my Wave of life.

Antworten

Zurück zu „Technik Wave“