Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 10804
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, Innova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Done #30 »

Macht doch keine Wisenschaft draus. Mein FHH hat mir schon vor über 30 Jahren anahand meiner CB 550 four sinngemäß erklärt: Der alte Honda weiß schon was er tut und seine hunderte Ingenieure sind auch nicht alle völlig bescheuert.

Im Prinzip kann man davon ausgehen, dass jedes Fahrzeug auf den jeweiligen Markt und seine Durchschnittskunden bei normaler Nutzung abgestimmt ist.

Wer davon abweicht, also deutlich abweicht, der braucht ein anders Fahrzeug oder sollte bei Modifikationen wissen was er tut. Hier wird viel diskutiert, aber mancher kehrt dann doch zur unsprünglichen Konfiguration zurück.
Der gesunde Menschenverstand gebietet es, Schwachsinnn als Schwachsinn zu bezeichnen. Das schränkt die Freiheit derer, die ihn verbeiten in keinster Weise ein.

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 768
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Done #30 hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 21:06
Im Prinzip kann man davon ausgehen, dass jedes Fahrzeug auf den jeweiligen Markt und seine Durchschnittskunden bei normaler Nutzung abgestimmt ist.
Bei Italienern kann es hilfreich sein nach Bella Italia zu schauen wie denn die Fahrzeuge dort ausgeliefert werden.
Wenn man dann diesen "Urzustand" herstellt fahren Sie sich meist deutlich besser.

Die Duc z.B. wurde so lange Hochgeritzelt bis die Fahrzeugemissionen auf dem Prüfstanderreicht wurden. Ist ja egal ob die Kette schlägt.
Das man mit der übersetzung in D nicht normal fahren kann, egal!
In der original D Übersetzung reicht es bei 50 nicht zum 3en Gang, ausserorts bei 100 nicht in den 5en, inm Endeffekt ballerst du im 2en durch den Ort und kannst erst bei 110-120 in de 5en, also fährst du im 4en rum.
Mit der kürzeren Italienischen Übersetzung bist du bei 50 im 3en (ohne Kettenpeitschen) und bei 90 -100 gerade so im 5en.
Effektiv also leiser unterwegs als mit der zu langen, Deutschen übersetzung.

Die Aprilia wurde auf 250 (Prestige!) ausgelegt, da hängst du in der Haarnadelkurve mit Frau und Gepäck aber im ersten an der Kupplung. Kann also auch kürzer.

Die Gilera wird über interferenzröhrchen abgewürgt über die der Italiener nur lacht.

Die Wave...tja, bräuchte einen längeren 4en Gang, oder halt einen 5en :laugh2: Ob man da noch einen anflanschen kann?

Harri
Beiträge: 4339
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: Waves, blaue Innos, eine schwarze Inno

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Harri »

In der engagierten Monkeyszene sind 5 Gangumbausätze erhältlich und durchaus auch üblich. Es würde mich überraschen, wenn da nicht irgendetwas quergetauscht passen würde.

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 768
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Da ich nun gerade das frische Gebinde Bremsflüssigkeit offen hatte, gleich mal die Bremsflüssigkeit an der Wave gewechselt.
Wave-Bremse-02.jpg
Sieht erstmal gar nicht schlecht aus.

Von Oben
Wave-Bremse-01.jpg
Und der direkte Vergleich zeigt...Oben Neu, unten Alt.
Wave-Bremse-03.jpg
Naja, das lohnt sich doch. Raus damit :laugh2:
Wave-Bremse-04.jpg
Ergebniss:
Deutlich festerer Druckpunkt (hätte ich ja gar nicht erwartet)

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 768
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Heute, 1 Jahr und 1000km nach dem letzten Ölwechsel festgestellt das das Öl auf Minimum ist.
Da lohnt sich das Nachfüllen doch gar nicht, endlich ein guter Zeitpunkt vom, als Spülöl gedachten, Mannol auf das gute Motul zu wechseln. :laugh2:

Das 5100er...ich hatte mich bei der Bestellung vertan. :roll:

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 768
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Fazit nach 2em TÜV.
26 Monate und 4692 KM gefahren.
85 Liter Sprit verbraucht (für 120€)

Ansonsten incl. Anschaffung 920€ ausgegeben. (Arbeitsstunden nicht berechnet)

20% davon nur für TÜV :lol:

Ich glaube, der 2 jährige TÜV ist das teuerste an der ganzen Wave. :laugh2:

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 768
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Das gerassel muss ein Ende haben.

Direkt nach dem Start klingt die Wave ja furchtbar.
Ich habe schon länger den Steuerkettenspanner im Verdacht, und nun bot ein Trip nach Singapur mir günstigen Ersatz.

Der Plan: am Wochenende schnell über die Grenze nach Malaysien, und ein Hondahändler leer kaufen. Pustekuchen, mal eben schnell über die Grenze war nicht, der Shoppingtrip fiel aus.

In Singapur selbst fiel die Auswahl bescheiden aus, aber für den Steuerkettenspanner reichte es.
Zuhause flugs eingebaut:
Steuerkettenspanner.jpg
Links jeweils alt, rechts Neu

Der Plan geht auf, das gerassel nach Start im leerlauf ist endlich weg. :superfreu:

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 768
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Bastelthread - Wiederaufbau WAVE110i - Teil 2

Beitrag von Xir »

Da bei mir schon beim Kauf das Gewinde vom Ölmessstab vergriesgnaddelt war, den auch im Tropischen neu gekauft.

Der geizige Herr Honda liefert den doch echt ohne Dichtring. :roll:

Achso, wer auf die Idee gekommen ist schwarzes Öl mit einem schwarzen Stab zu messen, bekommt einen ganz besonderen platz in der Hölle der Farbenblinden.
Ölmessstab.jpg

Antworten

Zurück zu „Technik Wave“