Bremsen Wave

mazu
Beiträge: 9
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 14:08
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Bremsen Wave

Beitrag von mazu » Fr 27. Okt 2017, 13:20

Hallo,
ich empfinde es ebenso das die Bremse (v.a. die Vorderradbremse) eher schwächlich verzögert.
Kenne ich besser von Leihdingern in Thailand oder grösseren Motorrädern.
War vom ersten Kilometer so. Erstmal einbremsen lassen das Ding, dachte ich. Besser ist es nicht geworden.

DonS
Beiträge: 2223
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super-Cub 110
Wohnort: Wien

Re: Bremsen Wave

Beitrag von DonS » Fr 27. Okt 2017, 13:29

Umbauen!
Dateianhänge
IMG_1241.PNG

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5318
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Bremsen Wave

Beitrag von Done #30 » Fr 27. Okt 2017, 14:33

Kann man machen. Ich würde erst nochmal andere Bremsbeläge ausprobieren.
Aber je besser die Bremse wird umso mehr merkt man wie die Gabel unterdimensioniert ist. und so tut sich mit jeder Verbesserung das nächste Defizit auf. Das Ding kostet halt mal nur ein Zehntel einer 1200er GS. Wäre schlimm, wenn man das nicht ab und zu merken würde ;-)
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 9948
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb CUB's
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Bremsen Wave

Beitrag von Innova-raser » Fr 27. Okt 2017, 15:59

mazu hat geschrieben:
Fr 27. Okt 2017, 13:20
ich empfinde es ebenso das die Bremse (v.a. die Vorderradbremse) eher schwächlich verzögert.
Kenne ich besser von Leihdingern in Thailand...
Haben die in Thailand andere Bremsen an ihren Waves als ihr in Europa?

Entweder ist bei deiner Bremse etwas nicht in Ordnung oder dein Gefühl täuscht dich gewaltig. Also überprüfe zuerst mal deine Bremsanlage.

Wenn alles in Ordnung ist und es immer noch nicht reicht, dann gibt es auch 4-Kolben Bremssättel und grössere Bremsscheiben. Aber frage jetzt bitte nicht ob du die dann eintragen lassen kannst.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 2819
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 4 x WAVE schwarz + 1 x China CUB 110 babyblau.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 64

Re: Bremsen Wave

Beitrag von werni883 » Fr 27. Okt 2017, 21:00

Servus,
da bin ich in 3 Jahren 21.000 km mit der Wave gereist, sehr viel mit 50 l Rolle, also 15-20 kg Gepäck. Man zieht ordentlich am Hebel und es bremst ordentlich sage ich.
werni883
Wir leben nicht in der besten,
wohl aber spannendsten aller möglichen Welten.

Atomo
Beiträge: 870
Registriert: So 24. Feb 2013, 14:35
Fahrzeuge: Wave (54.000 Km), Royal Enfield (48.000 Km)
Wohnort: MR-BID
Alter: 55

Re: Bremsen Wave

Beitrag von Atomo » Fr 27. Okt 2017, 23:30

Stimmt. ich kenne weitaus schlechtere Bremsen. Wave und ich haben zusammen schon über 200kg. Einkauf in der Alukiste + Kasten Bier oder ("und" habe ich auch schon gemacht, leider kein Foto) Wasser auf dem Sozius kommt ab und an dazu.
:inno2: Ein Leben ohne CUB ist möglich, aber sinnlos. :inno:

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 1300
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Noch Dortmund / Bald nur Aurich

Re: Bremsen Wave

Beitrag von thrifter » Sa 28. Okt 2017, 10:04

Es ist für Honda eine Kleinigkeit, stärker wirkende Bremsen zu bauen.

Was die meisten Leute nur leider nicht verstehen, bzw. wo sie noch nie drüber nachgedacht haben, ist,
daß zu stark wirkende Bremsen für den Durchschnittsfahrer genauso gefährlich sind wie zu schwach wirkende Bremsen.

Honda baut in Gebrauchsfahrzeuge Bremsen ein, die für hohe Bremskraft auch sehr hohe Handkraft erfordern.
Das ist das Äquivalent zur Computernachfrage: "Bist Du sicher, daß Du das wirklich willst?"

Für jeden Tonti, der sich ärgert, daß die Wave mit ihm keinen Wheelie macht, gibt es zehn Leute, die ein Stoßgebet zum Himmel schicken,
daß der Vorderradrutscher gerade eben nochmal gut ausgegangen ist.

Für "Sportler" bietet Honda genügend andere Eisen mit ganz anderen Bremsfähigkeiten an.

Gruß

Reinhard

Benutzeravatar
Ludi
Beiträge: 284
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 18:14
Fahrzeuge: Honda Wave 110i
Wohnort: Rebland
Alter: 41

Re: Bremsen Wave

Beitrag von Ludi » So 29. Okt 2017, 02:59

Einleuchtend was der Mongo Reinhard hier schreibt:
“HANDKRAFT“
Ich behaupte sogar das unsere Wave Bremsen zu 99,9% identisch/gleich sind aber die Anatomie unserer Hände eben nicht!
Es gibt große Hände, kleine Hände, starke Hände und schwache Hände.
Das merkt man schon wenn man sich zur Begrüßung die Hand reicht, bei manchen habe ich das Gefühl einen toten Fisch in der Hand zu halten! 🤝🐟
Gruß
Ludwig
_______________________________

Fortes fortuna adiuvat!

Mauri
Beiträge: 1303
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Wohnort: SAARLAND

Re: Bremsen Wave

Beitrag von Mauri » So 29. Okt 2017, 10:22

Was man machen kann ist die gute alte Umrüstung auf Stahlflex damit nicht unterwegs zur Bremszange schon Druck verloren geht!
Gruß Mauri !

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5318
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Bremsen Wave

Beitrag von Done #30 » So 29. Okt 2017, 12:24

Stahlflex an CUBs wird überbewertet. Druck geht auch keiner verloren solange man den Hebel nicht bis ganz an den Griff ziehen kann. Der einzige Unterschied ist das einen winzigen Tick direktere Ansprechen, ein genauerer Druckpunkt. Aber das ist genau das, was Reinhard beschreibt, was unter Umständen einen ungewollten Rutscher verursachen kann.
Für ein smoothes Fahrzeug brauchts ne smoothe Bremse. Das passt schon so.
Meine bisherigen Beiträge beantworten u.U. viele Fragen
Liest eigentlich irgendjemand noch die FAQ-Beiträge?
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

Antworten