Mission TÜV

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4574
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Vision50,Wave,Innova,CB125F,NC750s,883 Hugger
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: Mission TÜV

Beitrag von Pille » Mi 1. Apr 2015, 21:45

Narbend Raphael und Jürgen,

Ich weiß nichtmal so genau warum ich die Eintragung jetzt unbedingt will, weil es für mich eigentlich egal ist. Wie gesagt ich hätte auch direkt mit nem originalbereiften felgensatz antanzen können oder somit meinen Punkt falsche Bereifung jetzt die Tage lösen können.
aber jetzt...jetzt bin ich angefixt und versuche zum Abschluss zu kommen! :up2:

Ich war beim TÜV Nord. Jaja ich weiß, aber ich hab seinerzeit auch schonmal dort ne Viertelliter getüvt, lief alles sauber in dem Laden bei uns. Komischerweise hatte ich da auch Kette und Ritzel aufem Zettel, allerdings so wie du mit Hinweis-verschleißgrenze.
Entweder das hat bei denen System oder...
Äja. Es könnte auch an mir liegen. und den zwischen mir und dem tüv stark differierenden Ansichten bezüglich Verschleiß. :roll: :sorry2:

Bezüglich der Kosten habe ich auch einkalkuliert das die Nachprüfung beim TÜV Nord besonders günstig ist.win! :mrgreen:

Und jetzt steh ich kurz vor Eintragung der zollgröße. Geil wär wenn der Morgen sagt: April April :twisted:
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4574
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Vision50,Wave,Innova,CB125F,NC750s,883 Hugger
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: Mission TÜV

Beitrag von Pille » Do 2. Apr 2015, 16:27

Kurzes Update nochmal zum TÜV Folge Termin heute.
Hab heute Morgen ne neue Kette reingezogen. Ritzel vorne nur gesöubert. Und das kettenblatt hab ich ein gebrauchtes gutes glänzend aufbereitet und montiert.
Dann hab ich sogar noch den extra Spritzschutz demontiert, den ich zwischen Rad und Kettenschutz habe, wegen Abstand zum Reifen, nicht das deshalb was kommt von wegen zu wenig Abstand der Schrauben zum Reifen da ich ja auch nicht genau wusste wie genau sich das jetzt angeguckt wird.

Hin.

Prüfer kommt( ganz doof dachte ich jetzt ein anderer, aber die beiden von Gesetzen waren ja im Haus, einen hab ich direkt angequatscht, das ich wieder aufen Schirm bin bei den Kollegen)

So. Nachuntersuchung.reifen. Was haben sie da jetzt geändert?
Ich war kurz irritiert, meinte dann stumpf : nix.
Er guckt mich an :?:
Ich hab dann kurz von gestern erzählt und das die Kollegen mir das eintragen wollten heute.
(Ist eine andere Story)
Ansonsten standen ja noch Kette und Ritzel aufem Zettel. Würde nichtmal richtig hingeguckt und ich putze die Teile sauber und montier ne neue Kette...egal. Wird jetzt gefahren und fertig.
Nebenbei kommen die zwei Zähne weniger hinten echt gut!
16 35 ist wohl doch zu lang. Jetzt mit 16 37 läuft das sehr sauber. Als wenn die Karre ein paar mehr ps hätte :mrgreen:

Tja, Ende vom Lied, rüber zum Amt, Madame klebt ihre Plakette ans moped.

Klappe zu.
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 7188
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Mission TÜV

Beitrag von Done #30 » Do 16. Apr 2015, 15:24

Puhhh hat geschrieben:War gerade beim TÜV. Pünktlich!
:aetsch:
Ohne Mängel bestanden. :prost2:

Ich heut morgen mit der Inno, Racing Boys, Heidenau K58, Eigenbaugiviträger, Armaturenbügel, Puig-Scheibe und den Schlauchblinkern vorgefahren.

Nach einem freundlichen Gespraäch und dem Hinweis, das die Reifenfreigabe von Heidenau in sich widersprüchlich sei, gabs die Plakette ohne Mängel.

Done *glücklich*
Challenge accepted. 100.000km mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! Zwischenstand hier klicken: Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Logistik-Rambo
Beiträge: 18
Registriert: Do 5. Mai 2016, 19:46
Fahrzeuge: Honda Wave 110i
Wohnort: Hamburg
Alter: 30

Re: Mission TÜV

Beitrag von Logistik-Rambo » Mi 5. Jun 2019, 20:39

Hallo allerseits!
Ich würd gern mal ne Frage in den Raum werfen...
Ich war neulich beim Tüv (gtü) und habe zwar ne frische plakette bekommen sollte aber (km stand 10.000) die kette und den hinterreifen wechseln. Kette hab ich neu inkl. Kettenrad und ritzel von afa (verstärkt) aber was den hinterreifen angeht bin ich skeptisch denn der prüfer der sone wave vorher nur ein mal in seinem leben im thailand urlaub gesehen hat hatte keine ahnung von der wave er wusste nichtmal dass man damit schalten muss das musste ich ihm erst erklären wie das funzt... nun meinte er dass hinten das gleiche profil ist wie hinten und hinten ist in der mitte des reifens kein profilstreifen sowie vorne.... er war sich unsicher und hat 5 mal vorne und hinten verglichen und ist dann halt zum entschluss gekommen dass die reifen identisch sein müssten. Jetzt muss für den nächsten tüv halt n neuer hinterreifen rauf weil der prüfer vermutet hat dass der reifen hinten abgefahren ist.

Worauf ich hinaus will: sind die reifenprofile vorne und hinten wirklich identisch (Im neuzustand)?
Oder ist hinten eventuell garkeine profilrille in der mitte?

MfG

Chrisstopher aus Hamburg
Wer A sagt muss auch 7 sagen!

Benutzeravatar
KLex
Beiträge: 384
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 21:12
Fahrzeuge: Wave 110 i ( z.Z. mal abgemeldet) Malaguti XTM 125 ( für Sohn )/ Inazuma GW 250 (. 5-11)
Wohnort: Fröndenberg

Re: Mission TÜV

Beitrag von KLex » Mi 5. Jun 2019, 21:07

Hallo nach Hamburg. Der Originale Hinterreifen von CST hat keine Mittelrille. Ich habe meinen 15000 KM drauf gehabt und kenne einen ,der hat ihn sogar 25000 KM gefahren. Plakette hast Du , Profil wahrscheinlich auch als mach was draus. UWE

Antworten

Zurück zu „Talk zur Wave“