Reifenprofil hinten

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 4314
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: Wave 110i, Wave 110i AT, Mongoinno, C100, SC125 etc
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Sachsenring »

Würde da jetzt ein Maßband quer über die Laufläche legen und vom ermittelten Maß 3/4,
also 3/8 ausgehend von der Mitte zu beiden Seiten als Referenz für den Mindestprofilbereich heranziehen.
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 1266
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Mister L »

Torsten hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 22:25
Habe aber jetzt im Laufe des heute abend durchgeführten Service am Klops die Verschleißmarker entdeckt. Nach denen hab ich noch anderthalb Millimeter Zeit zum Wechsel.

Die Frage hat sich damit zumindest zum Teil erledigt, denn wirklich klar ist mir diese 3/4-Definition in dem Paragraphen nach wie vor nicht.
Vorsicht: Die TWI-Markierung entspricht nicht unbedingt der bei uns geltenden Mindestprofiltiefe! Diese kann darüber, als auch deutlich darunter liegen, bspw. bei Kraftradreifen oft 0,8 oder 1,0mm.

Die Regelung mit dem "Hauptprofil" ist sicher nicht immer gleich glasklar, aber da kann man sich zunächst bewusst machen, worum es geht: Die 75%-Regelung bedeutet, dass die Profilrillen ganz am Rand mehr und auch weniger Profiltiefe aufweisen können, diese werden zur Messung nicht herangezogen. Eine Mittenprofilrille gibt es ja oft nicht mehr, aber die seitlich davon angrenzenden größeren Profilrillen sind das Hauptprofil.

Wo also nun messen, wenn die Profilrille sich wie hier zur Mitte verjüngt und verflacht? Dort, wo sie voll ausgeprägt ist bzw. wenigstens mal war. "Hauptprofil" eben. Ich messe immer unmittelbar neben den Verschleißmarkern, welche viele Reifen aufweisen.
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

Harri
Beiträge: 3800
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: eine rote Wave, mehrere blaue Innos und eine aussergewöhnliche schwarze Inno

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Harri »

Torsten hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 23:47
Schau: Ich für meinen Teil werde Deine künftigen Repliken einfach ignorieren, mit dem anderen Selbstdarsteller aus Lost City klappt das auch bestens. Diese Vorgehensweise kann ich Dir auch wärmstens empfehlen. Schönes Leben noch.
Deine Links/Zitate werden damit doch nicht besser.
Heute ist es ist ja draussen nicht zu kalt.

Brett-Pitt
Beiträge: 6504
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Brett-Pitt »

Ich ergänze mal:
DORT messen, wo der TWI-Marker sitzt.

DORT müssen dann (also paar mm daneben)
entweder 1,0 mm LKR-Profil sein. Oder die
besagten Eins-Komma-Irjenswas für Klöpse.
Kloppi ist ja leider nicht mehr DORT...

DORT ist der ORT.

Weiter DORTMUND anfeuern als Bayernjäger,

Zweitligist-Pit
(... You never ride alone ...)
Den jährlichen Flug über den Indik (13 to. CO2) kann man weder
mit Eigenstrom-Auto noch mit Nullenergie-Haus kompensieren !!!

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur Wave“