Ein paar Fragen zur Wave...

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
derdennis
Beiträge: 21
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 19:10

Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von derdennis » Mi 17. Jul 2013, 03:25

Hi,
das passt nirgends sonst rein und ich will nicht wegen jeder Frage einen neuen Thread aufmachen darum poste ich das alles mal hier (mit 3 Whiskey intus, hoffe das merkt man nicht ;) )

1. Was tragt ihr wann beim Fahren?
Klar, im Winter immer soviel wie möglich, aber jetzt?
Helm, immer. Das ist klar.
Nierengurt, okay auch immer. Oder? Wenns draußen 28°C hat? Und man nur 5 min durch die Stadt (kaum schneller als 60) fährt?
Jacke trag ich immer. Bin da wohl etwas "overdressed", habe eine Textilkombijacke von Streetfighter :mrgreen:
Handschuhe trag ich eigentlich auch immer
Schuhe..naja ich fahr nicht in Flip Flops aber sonst in normalen Schuhen außer ich fahr aus der Stadt raus übers Land, dann ziehe ich Schuhe von Probiker an

Wie haltet ihr das? Ich sehe oft Leute auf normalen Rollern (50ccm) mit T-Shirt und kurzer Hose. Sieht dann echt n bisschen komisch aus wenn ich voll eingepackt an der Ampel neben so jemand stehe :D

2. Wie messe ich den Ketten..durchhang? Mir fällt das richtige Wort nicht ein. Naja wie die Kette halt durchhängt. Einfach mit den Finger hochdrücken und dabei messen wieviel Weg die Kette zurücklegt?

3. Mein Händler meinte die Kette muss man am Anfang öfter schmieren. Kann ich hierfür das gute alte WD40 nehmen oder muss es weises Kettenfett sein?

4. Kann ich die erste Inspektion auch selbst machen und danach noch zum Händler fahren damit der nochmal drüberschaut? Bin handwerklich nicht unbegabt und traue mir so gut wie alles zu.


So...hoffe das waren nicht zuviel Fragen auf einmal ;)
Bild

Gausi
Beiträge: 957
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Opel Corsa C Automatik
Citroen Saxo Electrique
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 52

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Gausi » Mi 17. Jul 2013, 05:13

Hi derdennis

Willkommen im Club der Verrückten ..... ich oute mich mal

zu 1) letzten Urlaub in Kroatien bin ich Temperaturen von 33° - 40° ( mittags beim Ziel in Mostar BiH ) in kurzen Shorts , T-Shirt und Schlappen gefahren .... Motorradtechnisch nur den Integralhelm aufgehabt ..... Tagesetappe ca. 500km

zu 2) belastet darf die gerne noch 3cm "durchhängen" .... Einer sitzt drauf und ein Anderer prüft dann mit dem Finger an der Unterseite .... bitte nicht so viel wie Pille es mal hatte und ihm die Kette heruntergesprungen war.

zu 3) Kettensägenöl ..... preiswert und gut

zu 4) mein Tipp .... die erste beim Händler .... danach selbst handanlegen

viel Spass beim 4. Whiskey ..... don`t drink & drive :-)

mfg

Gausi

Benutzeravatar
Zephyroth
Beiträge: 467
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 11:38
Wohnort: Südöstlich direkt neben Graz
Alter: 41

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Zephyroth » Mi 17. Jul 2013, 09:30

Hi!

Auch ich bin immer in Motorradjacke mit Protektoren, Integralhelm, langer Hose und festem Schuhwerk unterwegs. Sieht etwas komisch aus, halte ich aber für wichtig. Ich hab' mit einem anderen Motorradfahrer (paar Klassen höher, BMW 1100GS ;)) geredet und der hatt es genau auf den Punkt gebracht:

Thema Helm (Integral, Klapp oder Jet-Helm): "Wie wichtig ist dir dein Unterkiefer?"
Thema Schutzkleidung: "Deine Kleine geht knapp 100. Mit meiner GS fähr ich auch kaum schneller. Im Endeffekt ist es vollkommen egal ob du mit 100km/h von einer 1100er oder einer 110er absteigst. Das tut gleich weh!"

Damit war klar, was es zu tun gilt. Und seit es mich bei nur 20km/h auf die Seite gelegt hat und ich dank der ganzen Kleidung ohne eine Schramme aufgestanden bin, gibt's für mich bei dem Thema keine Kompromisse mehr. Auch wenn's bei 35°C in Shorts, Schlapfen und T-Shirt mit Jet-Helm lustiger wäre. Ich stell mir nur vor, du rutscht auf dem Asphalt nur 3m dahin, wie lange kann die Haut da Widerstand leisten?

Grüße,
Zeph
The Honda CUB's are as simple as that: Get Shit Done!

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4470
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Vision 50,Wave,Innova,CB125F,NC750S,Sportster
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Pille » Mi 17. Jul 2013, 10:30

1.kleidung
Immer motorradjacke Handschuhe Integralhelm. Meist festes schuhwerk,schnürstiefel. Bei " gefährdungspotential" a la Sauerland mit Didi komplette Montur inkl Hose.
Sommer: Air vent, dünne Jacke, wenn's gar zu warm ist für die Arbeit (Hemd), "schwitzshirt" an und dann vor Ort Hemd anziehen, geht gut so.
Frühjahr/Herbst:innenfutter in die Jacke und rollerdecke. Die Decke ist Gold Wert, sieht komisch aus, wer's probiert gibt die nie mehr ab. Ehrlich.
Winter: letztes Jahr doppelte Hosen, motorradhosen mit Futter, lange Unterhosen und immer rollerdecke.
Diesen Winter: Thermoboy! :up2:

2.kette
Durchhang ist genau das richtige Wort. Ich hab innen zwischen Rad und Kette noch so ein Trennstrich gegen Beschmutzung der Kette. Daran orientieren ich mich optisch. Oder wie du sagtest mal anheben und schauen. Großen Durchgang sieht man auf den ersten Blick.
Und wie Gausi anführte, nicht übertreiben so wie ich.( ich bin Vertreter der Meinung, eine nicht gespannte Kette verschleißt auch kaum)
Mein durchhang war massiv und die Kette sprang in der Kurve ab.( so 5cm oder so^^)
Jetzt achte ich darauf das der durchhang nicht zu krass wird. Aber immer schön locker, erst nachspannen wenn's nicht zu vermeiden ist.

3. Schmierung
Jaja die Händler, frag mal warum nur am Anfang, macht kein Sinn. Muss immer Schmiere dran. Wd40 würde vllt gehen weil einfacher Kettenaufbau.hält aber nicht, da nicht schleudertest.( ?nicht bei ringketten verwenden, kriecht rein, drückt fett raus.kette Schrott)
Nehme ebenfalls kettensägeöl. Gibt nichts besseres. Ich nehm eine 5ml Spritze. Alle 200-300km draufmachen, fertig. Sehr gute Ergebnisse bei sehr sauberen kettensatz und Moped.

4. Inspektion
Lass die erste beim Händler machen, wegen Stempel. Dann haste bis 4000km Ruhe und bist auf der sicheren Seite. Die 4000kannste dann schon selber machen. Wenn von Werk was nicht stimmt, treten Schäden in den ersten km auf.

:geek:
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
franova
Beiträge: 329
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 19:59
Wohnort: Eschborn Niedrhö
Alter: 50

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von franova » Mi 17. Jul 2013, 11:55

Hallo Dennis

Zu Frage 3,4,5 kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen :mrgreen:

Bei Punkt 1 allerdings oute ich mich mal.

Ich fahre auf dem Roller oder ner Cub nur in Motorradklamotten, wenn ich auf dem Weg zu der Garage bin wo mein Motorrad steht um damit dann ne Tour zu fahren...........ansonsten fahre ich auf ner Cub oder Roller mit kurzer Hose und T-Shirt und Jet Helm. :oops:

Ja Ja ist gefährlich usw. das weiß ich alles und trotzdem bin ich so ;)
einen schönen Gruß Peter

Fahrer von:
Tina (Tiger 1050)
Hilde (Versys 650)
Herbert ( X-City 125
Marie Cherie ( Citroen Xsara Picasso)

VR 46

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von VR 46 » Mi 17. Jul 2013, 12:30

1:
..hab schon ne komplette Ausrüstung,fahre aber wie franova im Sommer bei Kurzstrecke mit Braincap und Nierengurt,ansonsten Beachwear!
Ja....ja..... :down2: :down2:

2:
so,wie es im handbuch steht: 2-3 cm

3:
habe über Jahre die besten Erfahrungen mit Profi Dry Lube gemacht,auch wenn es von MOTORRAD schon mal verrissen wurde!

4:
werde innerhalb der Garantiezeit Inspektionen entsprechend des KM-Standes beim Händler machen lassen!
nochmal ja..ja.. :down2: :down2: :down2: .
..aber ich find ja auch gerne mal was zu meckern :evil: übers Mopped und das geht dann besser mit Stempel. :laugh2:

Benutzeravatar
Flx
Beiträge: 169
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 12:44

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Flx » Mi 17. Jul 2013, 12:32

An Kleidung trage ich eine Jeans mit eingenähtem Kevlar und eine dünne Motorrad Jacke mit Protektoren im Sommer. Ich habe die Kleidung sehr schlicht gewählt, damit ich die auch anziehen kann wenn ich nicht Mopped fahre.
Nierengurt nur ab 30 km+. Meine Motoradjacke schließt unten gut ab, dass nichts hochzieht.

Ich trage einen Klapphelm. Da ist das Aufsetzen mit Brille leichter. Ein Jethelm gibt einem ein besseres Fahrgefühl und bessere wahrnehmung. Aber wenn Du mal im Netz auf Bilder gestossen bist wie die Jethelm Leute nach einem Unfall aussehen können....übel... Der Unterkiefer-Spruch von Zeph trifft da ins Schwarze.

Kettendurchhang stelle ich bei aufgebocktem mopped auf 4cm an der straffesten Stelle der Kette. Wenn ich mich draufsetze strafft sie sich dann ein wenig.
Wenn du ein wenig Englisch kannst: http://www.youtube.com/watch?v=zB4DsHV8SAQ

WD40 nehme ich nur zum Saubermachen oder wenn ich was lösen will. Zum schmieren ist das nichts. Viele schwören auf das Sägekettenöl. Ich nehme das S100 Weisse Kettenspray. Das lässt man über nacht einwirken und da wird garnichts abgeschleudert! (Nummernschildrückseite ist klinisch steril) und es ist sehr langlebig und bietet sehr guten Korrosionsschutz im Winter. Ist aber auch teuer.

Wenn Du wirklich sparen willst mit der Wave solltest Du alle Inspektionen selbst machen. Und man kann auch alles selbst machen. Ich habe, aus Schiss vor einem Garantiefall, die erste Inspektion zwar selber gemacht aber mit trotzdem den teuren Stempel vom Händler geholt. Hol Dir das original Honda Werkstatthandbuch zur Wave. Ich habe mal für mich ausgerechnet, dass wenn ich die Wave alle 4000 km zur Inspektion schicken würde für 100-200 Euro, sie teurer wäre im Gesamtunterhalt als mein Vollkasko- KFZ... lol
Honda Wave 110i Bild

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10416
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Innova-raser » Mi 17. Jul 2013, 21:21

franova hat geschrieben:Bei Punkt 1 allerdings oute ich mich mal.

Ich fahre auf dem Roller oder ner Cub nur in Motorradklamotten, wenn ich auf dem Weg zu der Garage bin wo mein Motorrad steht um damit dann ne Tour zu fahren...........ansonsten fahre ich auf ner Cub oder Roller mit kurzer Hose und T-Shirt und Jet Helm.
Auch dann reicht mir eine Jeans und eine Moppedjacke in Normalfall komplett aus.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

FrankenKone
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Jul 2013, 20:47

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von FrankenKone » Mi 17. Jul 2013, 21:38

Vor zwei Wochen habe ich in der Stadt mit viel Pech und ganz schlechtem Timing ein Auto übersehen und bin mit meiner Yamaha YBR 125 mit 50 Sachen quasi in eine stehende Wand gefahren. Aufgrund meiner Schutzkleidung bin ich jetzt im Innova-Forum statt auf der Intensivstation. Ich war nur in der Stadt unterwegs, um einen Stromvertrag zu unterschreiben - eine "Tour" von 3 Kilometern.

Trage immer - IMMER - Schutzkleidung und mindestens einen Integralhelm, denn die meisten Unfälle geschehen dann und dort, wenn du sie gar nicht auf dem Schirm hast. Und du weißt nie, wann bei deiner Maschine mal ein Defekt auftreten kann.

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3747
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Bastlwastl » Mi 17. Jul 2013, 21:48

wie jeder fährt muas jeder selber wissen

aber eins sei gesagt

ich brauch keine schutzklamotten um bei 200 Km/h zu überleben
auch nicht bei 100

sonder im normalverkehr

es is scheißegal ob fahrrad , mofa , moped , oder 1800 ccm³

20 kmh sind 20 kmh ...... usw usw

denke da braucht ma nix weiter dazu zu sagen
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Antworten