Ein paar Fragen zur Wave...

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
Papaki-Driver
Beiträge: 525
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:57
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Papaki-Driver » Mi 22. Jul 2015, 22:33

beim derzeitigen wetter trage ich t-shirt, kurze hose, sportschuhe, jethelm. auf ganz kurzen strecken auch mal nur das louis braincap.habe da wohl griechische gene in mir ... :mrgreen: :mrgreen: :inno:
Kein Airbag, kein CBS, kein ABS - Papaki-Fahrer sterben noch wie Männer ... :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von IGN » Mi 22. Jul 2015, 22:40

Hi Ultralight,

ist leider nichts für einen "armen Schlucker" wie mich.
Ur-Forums Mitglied Bose, mittlerweile mit ein paar
anderen ins 300er Board aufgestiegen fährt den allerneuesten
Trend bei der Hitze. 300er mit Pump-Akrapovic und Kleidung
die es genau so "richtig krachen" lässt.
Die Power-Roller Fraktion grüsst dich schon mal.

http://www.ortema.de/protection/index.p ... est-detail

Ellenbogen sind logischerweise frei aber ansonst die derzeit
beste Basis-Protektion wo für Geld zu haben ist.
Der Preis bewog mich einen guten Protektor in eine
Jacke zu pappen, demnächst vielleicht auch Ärmellos.
Bei meinem "Kampfgewicht" von 57 kg kann der gleiche
Protektor natürlich den "Impact" besser vernichten
als bei einem Kaventsmann.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von IGN » Mi 22. Jul 2015, 22:47

Äh sorry,

jetzt ist es auch mir passiert.
Ich hab Power-...... statt Power-Jehova gepostet.
Sorry. Wird nicht wieder vorkommen.

Benutzeravatar
Ultralight
Beiträge: 646
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 10:03
Fahrzeuge: Giant Toughroad
Honda Wave 110i
Vespa Cosa 200 EBC
Yamaha XJ 600
Triumph Daytona 1200
Wohnort: Taunus

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Ultralight » Mi 22. Jul 2015, 22:54

Das Ding sieht sehr gut aus.
Fällt dann bei einer 300er preislich auch nicht weiter ins Gewicht :lol:

Das mit Jehova kann ja jedem Mal passieren :D
Das ist hier eine ganz liebenswerte Marotte.
Alles Verrückte hier, da fühle ich mich sehr wohl :up2:
Bild

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von IGN » Mi 22. Jul 2015, 23:23

Hi,

wenn Du die verrückten "Eier" erst
mal triffst ist es ganz aus mit Dir.

aktuell

LONG WAY HOME...
Bin dann mal weg...

Benutzeravatar
Ultralight
Beiträge: 646
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 10:03
Fahrzeuge: Giant Toughroad
Honda Wave 110i
Vespa Cosa 200 EBC
Yamaha XJ 600
Triumph Daytona 1200
Wohnort: Taunus

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Ultralight » Do 23. Jul 2015, 17:20

Hab ich doch schon 8-)
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 13
Registriert: Do 22. Okt 2015, 11:18
Fahrzeuge: ANF 125

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Bastler » Do 22. Okt 2015, 22:46

Ihr habt mir die Augen geöffnet. Werde wieder bewusster Sicherheitskleider tragen. Bin im Sommer nur im Thaistyle Dresscode unterwegs. Im Winter mit Winterjacke...thats it. Hole gleich morgen meine Grossroller Kleidung wieder aus der Kiste

Benutzeravatar
thoritz
Beiträge: 32
Registriert: So 3. Jul 2016, 11:45
Fahrzeuge: smart 451 Coupe, Renault Master, Ford Mondeo, Hisun HS100-11, Honda Vision 110, Benelli Pepe
Wohnort: Melmac-City
Alter: 53

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von thoritz » Mo 18. Jul 2016, 10:44

Hallo,

auch wenn es bei sommerlichen Temperaturen nichtso toll ist, fahre ich immer mit Motorradjacke, Handschuhen, festem Schuhwerk und mindestens eine langen Jeans.
Eigentlich wollte ich immer meine Bikerjeans tragen...

Ich habe mich Mal vor Jahren mit nem 50er Roller abgelegt.
Ampel tieforgange, noch schnell ums Eck und da war Sand.
Nur ein Rutscher, der Roller lag kaum nen Meter entfernt.
Die Lederjacke hatte eine deutliche Schmarre und mein Motorradhandschuh war durchgescheuert, so dass ich eine kleine offene Wunde auf dem Mittelfingerknöchel hatte.
In Sporthose und FlipFlops wäre selbst der minimale Abgang ein Fall fürs Krankenhaus geworden.
Seit dem nur noch "vollverkleidet"
Und wenn jemand bei 120 oder schneller per Hautbremse zum Stillstand kommt, dan ist das ein Fall für die plastische Chirurgie.

Uns hat Mal ein Instruktor beim Sicherheitstrainig zum Thema.
Handschuhe,... gesagt:
Laß dich doch eben Mal so wie Du da gerade stehst nach vorne fallen.
Schon da pult man Splitt aus der Hand.

Meine Jethelm nehme ich noch von Zeit zu Zeit wenn es sehr warm ist.
Der hat ein Vollvisier, das bis unters Kinn geht und da hoffe ich, dass das den Anprall deutlich mindert.
Aber der stammt noch vom 50er Roller und mit meinem neuen Integralhelm bin ich so zufrieden, das ich den wohl ausmustere.

Grüßle

Thorsten

Benutzeravatar
Motorradverrückter
Beiträge: 1658
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 01:01
Fahrzeuge: 100 Zeichen maximal, ändert sich ständig. Wenn ihr es wissen wollt. PN
Wohnort: München
Alter: 24

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Motorradverrückter » Di 19. Jul 2016, 14:52

also es kommt aufs Wetter an. Im Winter fahre ich gerne Vollmontur die hält schön warm und trocken. Im Sommer. Bspw. gestern. Jeans, Wanderschuhe, und eine Jacke. Dazu Handschuhe und Vollvisierhelm. Wenns sehr heiß ist wandert die Jacke ins Helmfach. Das meiste macht man bei einem Sturz mit den Händen und/oder mit den Beinen. Wenn ich im Sommer in der Stadt unterwegs bin wie bspw. letztes Jahr im Sommer. Dann wurde es auch schonmal eine kurze Hose mit leichten Turnschuhen mit Jethelm. War eine Gaudi aber natürlich gefährlich. Aber schlussendlich muss das jeder mit sich selbst ausmachen.
Bayrische Verfassung
Art.106
1)Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung
2) Die Förderung des Baues billiger Volkswohnungen ist Aufgabe des Staates und der Gemeinden
3) Die Wohnung ist für jedermann eine Freistätte und unverletzlich

Papaki-Driver
Beiträge: 525
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:57
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Papaki-Driver » Sa 23. Jul 2016, 15:55

Hisunist hat geschrieben:also es kommt aufs Wetter an. Im Winter fahre ich gerne Vollmontur die hält schön warm und trocken. Im Sommer. Bspw. gestern. Jeans, Wanderschuhe, und eine Jacke. Dazu Handschuhe und Vollvisierhelm. Wenns sehr heiß ist wandert die Jacke ins Helmfach. Das meiste macht man bei einem Sturz mit den Händen und/oder mit den Beinen. Wenn ich im Sommer in der Stadt unterwegs bin wie bspw. letztes Jahr im Sommer. Dann wurde es auch schonmal eine kurze Hose mit leichten Turnschuhen mit Jethelm. War eine Gaudi aber natürlich gefährlich. Aber schlussendlich muss das jeder mit sich selbst ausmachen.
Vor allem den letzten Satz unterstreiche ich - denn ich mit meinem "griechischen" Gen bin im Sommer nur mit Jethelm, Schlapfen und kurzer Hose unterwegs. In südlichen Gefilden schenke ich mir auch den Helm. Ich fahre so defensiv wie möglich ohne paranoid zu werden und bin mir des höheren Risikos bewusst. Das nehme ich aber im Kauf um der Lebensqualität willen, schließlich ist Motorradfahren (egal, was man fährt) Emotion pur. Ginge es nur nach der Ratio dürfte ich überhaupt nicht aufsteigen, denn selbst mit der besten Schutzausrüstung ist Biken noch um Welten gefährlicher als Autofahren.

Bei meinem (ich hoffe, das bleibt so) einzigen Sturz hatte ich auch nur leichte Sportschuhe und 'ne ganz dünne Sommerjacke + Jethhelm an. Jacke hin, Schuh durchgescheuert, Haut offen, Fuß tat weh. Nach zwei Wochen war's gut und ich genieße jede Fahrt. Im Herbst und Winter bin ich natürlich auch voll ausgestattet unterwegs, als Helm habe ich dann einen Klapphelm.

LG
Papaki Driver, der bis zu 12.000 KM pro Jahr einspurig unterwegs ist
Kein Airbag, kein CBS, kein ABS - Papaki-Fahrer sterben noch wie Männer ... :mrgreen: :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur Wave“