Ein paar Fragen zur Wave...

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
Uwe XXL
Beiträge: 78
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 08:00
Fahrzeuge: ex 2x Innova 2009
aktuell Honda PS 125i
auf der Suche: Alterscub mit Blechkleid und 50ccm
Wohnort: Chemnitz
Alter: 55

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Uwe XXL » Sa 23. Jul 2016, 22:08

Einmal alle Daumen nach unten, ich fahre südeuropäisch (T-Shirt und kurze Hose) und mit Flipflops. Der Tod lauert überall, nicht nur auf dem Bike. Hab vor jahren bei meinem ersten Leben im Forum mal was dazu geschrieben.

Gerade sehe ich, es geht um die Wave, ich fahr ja Inno :inno2: :superfreu:

Grüße

Papaki-Driver
Beiträge: 486
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:57
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Papaki-Driver » Sa 23. Jul 2016, 23:28

@Uwe XXL

Mein Daumen geht nach oben, denn genau so sehe ich das auch. Was habe ich von der besten Schutzausrüstung, wenn ich dann an (m) einer Allergie sterbe. ;) Das Leben ist ohnedies zu kurz und zu Tode gefürchtet, ist auch gestorben. :mrgreen: :mrgreen:

Wichtig ist, dass jeder so fährt wie er persönlich sich wohlfühlt, denn wenn man sich wohlfühlt und entspannt ist, ist man automatisch schon sicherer unterwegs, als wenn man verkrampft und verängstigt auf dem Bike sitzt.

In diesem Sinne wünsche ich natürlich allen Kradfahrern eine stets unfallfreie Fahrt - ganz gleich ob in t-Shirt und Flip Flops oder in "voller Montur". Spaß muss es schließlich machen. :inno: :inno2:

LG
Papaki-Driver
Kein Airbag, kein CBS, kein ABS - Papaki-Fahrer sterben noch wie Männer ... :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10175
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Innova-raser » So 24. Jul 2016, 10:28

Uwe XXL hat geschrieben:Einmal alle Daumen nach unten, ich fahre südeuropäisch (T-Shirt und kurze Hose) und mit Flipflops. Der Tod lauert überall, nicht nur auf dem Bike. Hab vor jahren bei meinem ersten Leben im Forum mal was dazu geschrieben.
Ist das etwa falsch?? :o :o :o :o

Ich fahre in der Freizeit eigentlich immer so auf der Innova. Ausser wenn ich mich wieder einmal gegen die Kälte schützen muss.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3545
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Bastlwastl » So 24. Jul 2016, 10:56

daumen in die Nase oder den PO !

ich hab dazu auch meine eigene meinung ,aber dieses egal wo, immer schwarz/weis denken is eher erschreckend .als obs nix dazwischen geben würde .

schonmal auf ner frisch gesplitteten straße mit nur 30 langerutscht ?
oder eiternde fleischwunden die hautverpflanzungen nach sich ziehen und das ganze in nem zeitraum von sagen wir 7 monate bis zu 1,5 jahre .
abgeschliffene kniescheiben und sprungelenke . usw usw .

auch ich seh es sehr sehr locker aber hab ein paar der genannten dinge hinter mir .
und da permanent geschichten rauszuleiern von wegen der tod is immer und überall , ja manchmal sogar der bekannte blitz beim scheißen .ist eine aus meiner sicht engstirnige denkweise .
ein unfall ist ein unfall und nie vorhersehbar wo und mit welchen ausgang .

hier al ein beispiel von nem bekannten ,keine 3 wochen her .
es ist niemand was passiert ,die reaktion der autofahrer :down2: kein einziger hat angehalten .
situation ca.30 km/h , ölspur recht zu sehen wird ausgewichen dann links eine weitere Hydraulikölspur mit glateis zu vergleichen .

https://youtu.be/nijfIDYzwFk

und wieder driften wir ab :sonne:
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Karl Retter
Beiträge: 2063
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 68

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Karl Retter » So 24. Jul 2016, 11:33

immer wieder interessant.
Profis (Life im Fernsehen) fahren mit Radlerhose, Radlershirt und ungeeignetem Helm mit über 80 km/h einen Gebirgspass hinunter.
verbieten oder zulassen?
wer ohne Sünde werfe den ersten Stein.

Gruß Karl :inno2:

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10175
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Innova-raser » So 24. Jul 2016, 11:50

Bastlwastl hat geschrieben:und wieder driften wir ab :sonne:
Wirklich?

Die Eingangsfrage war:
Hi,
das passt nirgends sonst rein und ich will nicht wegen jeder Frage einen neuen Thread aufmachen darum poste ich das alles mal hier (mit 3 Whiskey intus, hoffe das merkt man nicht ;) )

1. Was tragt ihr wann beim Fahren?
Vielleicht geht es nicht mehr lange da wird euch vorgeschrieben was und in welcher Form und Qualität ihr zu tragen habt. Inklusive Leuchtwesten, Leuchthelmen, Leuchtgamaschen usw. Unter anderem ist es exakt dieser Regulierungswahn und das Schwarz/Weiss denken dass mich auch von hier wegtreibt! Jeder muss so sein wie es die anderen gerne hätten. Modell A für Arbeiter, Model B für Bonzen usw.

Ich wünscht man könnte auch hier akzeptieren dass es ganz unterschiedliche Lebensentwürfe gibt und dass jeder von uns ein glückliches und zufriedenes Leben führen möchte. Das wäre viel eher möglich wenn wir dem Substantiv TOLERANZ wieder mehr beachtung schenken würden.

Spätestens wenn Sie auch mal das Lachen verboten haben werdet ihr merken wohin ihr gesteuert habt.

Ich fahre im Sommer hier wie ich auch auf den PH fahre; Mit kurzen Hosen, Hawaiihemd und Tsinellas (Flip-Flop). Der einzige Unterschied ist dass ich hier einen Jethelm trage. Denn benutze ich bei uns Zuhause nur wenn ich aus unserem Dorf/Stadt wegfahre. Zum einkaufen oder Freunde zu treffen brauche ich den dort nicht. Aber ich trinke auch nicht und so kommt es auch nie vor dass ich besoffen ein Motorfahrzeug lenken werde.

Im Winter wenn es kalt ist ziehe ich eine Ueberhose an die gegen Kälte schützt und benutze einen Vollvisierhelm plus Handschuhe. Das ist dann der Kälte geschuldet.

Aber ich habe auch keien Probleme damit wenn einer auf einer Underbone, auch im Hochsommer, im einteiligen Lederkombi mit Stiefeln, Leuchtmiteln usw daherkommt. Jeder wie er möchte.

Ich brauche zum Leben luft!! Und ich kann kaum mehr atmen wenn man mich immer mehr und mehr einschnürt.

Und ich fahre seit 1980 Motorräder der Klasse A, bzw. A1. Das je nach Bedarf im Sommer und im Winter.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Uwe XXL
Beiträge: 78
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 08:00
Fahrzeuge: ex 2x Innova 2009
aktuell Honda PS 125i
auf der Suche: Alterscub mit Blechkleid und 50ccm
Wohnort: Chemnitz
Alter: 55

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Uwe XXL » So 24. Jul 2016, 12:11

Bastlwastl hat geschrieben:daumen in die Nase oder den PO !
ich hab dazu auch meine eigene meinung ,aber dieses egal wo, immer schwarz/weis denken is eher erschreckend .als obs nix dazwischen geben würde .
Letzeres geht bei der Inno sogar dank Halbautomatik.... :up2:

Aber Du hast natürlich Recht mit dem schwarz/weiß Denken. In kurzen Hosen fahre ich nur wenn das Wetter es hergibt. Motroradschutzkleidung besitze ich gar nicht (mehr), fahre aber auch nicht jeden Tag auf Arbeit mit dem Teil, sondern tatsächlich nur kurze Besorgungen in der Stadt, bzs. meine heissgeliebten Touren auf Korsika oder Sardinien oder wherever.

Und ich habe auch nicht komplett den Verstand verloren. Die meisten Menschen haben in Ihrem Leben irgandwann einmal Schlüsselerlebnisse, bei mir war es der dritte Advent 2007. Da hat an meiner Haustür ein Schizophrener geklingelt und wollte mich wahrscheinlich einer indischen Gottheit opfern. Resultat Messerstichverletzung am rechten Herzmuskel...

Seitdem gleaube ich, dass ich eine Katze bin und sieben Leben habe. Drei habe ich dieser Nacht verwirkt. Bleiben mir also noch drei für Blödsinn. Wenn ich andersherum sehe, wie sich in meinem Umfeld mir sehr nahestehende Meschen in die Demenz verabschieden, sehe ich dass alt werden auch nichts für Feiglinge ist...

Und Du hast natürlich Recht, jeder nach seinem Geschmäckle, so lange man anderen dabei nicht wehtut. Ich fühle mich jedenfalls subjektiv weniger gefährdet als ein Yoghurtbecherracer in Vollmontur.
Zu Kettenspannung usw. (um mal wieder aufs Thema zu kommen) ist alles schon gesagt.

Grüße

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3545
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Bastlwastl » So 24. Jul 2016, 14:17

mir geht bei meinem obigen post nur euch auch andere dinge ins bewusstsein zu rufen.
weder will ich jemand mein verhalten aufzwingen noch schrei ich nach anderen vorschriften .
UWE der am ehesten damit angesprochen wurde hats denk ich begriffen wie ich es meinte .

auch ich fahr nach wie vor wieder in kurzen hosen und mal nur mit Jet usw.
die gefahr ist mir bewusst ,deswegen gleich ans grab zu denken .nenene

@ ANDY
wenn man die möglichkeit hat ,wie es bei dir der fall is ,dann gönn ich es jedem sowas zu machen .
alles hat positive und negative seiten . noch gehts mir hier gut ,ob ich mich wohl fühl is ne andere geschichte ...
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

beginner66
Beiträge: 20
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 22:33
Fahrzeuge: bmw r 1100 s, honda monkey, kawasaki kmx 200, simson sr50, honda wave
Wohnort: bayrischer wald
Alter: 52

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von beginner66 » So 24. Jul 2016, 15:39

1. winter fahre ich nicht. da geh ich zu fuß in die arbeit (10km, einfach)
wenn ich nur in unserer kleinstadt rumfahre, im hochsommer: kurze hose t-shirt, jet-helm sonnenbrille, klapperl (ich vergleiche es mit fahrradgeschwindigkeiten, da hab ich auch nicht mehr an)
ich weiß, unvernünftig................. aber ich bin manchmal etwas unvernünftig :motzen:
wenn ich cruise: fliegerbrille jetzhelm, softshell oder motocrossjacke, halbschuhe oder turnschuhe
wenn ich reise: integralhelm motorradjacke handschuhe bw-stiefel

2. Ja, richtig

3. rollenkette: getriebeöl / o-ringkette: kettenfett (ich schmiere immer und alles zu oft, also da kommt meine welle nicht zu kurz)

4. die erste mit stempel vom händler und dann, je nach können und geschmack. manche machen es bis die garantie nicht mehr wirkt

... :inno:

Papaki-Driver
Beiträge: 486
Registriert: Do 14. Mai 2015, 12:57
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Ein paar Fragen zur Wave...

Beitrag von Papaki-Driver » So 24. Jul 2016, 19:24

Innova-raser hat geschrieben: Vielleicht geht es nicht mehr lange da wird euch vorgeschrieben was und in welcher Form und Qualität ihr zu tragen habt. Inklusive Leuchtwesten, Leuchthelmen, Leuchtgamaschen usw. Unter anderem ist es exakt dieser Regulierungswahn und das Schwarz/Weiss denken dass mich auch von hier wegtreibt! Jeder muss so sein wie es die anderen gerne hätten. Modell A für Arbeiter, Model B für Bonzen usw.

Ich wünscht man könnte auch hier akzeptieren dass es ganz unterschiedliche Lebensentwürfe gibt und dass jeder von uns ein glückliches und zufriedenes Leben führen möchte. Das wäre viel eher möglich wenn wir dem Substantiv TOLERANZ wieder mehr beachtung schenken würden.

Spätestens wenn Sie auch mal das Lachen verboten haben werdet ihr merken wohin ihr gesteuert habt.

Ich fahre im Sommer hier wie ich auch auf den PH fahre; Mit kurzen Hosen, Hawaiihemd und Tsinellas (Flip-Flop). Der einzige Unterschied ist dass ich hier einen Jethelm trage. Denn benutze ich bei uns Zuhause nur wenn ich aus unserem Dorf/Stadt wegfahre. Zum einkaufen oder Freunde zu treffen brauche ich den dort nicht. Aber ich trinke auch nicht und so kommt es auch nie vor dass ich besoffen ein Motorfahrzeug lenken werde.

Im Winter wenn es kalt ist ziehe ich eine Ueberhose an die gegen Kälte schützt und benutze einen Vollvisierhelm plus Handschuhe. Das ist dann der Kälte geschuldet.

Aber ich habe auch keien Probleme damit wenn einer auf einer Underbone, auch im Hochsommer, im einteiligen Lederkombi mit Stiefeln, Leuchtmiteln usw daherkommt. Jeder wie er möchte.

Ich brauche zum Leben luft!! Und ich kann kaum mehr atmen wenn man mich immer mehr und mehr einschnürt.

Und ich fahre seit 1980 Motorräder der Klasse A, bzw. A1. Das je nach Bedarf im Sommer und im Winter.
150-prozentige Zustimmung, lieber Innova-Raser! Du sprichst mir aus meiner Papaki-Fahrer-Seele.

Letztens musste ich mit so einem kleinkarierten Korintenkacker-Polizisten diskutieren, weil ich es gewagt hatte, mein Mopped von einer Straßenseite auf die andere umzuparken, im ersten Gang, Schrittgeschwindigkeit, Helm am Ellenbogen. Als ich dann zu ihm gesagt habe: "Täglich sexuelle Übergriffe durch Flüchtlinge, täglich Banden aus Osteuropa, die Einbrüche und sonstige Verbrechen begehen und wir diskutieren wegen so etwas? Kein Wunder, dass dieses Land den Bach runtergeht. WEnn sie wollen, zeigen sie mich an, dann mache ich einen Einspruch und wir werden sehen, was das Gericht dazu sagt", ist ihm wohl selbst bewusst geworden, was für ein Idiot er war und er ist weitergefahren - ohne auch nur meine Papiere kontrolliert zu haben.

@Uwe XXL - so dramatisch wie bei Dir war's bei mir zum Glück nicht, aber als schwerer Allergiker hatte ich (trotz Notfallmedikamenten) schon ein paar Mal böse Atemwegsschwellungen, was mir neben jeder Menge Fahrten im Rettungswagen auch schon einen Flug als Patient im Notarzthubschrauber eingebracht hat. Insofern habe ich eine ähnliche Lebenseinstellung wie Du. ;)

LG
Papaki Driver
Kein Airbag, kein CBS, kein ABS - Papaki-Fahrer sterben noch wie Männer ... :mrgreen: :mrgreen:

Antworten