Einfahrzeit

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
Benutzeravatar
Stefan747
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Feb 2014, 22:03
Fahrzeuge: Honda Wave 110i
Wohnort: Schleswig-Holstein

Einfahrzeit

Beitrag von Stefan747 » Do 13. Feb 2014, 22:12

Hallo Forumsmitglieder
Habe am Montag meine brandneue schwarze Wave bekommen und habe schon eine Menge Zeit hier im Forum verbracht.
Heute habe ich mich auch endlich registriert und auch gleich eine Frage an euch. Wie lange sollte die Einfahrphase dauern?
Habe das Handbuch nur überflogen und in der Suche auch nichts richtiges gefunden. Würde mich freuen hier von ein paar Erfahrungen zu lesen.

Stefan

Benutzeravatar
ncvs512tr
Beiträge: 146
Registriert: Di 12. Feb 2013, 17:11
Fahrzeuge: Piaggio X10 350
Honda SH300i
Wohnort: Koblenz
Alter: 39

Re: Einfahrzeit

Beitrag von ncvs512tr » Do 13. Feb 2014, 22:17

na dann herzlich willkommen hier.

Viel Spass und allzeit gute und unfallfreie Fahrt mit deinem Möpp.

Was die Enfahrzeit angeht, würde ich mal die ersten 1000km also bis zum ersten Sevice in den Raum werfen.
Bei Roller ist das meisten so, bis zum ersten Service.
MfG Nico

Benutzeravatar
sznuffi
Beiträge: 1014
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 04:05
Fahrzeuge: 2xSuzuki Address 125, CBF 600SA
Wohnort: Ludwigsburg (BaWü)
Alter: 59

Re: Einfahrzeit

Beitrag von sznuffi » Do 13. Feb 2014, 22:24

Hallo Stefan
Herzlich Willkommen im Forum

ich habe meist neue Motoren nach dieser Methode eingefahren
KLICK

Man spürt es auch mitunter, wenn der Motor freier wird.

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4498
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32

Re: Einfahrzeit

Beitrag von Pille » Do 13. Feb 2014, 22:40

Willkommen. Zum einfahren gibt's viele Meinungen. Zu Beginn einfach locker angehen, langsam machen und nach und nach steigern. Im Handbuch steht sinngemäß den Motor nicht hart rannehmen. :)
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1846
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Einfahrzeit

Beitrag von sivas » Fr 14. Feb 2014, 00:12

Stefan747 hat geschrieben:Wie lange sollte die Einfahrphase dauern?
Die Einfahrphase ist beendet, sowie der Motor warm ist. Danach gibt's nur noch eines: Vollgas! Bei 5 wie auch bei 50 Tausend km.

Grüße, Dieter dh
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

crischan
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 15:17
Fahrzeuge: Innova
Wohnort: Fuhrberg
Kontaktdaten:

Re: Einfahrzeit

Beitrag von crischan » Fr 14. Feb 2014, 00:22

Ich hab meine auch so ähnlich wie Motoman eingefahren und hab deshalb jetzt auch 9PS mehr :laugh2:
Okok nicht ganz vielleicht.... aber ich hatte den Vorteil das im Hochsommer bei über 30°C zu tun. Im Moment ist das nicht so einfach, weil der Motor schon 15 km braucht um überhaupt akzeptabel warm zu werden. Fühlt sich halt ungeheuer toll und wichtig an so eine Prozedur und obs tatsächlich was bringt ist wahrscheinlich Glaubenssache. Ich glaube abwechslungsreiche Drehzahlen und Motorbremse sind wichtig und insbesondere auf den ersten paar Hundert km nicht ausdrehen reicht völlig. Aus "Einfahren" kann wahrscheinlich auch eine Religion gemacht werden ähnlich wie ÖL.
Zum Öl: ich verwende ausschließlich "Kastro Multigrade Rasing Bauer SAE ohweh 60 synth. API SJ JASO MA 4" auch für Müsli und Salat selbstverständlich.

Benutzeravatar
velociped
Beiträge: 1780
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 17:56
Wohnort: Bergstraße
Kontaktdaten:

Re: Einfahrzeit

Beitrag von velociped » Fr 14. Feb 2014, 07:41

Meine Gebrauchte bekam ich mit 925km und sie war definitiv noch nicht richtig ein- und freigefahren. Lief warm max Tacho 85. Als purer Neuling habe ich es dann auch langsam angehen lassen und mich erst mal an das Gefährt gewöhnt, bin dann sukzessive immer schneller geworden. 400km später lief sie deutlich freier, drehte besser hoch und schafft jetzt mit etwas Anlauf Tacho 100-105.

Ganz wichtig scheint mir das Warmfahren, da lasse ich mir auch Zeit. Erst wenn sie richtig schnurrt, ist sie warm. Vorher tuckert der Motor und will einfach nicht richtig.
Bild

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1846
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Einfahrzeit

Beitrag von sivas » Fr 14. Feb 2014, 07:41

crischan hat geschrieben:Motorbremse
der Motor ist zum Antrieb da! Zum bremsen gibt's ebendiese.

Eine Ausnahme davon machen längere Passabfahrten, aber da lässt man sich auch nur gemächlich rollen. Runtergeschaltet wird nur, um besser beschleunigen zu können.

Grüße, Dieter dh
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

Benutzeravatar
bike-didi
Beiträge: 1957
Registriert: Sa 24. Jul 2010, 19:52
Fahrzeuge: 2 x KTM Duke 390 R, 2 x KTM RC 390 Cup, Derbi Mulhacén Café GPRacer, Honda Wave
Wohnort: Arnsberg

Re: Einfahrzeit

Beitrag von bike-didi » Fr 14. Feb 2014, 08:00

sivas hat geschrieben:Die Einfahrphase ist beendet, sowie der Motor warm ist. Danach gibt's nur noch eines: Vollgas! Bei 5 wie auch bei 50 Tausend km.


:thumbup:

Kenne ich auch nur noch so - mit besten Ergebnissen. Nix Rumeiern am Anfang und nachweislich besser laufender Motor.
Idealerweise nach der MotoMan-Methode, bei Inno und Wave allerdings ohne Drehzahlmesser schwieriger.
Meine 390er war jedenfalls nach 26 KM eingefahren... :mrgreen: ;) !
Viele Grüße aus dem Sauerland
Didi

KTM Duke 390 R Bild
KTM Duke 390 R 2.0 Bild
KTM RC 390 Cup

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1208
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Einfahrzeit

Beitrag von Ecco » Fr 14. Feb 2014, 09:12

MotoMan :lol:
Ist das jetzt Comedy oder ernst gemeint ?
Eine Mischung aus Allerweltswissen und Hokus-Pokus.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur Wave“