Reifenprofil hinten

Werkstatthandbuch, Prospekte, Zulassungszahlen etc.
huskyboy250
Beiträge: 11
Registriert: So 28. Aug 2016, 14:37
Fahrzeuge: Wave 110i

Reifenprofil hinten

Beitrag von huskyboy250 »

Hallo Zusammen,

ich habe nun 15Tkm auf der Wave und immer noch die 1.Reifen drauf. Von dem hinteren wird geschrieben da er keine Mittelrille hat, kann man zwischen 20 und 30TKM mit dem Reifen fahren.

Jetzt die Frage an euch ist, darf ich laut Gesetzgeber noch fahren?


Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Stephan
Dateianhänge
Wave_Reifen_hinten_2.jpg
Wave_Reifen_hinten_1.jpg

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1530
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von sholloman »

Darf, bzw will man aus Spargründen so weiter fahren?
Dürfen vermutlich ja, was spricht gegen eine Erneuerung?
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Zwocki
Beiträge: 241
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 12:48
Fahrzeuge: Innova 125
Wohnort: Neustadt (Wied)
Alter: 54

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Zwocki »

Wie alt ist der Reifen?

harryguenter
Beiträge: 436
Registriert: Di 6. Sep 2016, 14:13

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von harryguenter »

1,6mm ist wohl die gesetzl. Mindesttiefe.
Sieht auf den Bildern knapp aus, aber kann auch täuschen.

harryguenter
Beiträge: 436
Registriert: Di 6. Sep 2016, 14:13

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von harryguenter »

sholloman hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 23:29
Dürfen vermutlich ja, was spricht gegen eine Erneuerung?
Hängt doch von den persönlichen Umständen ab.
Bei der gesetzl. Mindestprofiltiefe ist ja auch noch "Reserve" seitens des Gesetzgebers drin.
Wer immer nur Schönwetter fährt braucht bestimmt nicht der Empfehlung zu folgen bei 3mm schon zu tauschen. Wer im Winter oder Herbst fährt schon eher.
Ich sach mal so: Die beste Haftung auf trockener Straße hat ein Slick - dafür auf nasser Strasse aber auch die Schlechteste. Das Leben ist ein Kompromiss...

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3697
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von sivas »

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
§ 36 Bereifung und Laufflächen
Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt. Jedoch genügt bei Fahrrädern mit Hilfsmotor, Kleinkrafträdern und Leichtkrafträdern eine Profiltiefe von mindestens 1 mm.
Solange wie die inneren, längs laufenden Profilrillen ≥ 1 mm tief sind, ist doch alles ok.
Täter

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5273
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Bastlwastl »

hallo

wenn man das laufbild des reifens berücksichtigt , wäre er aus meiner sicht fällig .
da er total flach abgefahren ist . das sieht nicht mehr wirklich nach viel reserve vom gummi her aus .

und die 45 euro reissen kein großes loch in Geldbeutel
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 1101
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Mister L »

Das ist der Cheng Shin C6016, der hat in der Tat keine Mittelrille.
Es gilt sivas' Zitat, 1mm muss im Hauptprofil an der profilarmsten Stelle sein.
Als zulässigen Bereich des Hauptprofils würde ich mittig die kleinen Längsstreifen sehen.
Wenn man Verschleißmarkierungen hat, neben diesen.

Da hat offenbar nicht jeder dein Bild angesehen, denn im unteren Bereich sind diese Längsstreifen komplett blank (4. Längsstreifen von oben links und ggü. bspw.). Dieser Reifen ist so nicht zulässig und könnte dir 60Euro und einen Punkt einbringen.

Wechseln!

Motorradreifen mit 3mm zu tauschen, ist Unsinn, manche Neureifen haben nur wenig mehr Profil mit um die 3,5mm. Bei Wave-Reifen sind es mehr. Aber man sollte schon rechtzeitig wechseln, auch bei Trockenheit grippt ein abgefahrenes Profil idR schlecht, es ist nicht mit einem neuen Slick gleichzusetzen.
Unterschiedliche Kilometerleistungen liegen überwiegend an der Gegend (Rauhigkeit des Asphalts durch regional benutzte Mischungen, sehr fix bspw. geht das in Südfrankreich, auf Flüsterasphalt fährste ewig), Benutzungsprofil (Stadt/Land/Sommer/Winter - wird der Reifen warm?) und Fahrweise (Reifenerwärmung, Bremsnutzung vorn/hinten, Überbremsung). Also auch wenn andere 30tkm fahren, kann der eigene Reifen schnell am Ende sein.
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

SC71
Beiträge: 4075
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125 blau 2020
Honda C125 rot 2020
Wohnort: DUISBURG
Alter: 55

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von SC71 »

Der Reifen könnte dem Besitzer nicht nur €60, sondern unter ungünstigen Bedingungen auch 6 Feet Under einbringen. Mr. L ist ein begnadeter Profiler!

Aber es handelt sich ja hier eher um ein Geizknochen Forum (werde jetzt mal die Zahnpasta Tube aufschneiden und für eine Woche Reis aufsetzen)
IM HERZEN SUPERCUBIST

Benutzeravatar
Xir
Beiträge: 398
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 22:32
Fahrzeuge: Ducati 750SS
Aprilia Futura RST1000
Gilera Runner SP 50 DD
Honda Wave 110i
Wohnort: Sachsen

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Xir »

Theoretisch müsste auf der Reifenflanke irgendwo die Bezeichnung TWI sein (mehrfach) da hast du dann die Verschleissmarkierungen im Profil, wenn die bündig sind (oder da blank ist) :lol: ist er alle.

Bohne
Beiträge: 1366
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Bohne »

Man kann zwei TWIs auf den Fotos erkennen, die sind fast aber noch nicht ganz erreicht.
Das kann aber nur ein grober Anhaltspunkt sein.
In Europa gibt es ja unterschiedliche Anforderungen zur Mindestprofiltiefe bei Leichtkrafträdern und wer weiß schon, auf welche davon CST die Höhe und Position der TWIs möglicherweise abgestimmt hat.
Man könnte ja mal ein paar Polizisten und Prüfingenieure fragen, ob der noch gut ist und wo genau gemessen wird bei diesem Reifen.
Da erhält man bestimmt die unterschiedlichsten Aussagen...

Benutzeravatar
Palü
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 14:46
Fahrzeuge: 3 mal Honda: Innova, SH 300, Forza 300 mit Beiwagen
1 mal Opel Meriva A
Alter: 56

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Palü »

Also,
der Reifen macht einen guten Eindruck.
Es ist noch nicht einmal das Gewebe zu sehen :laugh2:
Evtl jetzt einen neuen kaufen und den ein wenig "ausdünsten" lassen,
zum Herbst hin würde ich den dann aufziehen.
Gruß Paul
Einigkeit und Recht auf Freizeit - Cubisten aller Länder vereinigt euch :up2:

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 1101
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von Mister L »

Bohne hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 17:32
Man könnte ja mal ein paar Polizisten und Prüfingenieure fragen, ob der noch gut ist und wo genau gemessen wird bei diesem Reifen.
Da erhält man bestimmt die unterschiedlichsten Aussagen...
Da wette ich dagegen und sage, der ist illegal und dass die Aussagen sich entsprechend ähneln würden - besonders wenn man das Bild des Neureifens vergleicht:
https://www.reifen-felgen.de/media/imag ... 076639.jpg

Es mag ja sein, dass an einer Stelle eine TWI zu sehen ist. Das ist aber dann irrelevant, wenn an anderer Stelle das Profil auf null abgefahren ist.
"Aber, aber, Herr Wachtmeister: Hier mag der Reifen blank sein, aber gucken Sie mal da!" - Das verfängt nicht.

Btw: Habe gesehen, dass es den C6016 auch mit Mittelrille gibt. Mysteriös...
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

Benutzeravatar
jumpyZ787
Beiträge: 863
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 23:32
Fahrzeuge: Honda Innova, cb450s
Wohnort: Hagen NRW
Alter: 34

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von jumpyZ787 »

So mysteriös is das gar nicht. Mit mittelrille wird häufig für vorne genommen.
Hab auf meiner cb den k68 oder sowas drauf (die richtige Nummer weiß ich nicht mehr😁), und da gab's für vorne einen "mrl" und hinten einen "oml".
Moppetfahrer sind die besseren Autofahrer.

Benutzeravatar
jumpyZ787
Beiträge: 863
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 23:32
Fahrzeuge: Honda Innova, cb450s
Wohnort: Hagen NRW
Alter: 34

Re: Reifenprofil hinten

Beitrag von jumpyZ787 »

"Die Mittelrille gibt dem Reifen für die Verwendung als Vorderrad eine sehr gute Geradeauslaufstabilität.

* OMR - ohne Mittelrille. Reifen mit dieser Kennzeichnung verfügen über eine größere Aufstandsfläche. Folglich sind sie für den Einsatz am Hinterrad optimiert und können bei langen Ausfahrten/Touren Ihre Vorteile unter Beweis stellen."

So steht es bei Heidenau auf der Seite.
Moppetfahrer sind die besseren Autofahrer.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur Wave“