spritsparwunder nummer 1

Harri
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Harri » Do 6. Sep 2018, 19:36

Das Fahren mit wechselnden Geschwindigkeiten (egal wie man es jetzt nennt) kann bezogen auf den Spritverbrauch für einen Einzelnen bei freier Einteilbarkeit der unterschiedlichen Geschwindigkeitszustände zu einem Erfolg führen. Dieser Erfolg ist unter den heutigen Verkehrsbedingungen mehr als fragwürdig, da selbst bei gleicher Durchschnittsgeschwindigkeit, dann entweder alle synchron ihren Geschwindigkeitswechsel durchführen müßen (daran zu glauben ist aber naiv, da für ein Optimum selbst bei gleichem Fahrzeug zB bei unterschiedlicher Beladung ein anderer Wechselrhythmus notwendig ist) oder der Abstand um ein vielfaches größer sein muß (das gibt aber die derzeit vorhandene Strassenfläche pro Auto nicht her).
Sowie nur ein bisschen mehr Verkehrsaufkommen anliegt, welches bei gleichmäßiger Geschwindigkeit sich eben einfacher synchronisieren läßt, bedeutet alles andere die Entstehung/Erzeugung von Staus, bzw eine erhebliche Vergrößerung eines bestehenden Staus.
Effektives und konsequentes Spritsparen durch Geschwindigkeitswechsel läßt sich also nur durchführen, wenn man alleine ist oder wenn man es in Kauf nimmt, daß man für einen kleinen eigenen Vorteil, alle dahinter fahrende Fahrzeuge zu mehr Sprit und/oder mehr Zeitverbrauch nötigt. Das ist dann eben Einstellungssache ob man das wirklich will und ich zB würde nicht damit prahlen.

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2240
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Sachsenring » Do 6. Sep 2018, 20:59

Statistisch gesehen kann man in Brandenburg die geringsten Verbräuche fahren, da das durchschnittliche Verkehrsaufkommen auf Kreisstraßen 73%, auf Landesstraßen 45% und auf Bundesstraßen immerhin 23% geringer als in den alten Bundesländern. Höchste Verbräuche sind in Ballungsgebieten wie dem Ruhrgebeit, dem Umland größerer Bayrischer Städte und BW zu erwarten.

Auf den Gesamtdeutschen Schnitt können für die einzelnen Angaben etwa 13-17% abgezogen werden.

Sämtliche Hampeleien muss man dort höchstens mit den Traktorfahrenden Kolchosenbetreibern ausfighten.

Vom Osten lernen heißt Siegen lernen!

Für Frieden und Sozialismus,
Freundschaft,
SR
Bild I´m on my Wave of life.

Tranberg
Beiträge: 1157
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Tranberg » Do 6. Sep 2018, 21:25

Ich stimme vor Tempomatpflicht- und rechtweisende Tachos.

Besonders mit schwachmotorisierte Fahrzeuge ist es lästig wenn der Vordermann ständig die Geschwindigkeit ändert.

http://trafficwaves.org/

Bild

[BBvideo=560,315]https://youtu.be/iGFqfTCL2fs[/BBvideo]
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10726
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Innova-raser » Fr 7. Sep 2018, 04:05

Tranberg hat geschrieben:
Do 6. Sep 2018, 21:25
Besonders mit schwachmotorisierte Fahrzeuge ist es lästig wenn der Vordermann ständig die Geschwindigkeit ändert.
:up2: :superfreu:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 393
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: BMW K100, 2mal Honda Wave

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von tybrin » So 9. Sep 2018, 16:50

Hallo zusammen,
um zum Thema zurückzukehren:
Ich war beim Flez und wollte die Strecke für einen kleinen Test nutzen.Mit wie wenig Sprit kann die Wave fahren?
Einfache Strecke 146Km. Hab aber kein Bock dort zu tanken, da ich sonst 5Km nach Hamm reinfahren müsste. Unterwegs mochte ich auch nicht tanken, da sonst das ganze Gerödel runter gemusst hätte.
Und natürlich wieder drauf. 0- Böcke darauf. Also 1 Lieter in die U-Box und beim Flez umfüllen. Damit dann nach Hause. Wenn ich unter 1,5 L/ 100 Km bliebe, müsste das reichen.
Dummer Weise viel mein Navi kurz nachdem ich das Flez verlassen hatte komplett aus, so das ich nach gefühl fahren musste. Die noch vorhandene Spritmenge war aber schon knapp bemessen und ich wusste nicht immer wo ich genau war und fuhr damit zwangsläuffig Umwege. Bei Gummersbach wurde mir die Sache dann zu heiss, da ich den tatsächlichen Verbrauch nicht kannte und nicht wusste wie weit ich noch fahren musste.
Hab doch getankt.
Zu Hause stellte ich fest,dass das gar nicht notwendig gewesen wäre. Nun zu den Werten: Möglichst gleichmässig und unter 60Km/h bleibend und trotz Wind und Regen auf der Hinfahrt bei anfangs 10°C, später14°C, zog sie sich im Schnitt 1,295L/ 100 Km weg. Um es direkt klar zu stellen: Das war nur ein Test, Spass macht das fahren so selbst mir nicht. Mit nur wenig Sprit mehr kann ich deutlich schneller fahren. Mit weniger Wind und bei höherer Lufttemperatur wär noch ein bisschen weniger möglich. Die Grenze für die Wave liegt von mir geschätzt bei ca 1,2 L/100 Km. Wenn alles optimal ist.
Ist schon cool mit 4,67 € hin undd zuück (mit Umweg) 324 Km zu fahren. Gesamt Verbrauch 3,2 L Restmenge im Tank: 0,5 L.
LG
Tybrin

Brett-Pitt
Beiträge: 2765
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Brett-Pitt » So 9. Sep 2018, 18:48

Moin Tybrin,

auch ich wollte den FLEZ-Testverbrauch.
Aber ...
Spät dran. Also Rennen gegen Maatins Tiefschlafphase.
Landschaftlich schön, und zwischendurch W-tal auffe Bahn
(100 kmh), um Unna rum auch viel Schnellstraße (90 kmh),
pünktlich 10:30 am Frühstückstisch.
Ach, der Testschnitt ist sowieso im A****. Also zurück auch
schnellstmöglich. Unter 3 Stunden, summa
1,71 Schnitt.

Wie erwartet. Inno Slowhand 1,5 und
Wave spassfrei 1,3 ... geht alles.

Die Hondas nie über 1,8 während die
Suzi nie unter 1,8 zu bekommen war.
Es lebe die effiziente Langhuberei.
Was der Menschheit fehlt, wäre eine
optimal verkleidete 200er, getrimmt
aufs Spritsparen.

Weiterkilometerschinden,

DZM-Pit

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2240
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Sachsenring » So 9. Sep 2018, 21:21

Tach ihr Spritsparer :-)

Wenn man überlegt, dass 1,3 unter höchst langweiligen und artungerechten Fahrmodi möglich sind - ist ein Gesamtdurchschnittsverbrauch von 1,88L inkl Winterbetrieb wiederum höchst akzeptabel.
Man muss es in absoluten Zahlen sehen. Dann gehts. Ein Mehrverbrauch von knapp 40% lesen sich schon gruseliger :)

1,7er Schnitte sind im Sommer problemlos fahrbar, ohne ein Verkehrshindernis darzustellen. So macht Mobilität doch Spaß :-)

Ja, ich habs schon in mehreren Fäden gelesen und entschuldige mich hiermit höflichst für mein Fehlem am Frühstückstisch :oops:

Immerhin musste ich noch Brett-Pitts Bier mitsaufen..... :lol: Alles muss man immer selbst machen..... :roll:

Schee wars, OST kann kommen :mrgreen:

LG vom Siebenschläfer :lol:
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 393
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: BMW K100, 2mal Honda Wave

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von tybrin » So 9. Sep 2018, 22:08

Hallo Martin,
so iss es. Ich wollt auch nur mal ausprobiren was machbar ist. Das war selbst mir zu lam.
LG
Tybrin

Cubby
Beiträge: 26
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 19:44
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Cubby » Mo 10. Sep 2018, 12:49

Brett-Pitt hat geschrieben:
So 9. Sep 2018, 18:48

Was der Menschheit fehlt, wäre eine
optimal verkleidete 200er, getrimmt
aufs Spritsparen.
allerdings, das wäre ein Trum :up2:

Silent Blood
Beiträge: 216
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 15:59
Fahrzeuge: BMW 523i, Honda Vision 50i, Daelim S300
Wohnort: Erde
Alter: 35

Re: spritsparwunder nummer 1

Beitrag von Silent Blood » Fr 16. Nov 2018, 12:37

Bei einer 200er CUB wäre ich sofort dabei, vielleicht noch mit gutem Wetterschutz und auf jeden Fall ganzjahrestauglich (also mit Kettenkasten). Und bitte bezahlbar, also in bester Wave / Innova - Manier. Seit ich 250er fahre, kann ich einfach nicht mehr auf 125 zurück, zumal diese Zweiventiler noch nichtmal die gesetzliche Leistungsgrenze reißen...

Antworten

Zurück zu „Kraftstoffverbrauch“