Sprit in den Tank press-Rekord

crischan
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 15:17
Fahrzeuge: Innova
Wohnort: Fuhrberg
Kontaktdaten:

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von crischan » Di 22. Apr 2014, 23:23

Klar kricht man sowat am klappen, nur oppe das dann noch am zahlen am wollen biss simma dann am fragen... ;)

Unsere Mopeten fahren ca. 55km mit einem Liter. Wenn ich also weiß, daß ich noch ungefähr einen Liter habe, rechne ich noch mit weiteren ca. 40km oder so ähnlich je nach Fahrweise und etwas Sicherheit. Dieses Vorgehen nennt Pille "Gefühl und Erfahrung". Wenn du es noch genauer möchtest bewegst du dich unterhalb des Zentiliterbereichs. Das lässt sich mit einem normalen Tank nicht messen, denn schon Fahrbahnunebenheiten und wechselnde Fahrzustände verfälschen das Messergebnis eines Schwimmers. Der Tank sollte also 1cm2 x 3,70m sein und von wegen senkrecht und sowas natürlich pendelnd aufgehängt...
Oder man müßte genaue Durchflußzähler jeweils an der Befüllung und an der Entnahme haben. Für Erbsenzähler empfiehlt sich dann noch eine Berechnung der Verdunstung und eine Eingabe des Heizwertes des verwendeten Kraftstoffes. Und son Elektronik- und Messgeraffel kostet halt. Um eine benutzbare Tankanzeige zu erreichen sind viele Tanks (unsere auch) nach unten zulaufend und die Anzeige wird gegen Ende immer genauer. OK man könnte die Anzeige für den unteren Bereich etwas spreizen und könnte dann genauer ablesen. So mußt du halt üben zwischen 1mm unter "leer" und 2mm drunter zu unterscheiden.
Sei froh, daß du eine so genaue Anzeige hast. Bei der Inno unterscheidet die Anzeige überhaupt nicht zwischen 0,8l und trocken. Da bleibt für die letzten 30 bis 70km nur Rechnen, Erfahrung und Hoffen. Und der Liter Sicherheit in der U-Box natürlich.

WE11ENR31T3R
Beiträge: 323
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 23:07
Fahrzeuge: wave
Wohnort: bergisches land

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von WE11ENR31T3R » Di 22. Apr 2014, 23:37

nee, nee, jetz komm mich ma nich mit: dat is nur mitte modernste technik und wat fürne zustände un pendel un alles zu lösen ... ich will doch bloß, dat der rote strich unter die nadel genau da is, wo der tank am leergehen fängt! :-)))

aber jetzt noch mal ernsthaft: mit nem kanisterchen unterm sitz ist das alles kein problem und mit erfahrung und gefühl schon mal gar nicht. aber als neuling hat man eben weder erfahrung, gefühl noch einen liter benzin unter der sitzbank. ich will doch gar keine technisch “bessere” anzeige, es wäre halt nur einfacher, wenn man die skala ein paar millimeter nach links drucken würde, und nadelstand “leer” dann auch eben auch “leer” bedeuten würde :-)

viele grüße

phil

crischan
Beiträge: 3266
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 15:17
Fahrzeuge: Innova
Wohnort: Fuhrberg
Kontaktdaten:

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von crischan » Di 22. Apr 2014, 23:54

Jepp so hab ich das auch verstanden. Du könntest natürlich auch die Armaturentafel auseinanderbauen und ein zusätzliches Strichlein oder sogar zwei anbringen. Obwohl ich eigentlich ziemlich sicher bin, daß du, bis der Entschluß das zu tun gereift ist und du Wiilens bist das zu tun, du die Anzeige schon sicher interpretieren kannst :prost2:

WE11ENR31T3R
Beiträge: 323
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 23:07
Fahrzeuge: wave
Wohnort: bergisches land

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von WE11ENR31T3R » Do 24. Apr 2014, 01:54

klaa, da hasse recht ... dachte bloß so ... wennze inne schule bis, lebse in hochrisikobereich, gedichte interpretieren un so ... kaufse en mopped, dachte ich, wär alles ganz einfach, musse nix interpretieren, kannze einfach bloß ma wat schnell vonne skala ablesen ... habbich gedacht ... un, jetz, isset ma wieder alles ganz anders ... aber so isset ja immer ...

teddy
Beiträge: 2760
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von teddy » Mi 30. Apr 2014, 19:47

WE11ENR31T3R hat geschrieben: sach ma, da fasste dich doch echt am kopp, ham die da keine inschenöre bei honda, die sowat am klappen kriegen können?
Meine erste japanische Dose, ein Toyota Camry in 1981, brachte mich in einen unerhoerten Stresszustand. Vollgetankt Nadel steht ueber Max. Fahren und Fahren die Nadel geht ganz gaanz langsam runter, Und bei der Anzeige 1/4 geht es ganz gaanz schnell Richtung Leer und das Laempchen "Nachtanken" geht befehlend an. Schnell Tankenfahren und sieheda es geht nur grob 3/4 des angegebenen Tankinhalts rein. Passiert noch einige Male anschliessend. Zur Garage: da stimmt was nicht mit der Anzeige, Garantiefall. Laechelt der Verkaeufer sehr einfuehlend: mein lieber Herr, das ist ABSICHTLICH so vorgesehen, Toyota will so gut wie moeglich vermeiden, dass ein Toyota-Fahrer unterwegs wegen Benzinmangels zum Stillstand kommt, waere ein Kratzer an unserem Qualitaetsimage.
Find ich ganz in Ordnung, wenn die Japaner dieses Prinzip noch immer beibehalten, gleich ob Honda Toyota Suzuki oder was auch.

Benutzeravatar
Ultralight
Beiträge: 646
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 10:03
Fahrzeuge: Giant Toughroad
Honda Wave 110i
Vespa Cosa 200 EBC
Yamaha XJ 600
Triumph Daytona 1200
Wohnort: Taunus

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von Ultralight » So 26. Jul 2015, 19:17

Die Tankanzeige kann man ja mal vergessen, die ignoriere ich auch und rechne lieber.
Letzte Woche fahre ich mit 1087 km auf der Arbeit vor.
Bei 1090 müßte der Tank eigentlich leer sein.
Also nachmittags ab zur Tanke.
Es gingen nur 3,3l rein (randvoll) :think:
Etwas Reserve unter der Sitzbank wäre wirklich clever.
Bild

Benutzeravatar
Ultralight
Beiträge: 646
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 10:03
Fahrzeuge: Giant Toughroad
Honda Wave 110i
Vespa Cosa 200 EBC
Yamaha XJ 600
Triumph Daytona 1200
Wohnort: Taunus

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von Ultralight » Do 27. Aug 2015, 17:30

So eine kleine Reserve unter der Sitzbank beruhigt doch ungemein, da kann man mit dem letzten Tropfen an der Tanke vorfahren.
Beweisfoto:
Wave_getankt.jpg
Bild

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4498
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von Pille » Fr 28. Aug 2015, 11:25

3 Liter auf 3 Kilometer, da stimmt was nicht mit dem moped :)

und der sparfuchs von cub treiber tankt stets nicht 4,97 sondern 5,01 oder 5,02. dann reicht der fünfer zum bezahlen und der sprit wird ein ganz kleines bisschen billiger :twisted:
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
Ultralight
Beiträge: 646
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 10:03
Fahrzeuge: Giant Toughroad
Honda Wave 110i
Vespa Cosa 200 EBC
Yamaha XJ 600
Triumph Daytona 1200
Wohnort: Taunus

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von Ultralight » Fr 28. Aug 2015, 17:01

Hätte ich ja gerne für 5,01€ getankt, aber dann wäre beim Schließen des Tankdeckels die Ersparnis übergeschwappt :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Ultralight
Beiträge: 646
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 10:03
Fahrzeuge: Giant Toughroad
Honda Wave 110i
Vespa Cosa 200 EBC
Yamaha XJ 600
Triumph Daytona 1200
Wohnort: Taunus

Re: Sprit in den Tank press-Rekord

Beitrag von Ultralight » Mi 23. Sep 2015, 13:49

Neuer Rekord, das war wirklich auf dem letzten Tropfen :mrgreen:
Tankrekord.jpg
Bild

Antworten

Zurück zu „Kraftstoffverbrauch“