Zusatzscheinwerfer

Karl Retter
Beiträge: 2111
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 68

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Karl Retter » Fr 29. Jun 2018, 09:33

Was Done schreibt ist richtig. Die Beleuchtung am Anfang eines Tunnels ist aus diesem Grunde Intensiver als in der Mitte.
Der Gavia hat überhaupt keine Beleuchtung und ist ohne vernünftiges Licht nicht sicher zu durchfahren. Nur die Sicht auf den Ausgang sozusagen ein helleres Rund in der Ferne gibt etwas Orientierung. Das hat sich das Auge längst auf die Dunkelheit eingestellt.
Ich habe das unterschätzt und möchte mit einem starken Zusatzscheinwerfer eine Besserung erreichen. Mal sehen wie die Erfahrungen im Forum dazu beitragen können.

Gruß Karl

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 3674
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 42

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Bastlwastl » Fr 29. Jun 2018, 09:46

Karl Retter hat geschrieben:
Fr 29. Jun 2018, 09:33
Mal sehen wie die Erfahrungen im Forum dazu beitragen können.
Gruß Karl
Augen zu und Durch ! :laugh2:

das mit dem Bus ist uns tatsächlich 2 mal in so ner situation passiert . deswegen der hinweis .
wobei der Gavia glaub ich eh Grad aus geht . da gibts lustige die machen gleich nach der einfahrt mal nen ordentlichen schwenker oder 90 Grad ....

aber jeder zusatz is besser wie original !
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Brett-Pitt
Beiträge: 2431
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Brett-Pitt » Fr 29. Jun 2018, 10:37

Ich bin abends bei Bewölkung rein in den Gavia.
Kein Problem. Wenn wenig Verkehr:
Kurz einfahren, mit Blinker rechts ran,
abwarten, weiterfahren...

Die alte Trasse an der Steilwand war gefährlicher.
Lieber mit 25 kmh an die Tunnelwand, als mit
200 kmh aufn Talboden.

Weiter-Licht-am-Ende-des-Tunnels-sehend...


Lux-Pit

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Done #30 » Fr 29. Jun 2018, 10:39

Ja, der Mensch ist halt nur ein sehr beschränktes Wesen.
Das Auge hat, wie jeder negativ- bzw Diafilm, und auch jeder Kamerasensor einen begrenzten Dynamikumfang. d.h. sinnvolle Bildergebnisse erhält man nur bei einer bestimmten Beleuchtung. Es darf nicht zu dunkel, und auch nicht zu hell sein. Wenn alles komplett weiß oder komplett schwarz ist, dann gibt es keine Kontraste mehr, aus denen eien Bildinformation generiert werden kann
An Kameras kann man diesen Bereich etwas verschieben, indem man Sammellinsen, Blenden, Filter einbaut und durch elektronische Klimmzüge. Das menschliche Auge ist aber erstaunlich leistungs- und anpassungsfähig. Es hat unmter dem Augendeckel, dem Lid, eine Hornhaut, also eine Linse sowie eine Iris, die die Pupillenöffnung bestimmt, also die Blende. Dahinter als Sensoren (bzw Film) die Netzhaut und ganz wichtig: Irgendwo dahinter arbeitet noch ein Gehirn mit all seine Macken.

Das alles braucht zum Wechsel von extrem hell nach extrem dunkel etwas Zeit. In dieser Zeit ist man quasi blind.

Wie sich eine Kamera an die wechselnden Lichtverhältnisse anpassen versucht, sieht man an diesem Video. Man sieht sehr schön das "Pumpen" beim Lcihtwechsel, sowie die völlig überstrahlten Stellen, wo das Licht in die Galerei fällt. Es hilft also nur dem Auge Zeit zu geben und in dieser Zeit wenig Strecke zurückzulegen. Der Fachmann nennt das angepasste Geschwindigkeit. Vor dem Abbremsen vor der Tunneleinfahrt den Blick in den Spiegel nicht vergessen. Womöglich hat der nachfolgende Fahrer dieses Posting nicht gelesen.
Die Frage, ob der Sinnhaftigkeit von getönten Visieren ist damit auch beantwortet.
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Bohne
Beiträge: 330
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Bohne » Fr 29. Jun 2018, 22:33

Das ist der Hersteller von Palü's Zusatzscheinwerfer: http://www.rtdautolight.com/
Ist ganz interessant, was es da alles zu sehen gibt.
Die chinesischen Hersteller kämpfen wohl mittlerweile selbst gegen Plagiate.

Das Modell von Palü wird da als "Fog Light" beschrieben.
Ist vielleicht eine gute Erklärung dafür, dass sich der Gegenverkehr nicht belästigt fühlt.
Ich konnte mich noch nicht entscheiden...
Dateianhänge
RTD.jpg

Bohne
Beiträge: 330
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Bohne » Mo 6. Aug 2018, 19:30

Ich habe es jetzt mal mit dem Rayton E03D mit 1200lm versucht.
Der ist ganz gut auf den ersten zehn Metern und geht schön in die Breite. Eignet sich im unwegsamen Gelände, oder zum Arbeiten, Zelt aufbauen.
Die Staßenschilder in der Ferne sind auch deutlich heller, aber fokusiert auf xx Meter vor dem Lenker bei Landstraßentempo, da taugt er gar nicht.
Außerdem sollte das Modell nicht im Sichtbereich montiert werden, da das Glas vorne nach oben abstrahlt und dann den Fahrer blendet. :stirn:
Da muss ich noch was anderes versuchen...

Habe hier ein Bild von einer Innova beim Möhne-Treffen gefunden.
Was ist das, ein Fernscheinwerfer aus dem Bootsbereich? :)
Dateianhänge
E03D.jpg
Scheinwerfer.jpg

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Zusatzscheinwerfer

Beitrag von Done #30 » Di 7. Aug 2018, 00:57

Dieser motorisierte Flakscheinwerfer gehört Fritten-Robert.
Siehe Anderer Thread
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Antworten