Verkehrskollaps planen

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 978
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Torsten » Mo 6. Aug 2018, 22:42

Stauassistent.
Ist eine Ergänzungsfunktion für die adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC, Adaptive Cruise Control) in Verbindung mit dem Spurhalte-Assistenten (Lane Assist).
i.d.R. bis 60 km/h "schwimmt" der Wagen im stop-and-go mit, hält an, fährt wieder los und hält die Spur.
Gibt es bei diversen Marken/Modellen ganz normal zu kaufen.

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1946
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von sivas » Mo 6. Aug 2018, 23:10

Verkehrskollaps ... dass ich nicht lache ! Stauassistent ... tss, tss tss

Wartet erst mal ab, wenn der Planetare Kollaps kommt !
Dass es für das Kippen nur eines kleinen Anstosses bedarf, leuchtet ein.

Mit Drei-Tonner-Euro-10-Dieseln beherrschen wir das Ganze und gebieten der Natur Einhalt ! Dumm nur, dass die sich einen feuchten Kehricht um uns kümmert.

Versteinert bin ich bereits. Das habt IHR noch vor Euch !
Ob es allerdings jemals jemanden geben wird, der EUCH ausbuddelt ? ich bezweifle es.
Schön W I S S E N S C H A F T L I C H habt Ihr das gemacht - hättet mich besser liegen lassen sollen.

In'nem anderen Forum wurde ich auch schon gefragt: "Die Hitze macht dir ganz schön zu schaffen."
Adagio

:prost2: :inno2: :prost2: :popcorn gross:

Dafür, dass wir fremden Kindern eine solch schöne Welt hinterlassen, dürfen sie uns pflegen ... für ein Jahr, für umme ... oder habe ich die Nachrichten falsch verstanden ?
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10818
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Innova-raser » Di 7. Aug 2018, 06:15

kurvenparker hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 21:58
Torsten hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 21:00
teddy hat geschrieben:
Mo 6. Aug 2018, 19:43
Naemlich eine, die erkennt wenn im Stau sich der Vordermann zu bewegen anfaengt und dementsprechend auch das eigene Fahrzeug zu Fahren beginnt.
Gibt es längst.
Abschleppstange ?
Ich glaube Teddy meint "Platooning".
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1946
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von sivas » Di 7. Aug 2018, 06:29

Aktuell kann man im Internet den Test eines Stau-Assistenten verfolgen.
Mit den Stau hat es ja noch geklappt, der Assistent scheint jedoch versagt zu haben ...
jetzt fragen sie, wo denn die zweite Explosion hergekommen sei.
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 978
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Torsten » Di 7. Aug 2018, 08:13

Falls Du auf den schweren Unfall bei Bologna anspielst, bei dem mindestens ein Toter und viele z.T. schwer Verletzte zu beklagen sind:
Ja, dieser Unfall wäre mit einem Assistenzsystem (in dem Fall ein Notbremsassistent) vermeidbar gewesen.
Viele moderne LKW sind längst mit solchen Assistenten ausgestattet. Leider werden diese Systeme oft von den Fahrern ausgeschaltet, weil damit z.B. nicht mehr so nah aufgefahren werden kann.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10818
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Innova-raser » Di 7. Aug 2018, 09:04

Verärgerte Trolle und Elfen, die für die zahlreichen Unfälle auf der A2 verantwortlich sein...

Und weiter:
Im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen-Reporter Sören Oelrichs erklärt die selbst ernannte Elfenbeauftragte Melanie Rüter, wie sie Unfallschwerpunkte auf der A2 "energetisch versiegelt" hat.
Die einen glauben unumstösslich an die Technik von morgen und übermorgen andere wiederum an Elfen und Trolle.

Mit Vernunft wäre man wohl am besten beraten.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 3650
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008

Innova weiß 2010
Wohnort: Göppingen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Bernd » Di 4. Dez 2018, 21:22

https://www.heise.de/autos/artikel/Klar ... 39926.html

Hier ist noch ein schöner Artikel, warum das Moped das beste Verkehrsmittel ist.
Nach dem Fahrrad und zu Fuß natürlich.

Eigentlich gehts darum, wie bescheuert es ist, in der Stadt ein Auto zu besitzen.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 978
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Torsten » Di 4. Dez 2018, 21:57

Kommt immer auf die Größe der Stadt an, irgendwann ist auch ein Zweirad keine Lösung mehr. :)

https://www.youtube.com/watch?v=nTMnwGK8LyE

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 10818
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von Innova-raser » Di 4. Dez 2018, 22:11

Weder ein Ein- noch ein Mehrspuhrfahrzeug ist eine Lösung zur Vermeidung des Verkehrskollapses.

Die einzige Alternative ist die drastische REDUKTION! Das heisst zum Beispiel die Arbeitsplätze dort bereitstellen wo die Arbeitnehmer wohnen. Das verhindert Pendeln.

Die meisten anderen sogenannten "Lösungen" sind Augenwischerei. Egal ob EV, Zweirad oder weiss ich was.

Habe das schon mehrmals erwähnt. Aber diese einfache Milchmädchenrechnung will niemand hören.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

ts1
Beiträge: 306
Registriert: Di 16. Jun 2015, 11:28
Fahrzeuge: Indomobil Address
Husqvarna Strada
Wohnort: LU

Re: Verkehrskollaps planen

Beitrag von ts1 » Mi 5. Dez 2018, 00:12

Die einzige Lösung ist dort zu wohnen, wo die Subventionen hoch und die Gewerbesteuern niedrig sind.
Denn dort werden die Arbeitsplätze und Geschäfte sein!
Das Deutsche Recht sagt klipp und klar, dass der Weg zur Arbeit das Problem des Arbeitnehmers ist.

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“