Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von IGN » Do 8. Nov 2018, 16:12

- ok ign, das erklärt immernoch nicht, warum du ein google t-shirt anhattest. -

Volltreffer: Ja

vielleicht um auf Dein Leiden in der Zukunft hinzuweisen ?

Tatsächlich gab es Aufruhr, IGN war etwas angeschickert wie üblich...
Zuletzt geändert von IGN am Do 8. Nov 2018, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ramon Zerano
Beiträge: 412
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 20:55
Fahrzeuge: Honda Shadow 125

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Ramon Zerano » Do 8. Nov 2018, 16:15

der war gut...aber leiden wir eventuell nicht alle ?

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von IGN » Do 8. Nov 2018, 16:20

Jetzt wirds psychologisch Ramon...

nein, denke nicht.

Woher soll IGN wissen, wer unter was leidet ?

teddy
Beiträge: 2731
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von teddy » Do 8. Nov 2018, 19:46

DonS hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 20:32
Bei teddy’s Schilderung, könnte man glauben, er war damals live dabei.
Auf einem kleinen Bauernhof im Muehlviertel, evakuiert aus Wien als kleiner Bub mit meiner Mutti in 1943. Einflugschneise der Alliierten Richtung Linz und Wien und weiss ich was. Die Richtung kannte ich natuerlich damals nicht, nur jeden Abend und Nacht den Laerm von "da oben" kriegte ich gut mit. Untertags nur selten kleinere Geschwader zu sehen.
Alles klar?
Dass in Dld. auch untertags Grossangriffe geflogen wurden mag wohl stimmen, das Land war ja der Hauptfeind, Oesterreich dementgegen nur annektiert und unschuldig. Damals wusste man nicht besser:-(
Gruesse, Peter.

DonS
Beiträge: 2778
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von DonS » Do 8. Nov 2018, 22:23

Meine Mutter hat als junges Mädel auch einiges hier erlebt und weniges davon erzählt.
Alles klar teddy!

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 3308
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 3 x WAVE schwarz + 2 x China CUB 110 babyblau + weiss.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 64

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von werni883 » Fr 9. Nov 2018, 13:45

Servus,
war WW II der letzte grosse Krieg?
.
Global warming kann AT wurst sein. Blechen müssen die Besitzenden bzw. Steuerzahler aller Länder.
.
Ach, wie war ich neidisch als Frau Merkels Händy seinerzeit abgehört wurde.
.
Nun, nach gefühlten Ewigkeiten haben wir in AT endlich was zu bieten: 1 Oberst in Ruhe (ObstiR) wird der Spionage für Putins RUS beschuldigt. Einschätzung von Persönlichkeiten, Abfangjägern des neutralen Landes und unsere Flüchtlingspolitik soll der Mann verraten haben. Für gemittelte € 15k im Jahr. Ein Trostpreis!
.
Über HAARP, Monsterwellen, Chemtrails & Co, wer mit wem schnackselt, das ist ja fast Kinderkram.
.
Nun, der Krieg ist wahrlich die allergrößte Umweltverschmutzung. Menschengemacht!
werni883
Wir leben nicht in der besten,
wohl aber in der spannendsten
aller möglichen Welten!

ts1
Beiträge: 277
Registriert: Di 16. Jun 2015, 11:28
Fahrzeuge: Indomobil Address
Husqvarna Strada
Wohnort: LU

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von ts1 » Fr 9. Nov 2018, 13:54

Wenn Österreich an Rußland grenzen würde, könntest Du Dir vielleicht Sorgen machen.
Aber das ist Alltagsgeschäft. In Deutschland sind die ganz bestimmt auch, nur noch nicht aufgeflogen.

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von IGN » Fr 9. Nov 2018, 14:06

Wenn IGN Zeit und Geld hätte...
Cubkette...

würde er nur in Österreich Urlaub machen,
überwiegend nur Falco und Christina Stürmer hören :prost2: :laugh2:
Zuletzt geändert von IGN am Fr 9. Nov 2018, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Brett-Pitt
Beiträge: 2678
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Brett-Pitt » Fr 9. Nov 2018, 14:14

"Wer es bezahlt?"

Nun ja, zuvörderst diejenigen, die am wenigsten zur
Erwärmung beitragen, und sowieso schon arm (dran)
sind. Sahel-Zone und Bengalen dürfte für den Anfang
reichen.

Zumindest gerecht, wenn es uns auch was kostet.
Unser heiliger Fluß, fast ohne Wasser. Kaum Transport-
Kapazitäten. Und das kurz VOR dem X-mass-Wahnsinn.
Bei 18 Grad Wohlfühltemperatur - im November !!!

In Kürze kann der Spritpreis auf 2 Euro steigen.
Heizöl ist kaum noch zu bekommen. Selbst
Brot und Butter werden dürrebedingt teurer.

Die grosse Stunde der CUB-Mobilität naht!
Und neben den Underbones lagern 900 Kilo
Briketts. Aus Holz, nicht aus Kohle.

WeiterPredigenInDerWüste,

Pastor Pit

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 5766
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von IGN » Fr 9. Nov 2018, 14:27

In Kürze kann der Spritpreis auf 2 Euro steigen... ?
Das währen ja 4 Mark, echtes hartes Westgeld :stirn:

------------------

Der Prophet Markus verkündete Pitt:

Und kost Benzin auch Drei Mark Zehn

scheiß egal
es wird schon geh'n...

------------------

Komisch, wie die Prophezeiung von Markus zum festgenagelten Standard wurde...
Der Standard.jpg
IGN redet natürlich Quark :prost2: , seine Muttersprache...

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“