Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2915
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Sachsenring » Mo 2. Dez 2019, 22:06

Hey Bernd!

Die Verrücktendichte ist bei mir leider sehr gering.
Ich hau das aber für einen Radius von 150km locker wieder raus :laugh2: .

LG
MM
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5081
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: SH150i, Bj.15
SR250, Bj.81
Wohnort: Muttistadt
Alter: 55

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Cpt. Kono » Mo 2. Dez 2019, 23:44

Hmmm, ... ich suche doch gerade Alus. :problem:

Dann wärste schonmal die, bei der Herstellung so energiefressenden, Räder los. ;)
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

"Wer anderen eine Grube gräbt, braucht ab 1,20m eine Baugenehmigung in Deutschland."

Benutzeravatar
Trabbelju
Beiträge: 1468
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 10:24
Fahrzeuge: Honda, BMW
Wohnort: Breisgau

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Trabbelju » Mi 4. Dez 2019, 13:02

Deutschland hat einem Ranking der Entwicklungsorganisation Germanwatch zufolge im vergangenen Jahr erstmals zu den drei am stärksten von Extremwetter betroffenen Staaten gezählt.
Wegen Hitze, Stürmen und Dürren des Jahres 2018 landete Deutschland hinter Japan und den Philippinen auf Platz drei im Klima-Risiko-Index, den Germanwatch nun auf der Weltklimakonferenz in Madrid vorstellte.

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019- ... d-schaeden
Motorräder sind überlebenswichtig.
Die Dinosaurier hatten keine und zack, ausgestorben.

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 1713
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Nicht mehr Dortmund / Nur noch Aurich

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von thrifter » Mi 4. Dez 2019, 13:26

Jammern konnten die Deutschen ja immer schon gut.

Seit bei meiner Wettersite gefühlt einmal pro Woche Sturmwarnung steht; so ab Windstärke 4...
Seit die Deutsche Bahn ihren jahrzehntealten Slogan geändert hat: Alles fährt bei diesem Wetter, wir nicht...
Seit jeder 95-jährige, der im Sommer bei 40°C stirbt, ein Klimatoter ist...
...wundert es mich nicht, daß diese Panikmache auch in der Statistik belohnt wird.

Aber ein bisschen schämen muß man sich schon. Mir fallen aus dem Stegreif ein Dutzend Länder ein, die mehr Auswirkungen zu beklagen haben.

LGR
...Honda CUB...Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation...

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 7430
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Done #30 » Mi 4. Dez 2019, 15:44

Bernd hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 19:38
bitte schmeiß die Wave nicht weg. Dazu ist sie, auch mit 100.000 km und ein wenig ausgefotzt, viel zu schade.
unterschreib. Kaum eingefahren, mannmannmann
thrifter hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 13:26
Mir fallen aus dem Stegreif ein Dutzend Länder ein, die mehr Auswirkungen zu beklagen haben.
Aber die muss man sich nicht merken ;-)
Randsportler werden manche schon vermissen: "Es ist nicht gut dass man ohne die Niederlande zur WM fährt, wichtig ist dass man sie dort weghaut."
Next Schällänsch: 111.111 km bis Aschermittwoch 2020 mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! siehe Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12041
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Innova-raser » Mi 4. Dez 2019, 19:04

Bild
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

teddy
Beiträge: 3154
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von teddy » Mi 4. Dez 2019, 19:32

Auf dem Plakat fehlt , in meinen Augen ein sehr wichtigerer Zusatz: ...and alleviate the misery of still hundreds of million people on our earth.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12041
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Innova-raser » Mi 4. Dez 2019, 21:01

Es würde noch viel fehlen. Aber es interessiert eh niemanden solange man damit kein Geld machen kann.

Der Westen, als Hauptverursacher der ggw Misere palavert, debattiert, demonstriert, ist betroffen und hat zu allem was zu sagen. NUR konkret machen tun die wenigsten. Viel geiler ist es offensichtlich im Trend mitzuschwimmen und ein wenig Rabautz machen.

HIer, konkret in dem Land wo ich lebe, passiert viel. Sehr viel und jeden Tag etwas neues zum Wohl der Gemeinschaft und der Umwelt. Dafür müssen wir aber leider auf die wöchentlichen Demos, die Klimagipfel und leider auch noch auf den Geta Clan und die XR verzichten. Was für ein Verlust. :sonne:

Wenn man hier mitliest dann zeigt sich jeder betroffen und jeder hat irgend einen Link, oder sogar immer wieder einen, parat zu einem der auch sehr betroffen darüber ist und seine Betroffenheit ausdrückt. Wenn da mal etwas passiert, und auch wenn es nur etwas ganz kleines ist, dann wird darüber wieder heftig reklamiert. Siehe Start/Stop Automatik.

Viel lieber geht man halt am WE an eine Demo, in den Forst oder sonstwohin wo man mit Gleichgesinnten klönen kann wie schlecht die anderen und die ganze restliche Welt ist.

Wenn jeder bei sich anfangen würde, auch im ganz kleinen, anstatt immer und immer wieder die anderen zu belehren und in den Senkel zu stellen, dann wäre schon sehr viel geschafft. Aber Steinewerfen geht halt schneller als ein Haus zu bauen.

Nun viel Spass beim zurückrehen der Uhr um mehrer Jahrzehnte!
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4287
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 75.000 km
Innova weiß 2010, 2900 km
Wohnort: Göppingen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von Bernd » Do 5. Dez 2019, 09:42

Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

SC71
Beiträge: 1558
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125
Wohnort: DUISBURG
Alter: 54

Re: Gibt es einen menschengemachten Klimawandel?

Beitrag von SC71 » So 8. Dez 2019, 10:53

Screenshot_20191208-104827.png
Es wird Zeit, dass nicht immer nur das Motorrad oder das Auto als Klimasünder herhalten müssen, wenn, dann muss ALLES auf den Prüfstand gebracht werden.

Allein die Haltung eines Pferdes entspricht mehr als 20000km mit dem PKW.

Von Hundewelpen, welche quer durch Europa zu ihren neuen Besitzern GEFLOGEN werden, möchte ich erst gar nicht sprechen!

Ein einziges ökologisches Desaster.

Der Thread müsste eigentlich heissen.... menschen- und tiergemachten Klimawandel!

Gruss aus dem tierfreien Duisburg

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“