Alternative Elektromobilität?

harryguenter
Beiträge: 1014
Registriert: Di 6. Sep 2016, 14:13
Fahrzeuge: Honda Wave 110i (AFS110CSF)
Wohnort: Westmünsterland

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von harryguenter »

Habgrad mal über die Honda Webseiten geschaut. Da wird einem ja schlecht was die 2024 für ihre Motorroller aufrufen.
Horwin EK3 Elektro ist dann nur noch nen guten 1000er von nem SH 125 entfernt. Noch 2, 3 so Preissprünge und Elektromobilität könnte zur Alternative werden...

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6788
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 1 x INNO 125i blau, 3 x WAVE schwarz, +1 Unfallwave, +1 rot = NANA + 2 x China CUB 110.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 70

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von werni883 »

Servus,
Bei den Einspurigen sehe ich das Diktum, dass Benzin evtl. 5fach teurer wird. Da kommen dann die BEV im Betrieb wieder "weniger teuer."

Gleichstromladen in 10 bis 30 min sollte kommen - es dauert bloß noch. Was nicht grad @oller oder CUB ist, sollte ein ansprechendes Äußeres haben, die Form von ZIEGELN wird nicht von der Masse der p.t. Kundschaft goutiert.
.
Noch nicht einmal die Batterietechnik ist erforscht - habt Geduld. werni883
.KONI:.https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 03618.html nenenikikamen = yes, yes, we won!

Gausi
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 58

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

So liebe Freunde der sparsamen Mobilität

Ich wollte immer ökonomisch günstiger als mit der Innova unterwegs sein .... Also habe ich mir Samstag 2 Kasperbuden gekauft. Einer ohne TÜV (02/2023) mit 6*8V 165Ah blei und 9600km Fahrleistung.... der Andere mit TÜV (04/2025) und 10700km Fahrleistung und 17*LiFePo4 je 105Ah ......ganz unter uns Gebetsschwestern.....Ich habe die beiden OHNE Funktion und nicht fahrfertig blind gekauft. Ein Sonntag Nachmittag und ich hatte beide wieder flott.
L7e_Fulu.jpg
mfg

Gausi

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 832
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: 2mal Honda Wave, Viktoria Vicky

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von tybrin »

Mein Glückwunsch 🎉🍾🎈!
Als Bastlerfahrzeuge waren sie wahrscheinlich entsprechend günstig oder?
LG
Tybrin
Wave------------------- lieber Endorphin statt Adrenalin :D

Gausi
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 58

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

Hi Tybrin

das waren sogenannte "Friss oder stirb" Angebote ..... Es ging um insgesamt 6 Fahrzeuge die wo mein Arbeitskollege einen Pauschalpreis von 6000€ aushandeln konnte. Ich habe die ersten 2 bekommen und will mich nicht beklagen. Ich bin für die Akkus und Elektronik verantwortlich, der nächste macht kleine Plastikreparaturen .... wieder der Nächste macht für mindestens 3 von den Fahrzeugen Neue Akkukästen in denen dann pro Fahrzeug 18*305Ah LiFePo4 Zellen hineinkommen. Das BMS dafür wird von JK kommen welches auch eine Ansteuerung für Heizpads hat. 17KWh Speicher für so eine Kasperbude reicht für knapp 300km Reichweite. So 2 Pics von der original Blei-Bestückung und von den dilletantisch eingebauten LiFePo4 105Ah Zellen.
Blei.JPG
LiFePo4.JPG
mfg

Gausi

Der mit Blei ist Erstzulassung 12/2017 der mit LiFePo4 12/2018 ..... somit in Deutschland noch 3 bzw 4 Jahre STEUERFREI. Ob die THG-Quote für diese Jahr schon vermarktet worden ist muss ich noch erfragen. Der Händler hatte keine Information darüber.

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 832
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: 2mal Honda Wave, Viktoria Vicky

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von tybrin »

Sogar 2 Sitzig.
1K€ sind ein guter Preis.
Viel Spaß noch mit deinen neuen Spielzeugen
LG
Tybrin
Wave------------------- lieber Endorphin statt Adrenalin :D

Gausi
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 58

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

Hi Tybrin

Gestern erst entdeckt .... Anfahrhilfe D-Modus .....steht das Ding am Hang in D, arbeitet der Controller entgegen der Hangabtriebskraft, so dass die Karre mit gelöster Handbremse und ohne Fußbremse an Ort und Stelle stehenbleibt ..... schalte ich in N rollt das Ding rückwärts wech. Außerdem Rückfahrkamera, Touchscreenradio, 4 stufiges Gebläse, 12V Bordsteckdose. Nachteil: Keine 12V Batterie!!!! Es muss daher stetig der DC/DC Wandler laufen ( Hat ja auch Zentralveriegelung mit Fernbedienung :-). Wohl ein Grund, warum die Zellen tiefentladen waren. Der elektronische Laie würde dann versuchen die Teile mit dem Bordlader wieder gangbar zu machen. (die springen aber nicht an weil der Innenwiderstand der tiefendladenen Batterien sehr hochohmig waren). Mit einer Konstantstromquelle habe ich die Dinger wiederbelebt ( bei Blei ) ..... Mit einer hochregelbare Spannungsquelle habe ich die LiFePo4 wieder "aufgeweckt" . Bei der Bleiwiederbelebung ist das schon sehr skuril wie im ersten Moment der Ladung die Spannung von anfänglich 75V auf 42V sinkt ( Ja es wird geladen!!!! ) um dann nach ca. 20h Konstantstrom mit 10A auf 59V zu kommen. Die Nominalspannung ist 48V. Der Fahrcontroller geht bei 42V in die Niedervoltabschaltung. Batterien muss man eben "verstehen" lernen :-)

mfg

Gausi

Gausi
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 58

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

Hier noch ein Pic
Typenschild.jpg
PS: Das ist jetzt der 3. und der 4. Chinese den ich gekauft habe ..... Verarbeitungstechnisch sind die echt solide geworden ...Mein damaliger Elektroroller Solarscooter SC25 und mein 125 Chinaquad Lifan 125 sind dagegen verarbeitungstechnische Katastrophen.

Brämerli
Beiträge: 6437
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Wave, PCX, NC750X, CRF 300L, 390 Adventure
Wohnort: Seeland

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Brämerli »

Schönes Projekt. Gutes Gelingen.

Benutzeravatar
Himbeer-Toni
Beiträge: 5486
Registriert: Do 27. Sep 2018, 10:56
Fahrzeuge: ESR750H, C125A, c70Zz, C50 STD, ex Garelli Capri, ex Moto Guzzi Trotter 25, ex Velosolex
Alter: 65
Kontaktdaten:

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Himbeer-Toni »

Hier der Yangwang U8.
1100 PS, elektrisch, 1000km Reichweite.
Kann schwimmen, kann wie ein Panzer auf der Hochachse drehen, kann seitwärts einparken.
Würde sagen, ein Traum. Hat alles. Kann alles.
Kostet aber €140.000, also 28 Daxe, oder 56 e-Supercubs Santa Tina Road Master Street Elettra Master Glide

https://www.auto-motor-und-sport.de/ele ... ektro-suv/
Einfach, robust, zuverlässig, wirtschaftlich – das sind zusammengefasst die Eigenschaften der Super Cub C125A

Bild

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 832
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: 2mal Honda Wave, Viktoria Vicky

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von tybrin »

Also ich hätte für nen freundlichen auch nicht nein gesagt.
Ist nicht zufällig einer übrig?
Fährt das Ding mit kleiner oder großer Nr?
LG
Tybrin
Wave------------------- lieber Endorphin statt Adrenalin :D

Benutzeravatar
tybrin
Beiträge: 832
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 08:37
Fahrzeuge: 2mal Honda Wave, Viktoria Vicky

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von tybrin »

Und so ein tausend Ps Ding würd ich nicht geschenkt haben wollen.
Wave------------------- lieber Endorphin statt Adrenalin :D

Benutzeravatar
FrankenCub125
Beiträge: 7
Registriert: Mo 29. Jan 2024, 17:39
Fahrzeuge: Brixton Felsberg XC 125
Wohnort: Dachsbach
Alter: 48

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von FrankenCub125 »

Elektromobilität ist für mich so lange uninteressant solange sie teuerer ist.
Die Reichweite müsste ebenso hoch sein wie mit einem Benzin Fahrzeug.

Bin schon diverses mit Strom gefahren und Nix konnte mich überzeugen.

Angefangen damals mit Opel Ampera bis hin zu BMW i8

Gausi
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 58

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

Hi Tybrin

es ist keiner übrig weil ich mich an den Teilen "auslassen" werde..... Die haben ein großes Nummernschild und sind wegen der Kleinspannung sehr interessant. @FrankenCub125 Ich bin sicherlich Keiner der ein "Friss oder Stirb" Angebot so belässt wie es ist......18*305Ah LiFePo4 mit BMS und vernünftige beheiztem Batterie Kasten ( Hardware ca. 1600€ machen aus der Dose ein Vehicle mit knapp 300km Reichweite... Sollte die Dose 60km/h laufen, sitzt man in der Schüssel mindestens 5h. Den gemeinen Berufskraftfahrer hätten wir schon nach 4,5h in die Zwangspause geschickt. Du hast Dir damals die falschen Fahrzeuge ausgesucht. Reichweitenergüsse kann man mit dem Aptera ausleben. Bis zu 1600km mit einer Ladung!!!! Noch weitere Fragen?

Gausi
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 58

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

@All

In der Schweiz gibt es die Fahrzeuge unter den Namen Fulu Meteor .... hab mal was gefunden: https://www.autoscout24.ch/de/d/fulu-ez ... -h-9964117

Also Klima haben meine definitiv nicht

http://www.tekmobil.ch/NOUVEAUTES2018/F ... %20ALL.pdf

ob ich mir beim TÜV die 80km/h eintragen lassen kann? Dann wäre die Kiste Kraftfahrstrassentauglich ( ES GEHT MIR NICHT UM AUTOBAHN )

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“