Alternative Elektromobilität?

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6467
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 1 x INNO 125i blau, 3 x WAVE schwarz, +1 Unfallwave, +1 kaputt, + 2 x China CUB 110.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 68

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von werni883 »

Servus,
was ist das für ein Volk, das Atom-, Kohle-, Gas-, Windstrom und Importe ablehnt - Fracking sowieso.
.
Aber es hat Galgenhumor - immerhin! werni883
.
Beiben Sonnen- und Mondkraftwerke
.KONI:.https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 03618.html nenenikikamen = yes, yes, we won!

teddy
Beiträge: 4112
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von teddy »

Ecco hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 10:18
Der Amerikaner wird 14 Jahre alt, danach wächst er nur noch.
Hauptsaechlich in die Breite.
Peter.

Gausi
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 56

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »


Ramon Zerano

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Ramon Zerano »

...wohl eher der der Gerechtigkeit und des freien Marktes.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6467
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 1 x INNO 125i blau, 3 x WAVE schwarz, +1 Unfallwave, +1 kaputt, + 2 x China CUB 110.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 68

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von werni883 »

Servus,
wer Strom verschenkt, der verzerrt den Markt. Also finde ich diese neue Norm angemessen. Auf dem Balkan sah ich nicht EIN BEV. Doch, in Ungarn war was mit einer grünen Nummerntafel, Hybrid oder so. Und in Banja Luka ist noch immer eine Ladestation per Wegweiser angekündigt.
.
Auch ich sehe das BEV, die el. Bagger, Trecker, Generatoren, Politikerautos, Omnibusse und Camions etc. als Falle. Eines Tages werden alle Autos auf den Meter zu orten sein, incl. der Lenker☆innen und Insass☆innen u.v.a.
werni883
.
.KONI:.https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 03618.html nenenikikamen = yes, yes, we won!

sivas
Beiträge: 5007
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Alter: 100

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von sivas »

werni883 hat geschrieben:
Fr 15. Jul 2022, 09:11
Eines Tages werden alle Autos auf den Meter zu orten sein
Kann mau/fran da nicht einfach den GPS-Chip zerstören (wegdremeln) ?

tot :shock:

Benutzeravatar
FED
Beiträge: 2244
Registriert: Sa 2. Jan 2021, 15:59
Fahrzeuge: Honda C125A Super Cub
Motron Cubertino
Toyota Hilux
Wohnort: München

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von FED »

sivas hat geschrieben:
Fr 15. Jul 2022, 10:51
werni883 hat geschrieben:
Fr 15. Jul 2022, 09:11
Eines Tages werden alle Autos auf den Meter zu orten sein
Kann mau/fran da nicht einfach den GPS-Chip zerstören (wegdremeln) ?
Sind alle Fahrzeuge aktueller Modellgenerationen doch eh schon. Außerdem befinden sich die Fahrzeug durch eingebaute Mobilfunkkarten ständig im Austausch mit dem Hersteller. (Das war schon 2015 Stand der Technik)
C125A Super Cub Modelljahr 2019
Bild
Cubertino EV Modelljahr 2022
Bild

braucki
Beiträge: 4592
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von braucki »

Grüße
Oliver

Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Dethleffs c'go 475 fr

Gausi
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 56

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

werni883 hat geschrieben:
Fr 15. Jul 2022, 09:11
Servus,
wer Strom verschenkt, der verzerrt den Markt. Also finde ich diese neue Norm angemessen.
Hallo werni883

Ich stimme überein das sämtliche Schenkungen den Markt verzerren. Wer was wie verschenkt sollte IMMER der Schenker bestimmen!!! Ein Beispiel: Nach Deiner Theorie müsste der oder diejenige, die partout nur vegetarische Würstchen VERSCHENKEN will/möchte dazu GEZWUNGEN werden gleichzeitig auch fleischhaltige Würstchen zu verschenken. Das kann es nicht sein. Bei mir bekommt jeder gestrandete E-Autofahrer Strom geschenkt um die nächste Ladesäule zu erreichen. Garantiert bekommt der gestrandete Opel Diplomat V8 Fahrer keinen Sprit von mir geschenkt.

mfg

Gausi

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6467
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 1 x INNO 125i blau, 3 x WAVE schwarz, +1 Unfallwave, +1 kaputt, + 2 x China CUB 110.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 68

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von werni883 »

Servus,
wenn der Gesetzgeber solche Schenkungen von Firmen/Konzernen verhindern will, darf er das, wenn das Höchstgericht sich nicht dagegen ausspricht.
.
Man vergesse nicht, dass Merkel's "lokal emissionsfrei" zu "emissionsfrei" umgedreht wurde!
.
Ich sehe die Elektromobilität als eine Falle. Aber es ist so, dass zB mir Windstrom in DE nun mit € 143/MWh vergütet wird, also der Putin-Effekt. 44 % mehr als im Vorjahr.
.
Die Hausfrau, die grad mal ~ 3 Mm im Jahr fährt. Einkaufen, Elternteil versorgen u.a.m, wird einen sehr hohen Preis für die Mobilität aufwenden müssen wird. Radfahren? werni883
.KONI:.https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 03618.html nenenikikamen = yes, yes, we won!

Gausi
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 56

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

Warum der Gesetzgeber in Deutschland das verschenken von Ladestrom bei Ikea noch nicht verhindert hat? Ich kann mir gar nicht vorstelllen in einem Land zu Leben wo Schenkungen verboten sind ( mal ausgenommen von Schenkungen von Tabak, Alkohol, Waffen etc) . Welche Art der Schenkung ist in Österreich denn verboten? Eventuell strafbewert? Eine Falle ist meistens negativ bewertet.... Ich halte es als ein Teil der Lösung, aber auch nicht die Alleinige. Im Jahre 2035 wird wohl keiner mehr einen Verbrennen kaufen... jetzt kauft auch keiner mehr einen Röhrenfernseher.

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 2095
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von sholloman »

Klar, jeder der in Miete wohnt am besten noch im Platten Bau, holt sich spätestens 2035 ein e mobil, Kabeltrommel raus und los geht's :wein:
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 3188
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Ecco »

Genau Shollo, hoffentlich kommt man beim E-Wahn wieder zur Vernunft.
Mit den 6.000,-Euro Fördergelder von Steuerzahler werde ich zum Zwangskomplizen gemacht, für Kinderarbeit,
Ausbeutung seltener Erden und Endlagerprobleme.
Was die Idiotenpolitik veranstaltet, sieht man ja bei AKW Abschaltung und Putingas.
Nix gegen E-Radl, das ist schon gut.

Gausi
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:48
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Peugeot 106 Electrique
VW Golf 4 Automatic
2*Xiaomi Mi S1
Wohnort: Hagen a.T.W
Alter: 56

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Gausi »

Was ist dann Vernunft und die Abwrackprämie haben wir alle gesellschaftlich geschluckt? Übrigens AKW-Energie ist die am teuersten produzierte Energie und ich Teile auch nicht die Auffassung der EU, das die Energieform nachhaltig ist. Im Jahr 2035 wirst Du, sofern Du am individuellen Privatverkehr teilnimmst, elektrisch unterwegs sein. Ob es wie Du es aus heutiger Sicht ein E-Wahn ist oder ein E-Segen wird sich zeigen. @sholloman Warum kramst Du eigentlich die übertriebene Kabeltrommeltheorie aus? Das was der deutsche Durchschnittsfahrer in der Woche verfährt ist durchaus in 30-45min am HPC-Lader während des normalen einkaufs zu machen.

munter bleiben

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 3188
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Alternative Elektromobilität?

Beitrag von Ecco »

Moin Elektro-Gausi,
Abwrackprämie war genausone Scheiße. Die Krönung ist aber die Förderung von Hybrids :stirn:
Wie kaufen AKW Strom aus France, der bestimmt nicht billiger ist. Fürs AKW Runterfahren hat der Bürger nochmal richtig geblutet an Entschädigung.
Shollo, ich hab wirklich mal ein geliehenes Firmen E-Auto vom Balkon mit der Kabeltrommel geladen, von der 3. Etage. Die Nachbarn drunter haben blöd gekuckt :lol:

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“