Der Pfad des Virus

Brett-Pitt
Beiträge: 4776
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Brett-Pitt »

Gerade im "Mittagsmagazin" (WDR-5) war
ein ausführlicher Bericht zum Effekt der
Maskentragerei.
Es wurden sämtliche Studien der letzten
Monate ausgewertet. MT hilft signifikant
gegen die Ausbreitung von C-19.

Beste (Vorzeige-)Beispiele sind die Pandemie-
Verläufe in Ostasien (Korea etc., quasi Dauer-
MT-Bevölkerungen) oder hier in Jena (dort wurde
schon sehr früh die MT-Pflicht verordnet).

Alles andere ist eso-populistisches Geschwätz.
Auf dem Niveau von Domestos-Trinkern.

Na denn: Prost!

Weiter-Helm-Tragen,

Bell-Pitt
(Bell? State-of-the-Art! Aufm Kopp
von Vokuhila-Pit, mit 15 Lenzen
und 25 kmh starflitend unterwegs.)

Harri
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Harri »

Ich weiß nicht, was es überhaupt zu diskutieren gibt. Wir haben in Europa einen Vergleich mit einem seitens der Infrastruktur eigentlich weniger anfälligem Land wo deutlich weniger Massnahmen als bei uns gelaufen sind und die sensible Wirtschaft mindestens genauso wie bei uns geschädigt ist.
Deutschland 240 Infizierte und 11 Tote auf 100 000 Einwohner.
Schweden 724 Infizierte und 53 Tote auf 100 000 Einwohner.

Eigentlich könnten m.M. die Zahlen für Deutschland ja noch viel besser aussehen, wenn es hier nicht soviele Deppen gäbe.

SC71
Beiträge: 2951
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125 blau 2018
Honda C125 rot 2019
Honda C125 blau 2020
Wohnort: DUISBURG
Alter: 54

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von SC71 »

.... besonders riskant:

Treffen mit mehr als zehn Personen in engen Café Häusern

Deppensicher!

Harri
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Harri »

Du hast in Deinem Bestreben wiedermal sinnlos rumzuplappern die entscheidenden Infos überlesen:
"Terrasse mit zwei Tischen und Abstand"

Wer ist hier der Depp?

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 898
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Mister L »

Harri hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 16:23
Ich weiß nicht, was es überhaupt zu diskutieren gibt. Wir haben in Europa einen Vergleich mit einem seitens der Infrastruktur eigentlich weniger anfälligem Land wo deutlich weniger Massnahmen als bei uns gelaufen sind und die sensible Wirtschaft mindestens genauso wie bei uns geschädigt ist.
Deutschland 240 Infizierte und 11 Tote auf 100 000 Einwohner.
Schweden 724 Infizierte und 53 Tote auf 100 000 Einwohner.

Eigentlich könnten m.M. die Zahlen für Deutschland ja noch viel besser aussehen, wenn es hier nicht soviele Deppen gäbe.
Das gilt aber auch im Straßenverkehr.
Belgien, GB, Spanien, Italien stehen btw schlechter da als Schweden.
Und zusammenfassen muss man am Ende. Evtl. hat Schweden in zwei, drei Jahren eine weitgehende Immunität, so dass sie komplett durch sind, während wir noch in fünf, sechs oder zehn Jahren Log Down-Gefahr haben und uns einschränken müssen.
Am Ende werden sich bei uns ja genauso viele Leute angesteckt haben, wenn vorher keine Impfung kommt.
Und da das schwedische Gesundheitssystem zu keiner Zeit überlastet war, war die Versorgung optimal. Trotz negativer Presse und natürlich anfangs höheren Todeszahlen finde ich das schwedische System der schnelleren Krisenbewältigung unter Beachtung eines nicht überlasteten Gesundheitssystems als gangbare Alternative an.
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 5590
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: SUBI = 130cc Wave + 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 66

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von werni883 »

Servus,
...dass es gerade die Schweden sind, die da aus der Reihe tanzen.
.
Allein schon die Berichterstattung der EU Lügenpresse sagt mir, dass die Schweden Gewinner sind
.
Und beim EURO sind sie auch nicht!
werni883
Wen die Götter verderben wollen,
den schlagen sie mit Blindheit.

Harri
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Harri »

Ich hab Euch doch mit der Angabe von Zahlen pro 100 000 Einwohner schon das Dreisatzproblem erspart.
Es ist m.M. nicht zu verstehen, wie jemand überhaupt nur ansatzweise versucht eine dreifache Menge an Infizierten und eine fünffache Menge an Toten schönzureden.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 5590
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: SUBI = 130cc Wave + 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 66

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von werni883 »

Servus,
ich bilde mir - als Exkapitalist - ein, etwas von Geld, Kapital, Anlagen, Spekulation, Börsen- und Währungskrisen zu verstehen. Von Migrationsgeschehen über Jahrtausende ebenfalls. Genau darum preise ich die Schweden doppelt glücklich. Ein Sickerwitz? Übers Jahr wissen wir schon mehr. werni883
Wen die Götter verderben wollen,
den schlagen sie mit Blindheit.

Harri
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Harri »

Werner, bitte was haben die ganzen Geschichten, denn nun mit den Unterschieden der Corona Zahlen zu tun?
Der schwedischen Wirtschaft geht es übrigens nicht besser als anderswo.

teddy
Beiträge: 3402
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von teddy »

werni883 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 17:54
...dass es gerade die Schweden sind, die da aus der Reihe tanzen.
Und wer hat es geschafft von einem Tag auf den anderen von Links- auf Rechtsverkehr umzustellen? Vor 53 Jahren notabene noch, mitten in der Boom-Welt.
Wer baute PKW's, die einen Panzer seitlich rammen konnten und ausser einer etwas krummen Stossstange nichts davontrugen, waehrend der Panzer ein komplett neues Seitenteil brauchte? Hat Volvo zwar nie so dokumentiert, Verschlusssache weil man die Ami-Anwaelte der Panzerhersteller mit ihren idiotisch hohen Claims wegen Rufschaedigung nicht auf den Plan rufen wollte.
50(!) Jahre alte Saab-Duesenjaeger werden jetzt bei der AT-Luftabwehr aus dem Verkehr gezogen, es zeigen sich zunehmend Materialschwaechen.
Saab, Volvo wo kommen die her? ABBA nenn ich bewusst nicht:-))
Gruesse, Peter.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 5590
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: SUBI = 130cc Wave + 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 66

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von werni883 »

Servus,
@ Teddy, ich hätte eine Rüge von wegen "Lügenpresse " erhofft! Dieses Alleinstellungsmerkmal war damals frei und offen.
.
@ Harri: richtig, aber zählen wir besser in 1 Jahr zusammen. (Zusammengezählt wird am Schluss.)
werni883

PS: War Schweden evtl. genau so deppert, an IT Geld zu verschenken?
Wen die Götter verderben wollen,
den schlagen sie mit Blindheit.

Harri
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Harri »

Ich bin der Meinung, daß wir erstmal mit den jetzigen Zahlen rechnen sollten und müßen. Ich denke mir, daß es nicht an der Zeit ist, auf Zahlen in der Zukunft zu spekulieren, sondern müßen auf die jetzige Situation adäquat reagieren.

Herr Trump erzählt seit Wochen, daß das alles bald vorbei ist. Er hat vor ca 2 Monaten gesagt: "Wenn man nichts macht, spätestens zu Beginn des Sommer wäre Corona vorbei und wenn man ohne Massnahmen die Wirtschaft laufen läßt, daß Amerika dann ganz vorne liegt. Er sprach davon, er rechnet mit 60 000 Toten und selbst wenn es 80 000 werden, hätte er einen phantastischen Job gemacht.
In den Staaten herrscht für mein Empfinden derzeit Chaos, die Zahlen der Neuinfizierten liegen bei über 60 000 pro Tag, die Toten über 130 000.

DonS
Beiträge: 5801
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von DonS »

Ich kann mich an ein Interview mit Donald Trump erinnern als die Corona Krise in Europa begann, da sagte Trump, daß wenn die USA unter 200.000 Toten davonkommen, man zufrieden sein müsse und einen guten Job getan hätte. Alle waren darob schockiert. Er hatte recht!
Es ist elend sogar diese Tragödie, welche die ganze Welt heimsucht, am End’ gegen Trump verwenden zu wollen.

Ich wünsche ihm von ganzem Herzen die Wiederwahl. Nicht weil ich ihn so toll finde, sondern weil mir die gegnerischen Heuchler so am Oasch gehen.
Oder sind es die heuchlerischen Gegner?
Zuletzt geändert von DonS am Sa 11. Jul 2020, 22:04, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Girli
Beiträge: 200
Registriert: Mi 15. Mai 2019, 11:31
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Girli »

werni883 hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 21:01
... richtig, aber zählen wir besser in 1 Jahr zusammen. (Zusammengezählt wird am Schluss.)
Ja Werni, in ein paar Monaten wissen wir (alle) mehr.
Der neue mRNA Impfstoff tut bestimmt genau das was er soll.

https://www.youtube.com/watch?v=ObCOLpR ... ture=share

SWR zu Nutzen der Grippe Impfung, RKI Impf Hype, Jornalistenarbeit vor 2020.
Die Kommentare auf keinen Fall lesen, alles böse Verschwörer.

Heute hatte die USA 7200 Tote insgesamt davon 839 Mikrobentote und somit knapp 137.000 Coronatote insgesamt seit Beginn. Aber diese Zahlen müssen nicht zwingend die Realität wiedergeben. Es wurde mehrmals berichtet das die Tests sehr unsicher sind.

Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
Zuletzt geändert von Girli am Sa 11. Jul 2020, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss von Girli

Harri
Beiträge: 2652
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Der Pfad des Virus

Beitrag von Harri »

DonS hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 22:03
Ich kann mich an ein Interview mit Donald Trump erinnern als die Corona Krise in Europa begann, da sagte Trump, daß wenn die USA unter 200.000 Toten davonkommen, man zufrieden sein müsse und einen guten Job getan hätte. Alle waren darob schockiert. Er hatte recht!
Da hast Du m.M. etwas Falsches in Erinnerung oder verwechselst da etwas ganz gewaltig. Ich bin zwangsweise etwas in der Materie, bzw habe leider damit am Rande zu tun. Ich kann mich an kein solches Interview erinnern, (das hat nichts zu sagen) aber es würde auch überhaupt nicht passen. Bis vor 2 Wochen wurden von DT, die von/über Faucci vorsichtig avisierten "150 000 Toten bis Ende August" als Lügen dargestellt
Hier ein Link auf ein Interview von vor 2Monaten am 4.5.20 also schon deutlich später als es in Europa begann, mit den von mir beschriebenen 60 vielleicht 80 000 Toten. Davor lag seine Prognose auch bei maximal 50 000 und auf keinen Fall mehr.
Es lohnt sich aber nicht zur Sinnhaftigkeit der Aussagen dieses Mann eine Diskussion anzustreben. Entscheidend ist, daß Amerika m.M. mit seinen Entscheidungen, nicht nur im Coronabereich, vorsichtig gesagt, nicht gerade optimal geführt wurde.
Girli hat geschrieben:
Sa 11. Jul 2020, 22:03
Ja Werni, in ein paar Monaten wissen wir (alle) mehr.
Der neue mRNA Impfstoff tut bestimmt genau das was er soll.
Dann spekuliert doch nicht vorher darüber als Fakt, sondern wartet ab.
Was weißt Du denn wirklich zur RNA Impfstoff Erstellung. Frage doch mal direkt, wovor Du Angst hast, vielleicht kann ich Dir helfen.
Ohne jetzt in die Details zu gehen, RNA Impfstoffe sind derzeit Stand der Technik/des Wissens und bezogen auf ältere Verfahren nur mit Vorteilen. Bzgl des Agens keine wesentlichen zu erwartenden Nebenwirkungen, im Verhältnis schnell und in großer Menge relativ günstig herstellbar. Mit den älteren Verfahren wäre nichts Impfbares unter einer Zeit von 5 Jahren zu erwarten und dann mit einer nicht absehbaren Produktionszeit für die benötigte Menge.

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“