Optimate Kabel

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 270
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Optimate Kabel

Beitrag von alprider »

eben bzw hauptsache ein dauerhaftes Kabel........ich pers. bin halt nicht im geringsten ein Schrauber, bevorzuge in diesem Fall fertige ,abgestimmt passende, gekaufte Produkte..................

und meine simple Garage ist einige km extern freistehend einfach mit Licht und ner Steckdose versehen........
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

teddy
Beiträge: 3501
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 16:36
Fahrzeuge: ANF 125
Wohnort: Wien-Umgebung

Re: Optimate Kabel

Beitrag von teddy »

alprider hat geschrieben:
Fr 13. Nov 2020, 10:02
eben bzw hauptsache ein dauerhaftes Kabel........ich pers. bin halt nicht im geringsten ein Schrauber, bevorzuge in diesem Fall fertige ,abgestimmt passende, gekaufte Produkte..................
Ist das nicht - bitte absolut nicht auf Dich gemuenzt betrachten - purer Bloedsinn?
Ein Cheap Urban Bike kaufen und es dann mit allerlei Kunstgriffen dafuer sorgetragen, dass es auch fahrtuechtig und mehr noch immer fahrbereit zur Verfuegung steht.
Benzin nachfuellen, Oel kontollieren, Reifenzustand/druck nachschauen, draufsetzen, Starten und wegfahren.
Wem geht so eine Prozedur eigentlich ab und er kauft ein Mopperl, das strotzt vor technischen Gimmicks und so alle paar Tage nicht mehr dienstbereit ist?
Wo bleibt die CUB, bei der man vom Wohnzimmer aus die Sitzheizung einschalten kann?
Gruesse, Peter.

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 270
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Optimate Kabel

Beitrag von alprider »

das ist ein Fahr- kein standzeug und somit soll es nach Möglichkeit immer und jederzeit 100% fahr- ääähm starttüchtig sein.....ist doch einfach zu verstehen..nicht ?....... bzw. die Bakterien sind heutzutags gerne nicht mehr das was sie mal waren in ihrer Langlebigkeit...oder auch, andere basteln sich Navis und Steckdosen drann was die Bakterie belastet

.oder ich verstehe nicht was du nun meinst

"C"UB...nun der heutige Mini Cooper ist alles andere wie mini....nur der Name ist geblieben
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

exwrangler
Beiträge: 107
Registriert: Fr 27. Dez 2019, 09:20
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Optimate Kabel

Beitrag von exwrangler »

Wenn man in der City zum Beispiel nach dem Flanieren das Motorrad nicht mehr starten kann wegen leerer Batterie und man jemanden nur kurz nach Überbrückung bitten möchte, statt zunächst Werkzeug zu besorgen, um dann das Plastikteil abzuschrauben/auszuhebeln und dann die Batterie aus dem engen Fach zu ziehen.
Danach muss man es ja auch wieder zusammenbauen.

Es spart einfach Zeit, wenn man mal eine leere Batterie hat - die nur leer und nicht tot ist
Torsten hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 12:23
Welche außergewöhnliche Situation muss man sich vorstellen, in der man ein Ladegerät und eine Steckdose zum Aufladen der Batterie bei der Hand hat, aber keinen Kreuzschlitz, um das Batteriefach zu öffnen?

Torsten
Beiträge: 3221
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Optimate Kabel

Beitrag von Torsten »

exwrangler hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 09:49
und man jemanden nur kurz nach Überbrückung bitten möchte, statt zunächst Werkzeug zu besorgen, um dann das Plastikteil abzuschrauben/auszuhebeln und dann die Batterie aus dem engen Fach zu ziehen.
Und dieser “jemand” hat natürlich zum überbrücken einen passenden Optimate-Stecker am Start, geht man ja heute nicht mehr ohne aus dem Haus.

Wenn Du mit dem Krad zum flanieren in die City gekommen bist, ist ein paar Stunden später wenigstens noch so viel Saft in der Batterie, dass man das Zwergerl anschieben kann.

Ich find das alles halt arg konstruiert.

Statt dass man einfach nur erwähnt, sich aus Bequemlichkeit einen externen Batteriezugang zu leisten, werden da feste Survival-Theorien gesponnen.

Honda Monkey
Beiträge: 58
Registriert: So 8. Aug 2010, 11:20
Fahrzeuge: DAX ST50, Monkey Z50J2, Sportster 883, Fat Boy, SV650, NC750X, PBR90, MSX125, SuperCub 125
Wohnort: Haltern
Alter: 52

Re: Optimate Kabel

Beitrag von Honda Monkey »

Die Batterieabdeckung unterwegs abnehmen möchte ich nicht unbedingt. Bei mir war ja vom Händler her schon ein Optimate Stecker verbaut. Zuhause lade ich über die Optimate Buchse mit dem C-Tek über einen Harley Davidson SAE - C-Tek Adapter (CTEK (56–564)).

Zum Überbrücken gibt es SAE-Stecker mit Kabel für ca. 3 Euro bei Ebay, der soll 10A aushalten, da braucht man nur die Kabel zu verlängern und noch ein paar Klemmen dranschrauben schon hat man ein prima Überbrückungskabel.

Bei der Frage, wo man dieses Kabel dann bei der Super-Cub verstauen soll bin ich mit meinem Latein aber auch am Ende...
Für zu Hause aber keine schlechte Lösung.

Gruß Martin

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 270
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Optimate Kabel

Beitrag von alprider »

es geht doch nicht um das sog. überbrücken in der Pampa.....dazu sind grundsätzlich ordentliche Prügel von Kabel notwendig zu mind bei ner Dose wieviel der Anlasser der Cup saugt hmmm....?..........sondern, dass man sie zuhause immer voll hat bei der Abfahrt...und bzw. dass es nicht zu einer allfälligen (Tiefen)- entladung kommt was bekanntlich die Lebensdauer einer Bakterie gesamthaft gerne verkürzt..

und das ganze unterm Stern der Bequemlichkeit ...dahergelaufen kommen kurz anstöpseln und gleich wieder gehen....
Zuletzt geändert von alprider am Do 19. Nov 2020, 18:30, insgesamt 3-mal geändert.
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Münchner
Beiträge: 447
Registriert: Di 19. Okt 2010, 17:12
Fahrzeuge: Super Cub, SH300, GTR150
Wohnort: Kühbach
Alter: 56

Re: Optimate Kabel

Beitrag von Münchner »

Honda Monkey hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 18:07
Die Batterieabdeckung unterwegs abnehmen möchte ich nicht unbedingt. Bei mir war ja vom Händler her schon ein Optimate Stecker verbaut. Zuhause lade ich über die Optimate Buchse mit dem C-Tek über einen Harley Davidson SAE - C-Tek Adapter (CTEK (56–564)).

Zum Überbrücken gibt es SAE-Stecker mit Kabel für ca. 3 Euro bei Ebay, der soll 10A aushalten, da braucht man nur die Kabel zu verlängern und noch ein paar Klemmen dranschrauben schon hat man ein prima Überbrückungskabel.

Bei der Frage, wo man dieses Kabel dann bei der Super-Cub verstauen soll bin ich mit meinem Latein aber auch am Ende...
Für zu Hause aber keine schlechte Lösung.

Gruß Martin
Uiuiui, das ist mutig. Ob's raucht, oder nur stinkt, da möchte ich mich jetzt nicht festlegen.

Für die Starthilfe ist sowas nicht geeignet, meistens ist auch eine Sicherung nahe an der Batterie verbaut, die sollte als erstes aufgeben beim Starten.

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 270
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Optimate Kabel

Beitrag von alprider »

apropo dicke Prügel

Anlassen mit kleinem Besteck für in der Pampa draussen bei ca Min 23.30

https://www.youtube.com/watch?v=Hw0RlcH8giw
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Torsten
Beiträge: 3221
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Optimate Kabel

Beitrag von Torsten »

Ich hab jetzt seit zwei Jahren das hier



So Kram hab ich vorher immer für ein lächerliches Spielzeug gehalten, jetzt nicht mehr. Hat sogar meinen ollen Dreiliter-Diesel nach vier Monaten Standzeit durchgewuppt. Wirklich erstaunlich.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur C125“