Tachogenauigkeit ?

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 562
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus

Tachogenauigkeit ?

Beitrag von alprider »

hat jemand mittels NAvi schon mal die Tachogenauigkeit verglichen/ ermittelt ?


mit dem monkey hat das schon mal einer gemacht

https://www.youtube.com/watch?v=y0x5RRT6-EQ
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Torsten
Beiträge: 3543
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Torsten »

Klar.

Wurde nur vom üblichen Verdächtigen sofort in epischer Breite vollgefaselt, deshalb hab ich das Thema nicht weiter ausgefüllt. Wollte eigentlich noch die Vergleichsdaten mit dem kleineren Ritzel dazu tun, aber da hatte ich grad keinen Bock mehr.

Hier entlang: viewtopic.php?f=83&t=8965

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 562
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von alprider »

besten Dank... :thumbup:
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 1266
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Mister L »

Huch, Torsten meint ja mich. :oops: Ich dachte gerade an SC71... :stirn:
Hatte den Thread mal gesucht, die Tabelle wollte ich mir nochmal zur Gemüte führen. Also danke für den Link.

@alprider: Meist sind auch die Tempoanzeigen sehr genau, die viele Kommunen aufstellen.
https://wavetec-online.de/geschwindigkeitsanzeige/
Ich habe die immer wieder mit Navi verglichen und da exakte Werte festgestellt. So kannst du auch deine Tachoabweichung einfach überprüfen. Guckst auf den Tacho und was das Display außer einem Smiley an Werten anzeigt. Natürlich nur den grünen Smiley nutzen. :mrgreen:

Da diese Abweichung mehr oder weniger linear erfolgt, muss man das auch nicht zwangsläufig mit vielen Werten machen und dann interpolieren.
In Köln hat sich ja mal jemand totgerechnet oder so ähnlich. Laut Brett Pitt.
Wichtig ist es aber schon, die ungefähre Tachoabweichung zu wissen - nicht nur für den, der beim Geblitztwerden schon wissen will, was auf der kommenden Rechnung steht, sondern insbesondere für (geplante) andere Übersetzungen wichtig, sofern die Geschwindigkeit nicht am Vorderrad (Tachowelle) detektiert wird.
Bild
Verbiegen ist was für plastisch verformbare Körper.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9900
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Done #30 »

alprider hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 09:47
hat jemand mittels NAvi schon mal die Tachogenauigkeit verglichen/ ermittelt ?
ja.
Unterwegs mit "Jayne" mit Bild und "Sophia". Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite und wer Mopedteile braucht hat >hier< schon mal ne Auswahl. Forumspreise auf Anfrage!

Torsten
Beiträge: 3543
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Torsten »

Done #30 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 11:18
ja.
Echt? :o

Potzblitz!

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9900
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Done #30 »

Ja, unglaublich, gell? so. Als üblicher Verdächtiger jetzt zerred ich mal wieder alles.

Wens nicht interessiert bitte diesen Beitrag überspringen.

Die Tachogenauigkeit einmal feststellen ist nett, aber sinnlos. Sie kann sich minütlich ändern, weil das ein System ist das sich aus den Daten speist, die sich das Moped aus den eigenen Betriebsdaten selber holt. Die Variieren je nach Übersetzuing, Reifenluftdruck, Umgebungsluftdruck, Reifentyp, Reifengröße, Reifenverschleiß, Beladung, Schräglage, ja, selbst die dynamische Achslastverteilung beim Beschleunigen und Bremsen verändert die Eingangswerte.
Nur GPS ist genau, weil hier ein genau definierter Bezug vom Fahrzeug zu einer (hoffentlich) statischen Umgebung hergestellt wird.
Das kann und macht jeder permanent, der ein Navi, Tracker, Handy oder gar GPS-Tacho besitzt.

Hier ein Beispiel ohne Handy, damit es nicht so überladen wirkt.
Bild

Aus den Werten kannst dir an einem Fahrradtacho den Radumfang so genau eingeben, dass du auch unter Tag in einem Tunnel ohne GPS-Signal eine halbwegs genaue Geschwindigkeitsanzeige hast, die natürlich auch den o.g. Veränderungen unterliegt

Beim Handy kann man jede beliebige GPS-App verwenden. Mir gefällt die Ulysse Speedometer app recht gut, weil man da auch die Höhe schön verfolgen kann:
Bild
Unterwegs mit "Jayne" mit Bild und "Sophia". Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite und wer Mopedteile braucht hat >hier< schon mal ne Auswahl. Forumspreise auf Anfrage!

Torsten
Beiträge: 3543
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Torsten »

Psst, hier geht es um die Tachoabweichung der Super Cub, nicht um das Fliwatüt :prost2:

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9900
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Done #30 »

*weiterzerred*
Man muss keine RT-Kanzel an sein Moped schrauben um die Tachoabweichung festzustellen.
Unterwegs mit "Jayne" mit Bild und "Sophia". Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite und wer Mopedteile braucht hat >hier< schon mal ne Auswahl. Forumspreise auf Anfrage!

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 562
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von alprider »

mister l

na , ich kam mal alleine daher die Komunale zeigte eine Zahl an nach paar Meter die zweite Messung ich nach Tacho nen Strich schneller die Anzeige eine Zahl tiefer...hmmmm.... :stirn:
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 6094
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave, 1 kaputt, + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 68

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von werni883 »

Servus,
wenn DONE in 2022 für mich 'ne REPLICA machen täte, in WEISS, ich würde sie ihm fürstlich gelöhnt abkaufen. Und ich zahle gern im VORAUS.
.
Dieses Eisen ist irgendwie ein Objekt der Begierde, isn' t it!
werni883
"Wen die Götter verderben wollen, den schlagen sie mit Blindheit", schrieb Sophokles, der immerhin dass 88. Lj. erreichte.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 9900
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Vision 50 NSC AF72 und 110 NSC JF31, 2xInnova ANF 125i JC37A , CB 125 F JC84, Kawasaki Z 750 GT
Wohnort: Senden
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Tachogenauigkeit ?

Beitrag von Done #30 »

werni883 hat geschrieben:
So 22. Aug 2021, 10:28
wenn DONE in 2022 für mich 'ne REPLICA machen täte, in WEISS, ich würde sie ihm fürstlich gelöhnt abkaufen. Und ich zahle gern im VORAUS.
Timing war noch nie unsere Stärke .... Nachdem ich mich nach langem Überlegen genau von diesem Gedanken innerlich verabschiedet hatte geht heute die Zweitinnova in andere Hände ....
Aber im Ernst: Sowas wie meine Jayne willst nicht wirklich, wenn du nicht genau dasselbe Anforderungsprofil hast
Unterwegs mit "Jayne" mit Bild und "Sophia". Bild
Durch Klick auf die Bilder kommt man auf meine Webseite und wer Mopedteile braucht hat >hier< schon mal ne Auswahl. Forumspreise auf Anfrage!

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zur C125“