Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Karl Retter
Beiträge: 3246
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Honda Supra GTR 150 Bj. 2019
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 70

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Karl Retter »

fehlt noch der Griesheimer Schlüssel
Don such mal weiter oben da könnte sie sein

Gruß Karl :prost2:

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3230
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von sivas »

Ich dachte, man kann sie hören ...
.
Dekompressor-Suchgerät.png
Dekompressor-Suchgerät.png (75.97 KiB) 1351 mal betrachtet
Täter

Harri
Beiträge: 2634
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Harri »

Mit einem einfachen Membransthetoskop wie dem Lightweight II hörste da aber gar nix, zum Abhören des Triebwerks brauchste schon ein Stethoskop für Motoren mit Prüfspitze/sonde.

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 887
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Mister L »

Kann man denn einzeln das Abblendlicht höherstellen oder geht das Fernlicht mit in den Himmel? Das wäre schade.
Die alte Inno kenne ich ja nicht, auch keine anderen 35Watt-Exemplare. Ich bin eben meine H4 gewohnt, habe Motovisions verbaut, die sind ja auch etwas heller und poliere ab und an die Reflektorfläche... .
Für ne 125er ist das sicher kein total schlechtes Licht, da fehlen mir Vergleichsmöglichkeiten.
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

Harri
Beiträge: 2634
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Harri »

Da das Leuchtmittel im Reflektor fest ist kannst Du beim Verstellen nur immer beide Möglichkeiten hochstellen.
Die Ausnahme: Wenn Du zwei Scheinwerfer hast, einen führ Fahrlicht und einen für Fernlicht, die separat verstellbar sind

Benutzeravatar
Lung Mike
Beiträge: 1200
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 10:19
Fahrzeuge: Honda GTR150
Honda Wave
Honda MSX
Wohnort: NRW

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Lung Mike »

Da suchst du aber vergebens oder du hast dich verfahren.
Wenn das überhaupt dein Deckel ist????
Voll dabei und dicht daneben

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3230
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von sivas »

SC71 hat geschrieben:
Sa 18. Jan 2020, 18:19
Eine Nase ist bei der blauen bereits weg (insgesamt 6)
Ob es die Werkstatt war oder meine Dusseligkeit, schwer zu sagen.
Hab den Deckel zu den Sicherungen abgebaut, mit allergrößter Vorsicht ! unter Zuhilfenahme von verdünntem Spülmittel und Holzwäscheklammern, damit nix zurückrutscht.
Was musste ich feststellen ? Eine Nase war weg :down2:
Das kann nur in der Werksatt passiert sein ... kann ich aber nicht beweisen.

Allen Neukäufern möchte ich daher empfehlen: Lasst vor der Abnahme der Maschine diesen Deckel abbauen und kontrolliert das Vorhandensein aller Nasen.

Hier mal ein Bild des Deckels:
.
IMG_20200126_110717.jpg
.
Da sieht man oben neun Nasen. Die 2, 4, 6, 8 haben keine Funktion bzw. sind nur angedeutet. Die 1, 5 und 9 haben haltende Funktion, die 3 und die 7 dienen als Anschlag.
Bei meinem Deckel ist oben die 5 weggebrochen und an der unteren 7 fehlt ein Teil.
Das bei einem Neufahrzeug :down2:
Täter

DonS
Beiträge: 5782
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von DonS »

Vermutlich wird man die Seitenteile lockern müssen um diese Abdeckung unbeschädigt rauszubringen. Die Fachleute beim :D haben dieses Problem nicht. Da wird halt angerissen bis irgendwas nachgibt.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 2824
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Torsten »

sivas hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 22:50
unter Zuhilfenahme von verdünntem Spülmittel und Holzwäscheklammern
Das mit dem Spüli hör ich zum ersten Mal, aber mehr Flutsch ist nie verkehrt :laugh2:

Ich würde sowas halt nicht grad bei Temperaturen um den Gefrierpunkt machen. Und hilfreich sind Montagekeile, die braucht man auch bei modernen Autos inzwischen eigentlich zwingend, wenn man irgendwas im Cockpit zerlegen will.

So ein Einsteigerset kostet nicht viel, hilft aber sehr. Da muss man jetzt nicht unbedingt was von Würth & Co. kaufen.

Beispiel: https://www.ebay.de/itm/352771060280

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3230
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von sivas »

Um ein Farbmuster zu haben, wollte ich die untere Lampenverkleidung abbauen. Nach Schwierigkeiten gab ich es auf und nahm stattdessen den Sicherungskastendeckel.
Bei der Entfernung der Lampen- / Lenkerverkleidung muss eine Schraube raus, an die man von unten schlecht rankommt und die sich deswegen schlecht drehen lässt.
Hab mir neue Schraubendreher gekauft (bestellt). Gebt bei Amazon unter Baumarkt 'Vessel Megadora 900' ein, die sind es.
.
JIS Schraubendreher.png
Täter

Silent Blood
Beiträge: 277
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 15:59
Fahrzeuge: BMW 523i E39, Daelim S300
Wohnort: Erde
Alter: 37

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Silent Blood »

DonS hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 20:48
Der SuCu Motor ist wesentlich drehfreudiger und läuft kultivierter.
Auf Mehrleistung würde ich nicht wetten, Beschleunigung und Topspeed sind bei SuCu und Inno 125i gefühlt ziemlich gleich.
Laut Honda hat die Innova 9,3 PS und die SuCu 9,7 PS.
Ist das nicht sowieso der gleiche Motor? Jedenfalls sind spezifische Eckdaten (Hub, Bohrung, Verdichtung) völlig identisch. Kultivierter könnte er durch eine bessere Lagerung werden, aber drehfreudiger? Bei gleichem Hub? :problem:

Benutzeravatar
thrifter
Beiträge: 2020
Registriert: So 29. Aug 2010, 14:16
Fahrzeuge: GENUG
Wohnort: Nicht mehr Dortmund / Nur noch Aurich

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von thrifter »

Ich habe bei neuwertigen Standard-Innomotoren schon so starke 'gefühlte' Unterschiede beim Fahren erlebt, daß ich echt erstaunt war. Serienstreuung, nennt sich das.
Bei der SuCu kommt ein neu gestaltetes Auspuffsystem dazu.
Und ev. Veränderungen im Mapping.
Also sind minimale Unterschiede für sensible Leute trotz mechanisch identischem Motor durchaus spürbar.
LGR
...Honda CUB...Man erfreut sich ein Leben lang an ihr, aber eigentlich bewahrt man sie schon für die nächste Generation...

DonS
Beiträge: 5782
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von DonS »

Silent Blood hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 09:17
DonS hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 20:48
Der SuCu Motor ist wesentlich drehfreudiger und läuft kultivierter.
Auf Mehrleistung würde ich nicht wetten, Beschleunigung und Topspeed sind bei SuCu und Inno 125i gefühlt ziemlich gleich.
Laut Honda hat die Innova 9,3 PS und die SuCu 9,7 PS.
Ist das nicht sowieso der gleiche Motor? Jedenfalls sind spezifische Eckdaten (Hub, Bohrung, Verdichtung) völlig identisch. Kultivierter könnte er durch eine bessere Lagerung werden, aber drehfreudiger? Bei gleichem Hub? :problem:
Der SuCu und der Innomotor sind schon unterschiedlich. Technisch in Details, aber punkto Elastizität und Drehfreudigkeit deutlich. Wie das - keine Ahnung, aber es ist im Vergleich bei meinen beiden Innos so und daher kein Einzelfall.
Trotzdem hat man das Gefühl die Inno läuft auf der Autobahn ein wenig flotter und unaufgeregter. Mag an einem Zahn weniger liegen, aber vor allem an der kleinen Puig die den Fahrtwind sauber ableitet. Es gibt aerodynamisch scheinbar nix ungünstigeres als den aufrecht sitzenden, durchschnittlichen Cubisten.

Benutzeravatar
Himbeer-Toni
Beiträge: 2376
Registriert: Do 27. Sep 2018, 10:56
Fahrzeuge: ESR750H, C125A SuperCub, c70Zz Passport SuperCub (Racing), C50 STD deLuxe SuperCub
Wohnort: Plau am See
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Himbeer-Toni »

thrifter hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 09:30
Ich habe bei neuwertigen Standard-Innomotoren schon so starke 'gefühlte' Unterschiede beim Fahren erlebt, daß ich echt erstaunt war. Serienstreuung, nennt sich das.
Bei der SuCu kommt ein neu gestaltetes Auspuffsystem dazu.
Und ev. Veränderungen im Mapping.
Also sind minimale Unterschiede für sensible Leute trotz mechanisch identischem Motor durchaus spürbar.
LGR
Laut Honda folgende Verbesserungen oder Änderungen, im Vergleich zu Vorgängern:
neu abgestimmte Fliehkraftkupplung
Motoraufhängung größer und steifer
Lenker und Sitz gummigelagert
andere Kurbelwellenlager mit höherer Präzision
schrägverzahnte Primärzahnräder (die hier schon Heiterkeit erzeugten)
Verbindung von Getriebeschaltwalzen auf Kugellagern und neue Gummielemente

Aber wie gesagt, das ist eine Honda-Selbstauskunft, ich selber hab nicht in den Motor reingeschaut.
01 (1).jpg
Bild

Silent Blood
Beiträge: 277
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 15:59
Fahrzeuge: BMW 523i E39, Daelim S300
Wohnort: Erde
Alter: 37

Re: Mängel Super Cub C 125, gibt’s die überhaupt?

Beitrag von Silent Blood »

DonS hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 10:01
Silent Blood hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 09:17
DonS hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 20:48
Der SuCu Motor ist wesentlich drehfreudiger und läuft kultivierter.
Auf Mehrleistung würde ich nicht wetten, Beschleunigung und Topspeed sind bei SuCu und Inno 125i gefühlt ziemlich gleich.
Laut Honda hat die Innova 9,3 PS und die SuCu 9,7 PS.
Ist das nicht sowieso der gleiche Motor? Jedenfalls sind spezifische Eckdaten (Hub, Bohrung, Verdichtung) völlig identisch. Kultivierter könnte er durch eine bessere Lagerung werden, aber drehfreudiger? Bei gleichem Hub? :problem:
Der SuCu und der Innomotor sind schon unterschiedlich. Technisch in Details, aber punkto Elastizität und Drehfreudigkeit deutlich. Wie das - keine Ahnung, aber es ist im Vergleich bei meinen beiden Innos so und daher kein Einzelfall.
Trotzdem hat man das Gefühl die Inno läuft auf der Autobahn ein wenig flotter und unaufgeregter. Mag an einem Zahn weniger liegen, aber vor allem an der kleinen Puig die den Fahrtwind sauber ableitet. Es gibt aerodynamisch scheinbar nix ungünstigeres als den aufrecht sitzenden, durchschnittlichen Cubisten.
Aha, interessant. Ist vielleicht die Getriebeübersetzung abweichend? Bei der Innova war sie jedenfalls 2,50, 1,55, 1,15 und 0,92 (Gang 1-4), sowie 8,38 als Endübersetzung, was einer recht niedertourigen Auslegung entspricht. (6856 U/min. bei der Höchstgeschwindigkeit, Nennleistung bei 7500). Der Motor selbst sollte ja noch ein Urgestein sein (welchem ich übrigens vertraue, siehe Kymco Nexxon 50, der hatte auch dieses Relikt - hält wenigstens)

Antworten

Zurück zu „Mängel“