Windschild eintragen lassen

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 8209
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub, rot, 2020
SH150i, silber, 2017
Wohnort: Göppingen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Windschild eintragen lassen

Beitrag von Bernd »

Hallo,

mein Fabbri Windschild aus Italien hat keine ABE.
Weil es mir aber so gut taugt, will ich es legal machen und eintragen lassen.

Ich habe noch nie was eintragen lassen und habe deshalb keine Ahnung wie das geht.
Welche Instanz ist dafür zuständig?
Existiert überhaupt die Chance, es eingetragen zu bekommen?
Welche Dokumente sind dafür nötig?
Wie hoch sind die Kosten?

Habe ich was vergessen zu fragen?
Auf was muss ich sonst noch achten?

Gruß
Bernd

PS
Mir fällt grad ein, dass ich das Windschild um ein paar Zentimeter abgesägt habe.
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Benutzeravatar
Palü
Beiträge: 1871
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 14:46
Fahrzeuge: 3 mal Honda: Forza 300, SH 300, PCX 150,
Citroen Berlingo,
Alter: 60

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Palü »

Bevor hier jeder in die Glaskugel schaut,
würde ich bei Tüf Dekra und Co vorbei fahren und mal fragen.
Selbst habe ich ein hohes windschild ohne ABE an meinem PCX.

Aber das sage ich dir als Schwabe gleich,min 100 Euro biste los :aetsch1:
Einigkeit und Recht auf Freizeit - Cubisten aller Länder vereinigt euch :up2:

Harri
Beiträge: 5605
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: rote Wave, Inno solo und mit BW, XRV 750

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Harri »

Nur, wenn es für Deine geplante Scheibe irgendein Gutachten gibt, welches ein Materialgutachten das Splitterverhalten die Dursichtigkeit entsprechend der StVZO beinhaltet, dann kannst Du eine Chance haben. Alles andere ist mit eigenem Aufwand praktisch nicht durchführbar.
Änderung des Fahrverhaltens wird bei einem Fahrzeug mit zweistelliger Höchstgeschwindigkeit normalerweise noch relativ locker gesehen, nur der Anbau sollte halt so stabil sein, daß er nicht Dir, sondern schwerpunktmäßig dem Prüfer gefällt.

Münchner
Beiträge: 1028
Registriert: Di 19. Okt 2010, 17:12
Fahrzeuge: Monkey 125, Dax 125, Forza 300, SYM VF185, CL500
Wohnort: Kühbach
Alter: 60

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Münchner »

Bernd, lass das!
Ist wie Laminat legen auf dem Kartoffelacker, fast unmöglich ..... wie Harri erwähnte, min. Materialgutachten.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 8209
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub, rot, 2020
SH150i, silber, 2017
Wohnort: Göppingen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Bernd »

Ich she schon, das wird nix, mit dem großen Windschild eintragen lassen.

Muss ich jetzt immer mit dem lauten, kleinen Puig rumfahren?
Oder mir einen SH150 kaufen, an den locker ein großes Windschild mit ABE passt?

Was ist eigentlich die Konsequenz, wenn ich mit dem großen Fabbri Windschild ohne ABE fahre?

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

harryguenter
Beiträge: 1068
Registriert: Di 6. Sep 2016, 14:13
Fahrzeuge: Honda Wave 110i (AFS110CSF)
Wohnort: Westmünsterland

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von harryguenter »

Meinem Kenntnisstand nach:

Zunächst einmal könnte die Betriebserlaubnis erlöschen. Fahren ohne Betriebserlaubnisd ist eine Ordnungswidrigkeit. Im Falle einer Kontrolle also noch eine bezahlbare Strafe plus vorgeschriebene Demontage des Windschields und Vorführung des Fahrzeugs.
https://www.bussgeldkatalog.de/fahren-o ... erlaubnis/

Spannender wirds im Falle eines Unfalls (selbstverschuldet oder fremdverschulden) wenn die Versicherungen anfangen wollen sich rauszuwinden.
Soweit ich weiß erlischt der Versicherungsschutz bei fehlender Betriebserlaubnis nicht per se, sondern die Modiufikation muss zumindest mitverantwortlich für den Unfall bzw. die Auswirkungen des Unfalls sein.
Will sagen:
a) Fall 1: Dir platzt ein Reifen, du legst die ab und Deine Maschine beschädigt ein anderes Fahrzeug. Dann sollte sich Deine Haftpflicht nicht rauswinden können, weil die erloschene Betriebserlaubnis aufgrund des Windschilds nicht für den Unfallschaden verantwortlich ist. (der Unfall wäre mit oder oder Windschield so passiert).
b) Fall 2: Erhöht sich die Geschwindigkeit durch die Scheibe und die hast einen Unfall bei dem erhöhte Geschwindigkeit als Mitursache festgestellt wird, dann kann das schon anders aussehen. Das endet wohl gerne in Rechtsstreitigkeiten mit der Versicherung bei denen es darum geht wie sehr die Veränderung den Unfall mitbeeinflusst oder den Schaden vergrößert hat.
c) Fall 3: Wenn die Scheibe jetzt beim Unfall splittert (weil Material nicht geprüft s.o.) und die Splitter erhebliche Personenschäden verursachen siehts für den Betreiber dann womöglich böse aus, weil die Versicherung den Schaden versuchen kann auf Dich abzuwälzen, bzw. bei Dir Regress nehmen kann.

Wie gesagt, mein Stand der Dinge den ich vor einigen Jahren mal versucht habe zu recherchieren. Tatsächlich ist das wohl ein grenzwertiges / schwieriges Thema was für Folgen solche Änderungen am Fahrzeug haben.

Harri
Beiträge: 5605
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: rote Wave, Inno solo und mit BW, XRV 750

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Harri »

Hast Du denn schonmal geschaut, ob es für Deime Scheibe für irgendein anderes Fahrzeug eine ABE oder ein Gutachten für eine legale Montage dort gibt. Wenn ja, dann sehe ich garnichtmal so schwarz.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 8209
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: C125A Super Cub, rot, 2020
SH150i, silber, 2017
Wohnort: Göppingen
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Bernd »

Harri hat geschrieben:
So 21. Mai 2023, 20:08
Hast Du denn schonmal geschaut, ob es für Deime Scheibe für irgendein anderes Fahrzeug eine ABE oder ein Gutachten für eine legale Montage dort gibt. Wenn ja, dann sehe ich garnichtmal so schwarz.
Ich habe nachgeschaut. Auch bei Fabbri direkt.
Leider gibt es kein Modell, bei dem diese Scheibe passt und ABE oder Gutachten hat.

Gruß
Bernd
C125A Super Cub, EZ 2020
Bild

Harri
Beiträge: 5605
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: rote Wave, Inno solo und mit BW, XRV 750

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von Harri »

Nicht aufgeben, ein bisschen "Rumnerven" gehört zu den Eintragereien immer dazu.
Ich dachte, daß Du zB sowas
https://www.ebay.de/itm/225583469581?ha ... Sw1HxZwmor
in der Art hast und da ist eine ABE zumindest aufgeführt.
Zur Not bei Fabri erkundigen, ob es da sonst etwas anderes gibt was Dir gefällt oder ob Du ein Schreiben bekommen kannst, aus dem hervor geht, daß Deine Scheibe aus dem gleichen Material ist, wie eine geprüfte Scheibe. Dann hast Du eine Basis, die eintragungsfähig ist.
Dann mußt Du Dir nur noch zu einer stabilen Befestigung Gedanken machen.

seaman100
Beiträge: 1925
Registriert: So 25. Jul 2010, 20:19
Fahrzeuge: 1x Honda Innova, 1x SH300
Wohnort: Verl
Alter: 59

Re: Windschild eintragen lassen

Beitrag von seaman100 »

Bernd hat geschrieben:
So 21. Mai 2023, 09:53
Ich she schon, das wird nix, mit dem großen Windschild eintragen lassen.

Muss ich jetzt immer mit dem lauten, kleinen Puig rumfahren?
Oder mir einen SH150 kaufen, an den locker ein großes Windschild mit ABE passt?

Was ist eigentlich die Konsequenz, wenn ich mit dem großen Fabbri Windschild ohne ABE fahre?

Gruß
Bernd
Hallo Bernd,

mir wird Angst und Bange bei dem Gedanken, mit einen nicht eingetragenden Windschild rumzufahren. :inno2:
Hat hier im Forum schon jemand berichtet, was passiert?
Lass das dran, wenn es dir hilft und Gummi nach unten.

seaman100/Martin
Bild

Bild

Man wird alt wie nee Kuh und lernt immer noch dazu.
Habe die Ignorierliste gefunden....

Antworten

Zurück zu „Umbauten/Tuning“