Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

SC71
Beiträge: 1221
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125
Wohnort: DUISBURG
Alter: 53

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von SC71 » Do 17. Jan 2019, 11:23

Erst mal bin ich froh dass es wieder dran ist...

Kann etwas dauern.

Gruss Frank

Cubby
Beiträge: 42
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 19:44
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von Cubby » Di 29. Jan 2019, 08:27

Hallo Freunde,

so, sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde.

Dafür habe ich eine gute Nachricht im Gepäck: Das Geräusch ist weg :superfreu: Es ist auf einmal so leise... ich muss ab und zu nachsehen, ob die Maschine überhaupt noch an ist :lol:

Was ein Witz, so viele hunderte Kilometer hat es mich beunruhigt, genervt und gestresst. Und am Ende ist es zum Lachen, Heulen, Schmunzeln, Kopfschütteln...

Auf die Idee gebracht hatte mich DonS Vorschlag mit dem Wasser - ich hatte schonmal das Gefühl, dass das Geräusch bei Regen weniger häufig aufgetreten ist, aber trotzdem noch oft genug. Pits Idee mit dem Schild ging in die gleiche Richtung - ja, habe ein Puig dran. Im Endeffekt lag es dann aber scheinbar an meine Gepäckträger, den ich am 23. September drangeschraubt hatte. Originalteil von Honda, mit Unterlegplättchen und ordentlich angedreht (natürlich nicht zu stramm...).

IMG_20180923_121355.jpg

Eine kausale Verbindung scheine ich ja nicht hinbekommen zu haben, ich glaube, dass das Problem erst zeitversetzt aufgetreten ist, sonst hätte ich wohl als erstes an das Rack gedacht. So eben nicht. Und ehrlich gesagt kann ich mir auch jetzt noch nicht erklären, wieso es daran gelegen hat. Immer bei der selben Geschwindigkeit aka. den selben Vibrationen? War ja nichts locker oder so, wie kommt es dazu so ein ätzendes Kratzen zu verursachen? Könnte sich durch das Anziehen der Schrauben die Verkleidung drum herum leicht gekrümmt haben? Rätselraten.... Ich weiß es nicht. Seit fast zwei Wochen bin ich jedenfalls kratzfrei - und das ist, was zählt :up2:

Danke an alle, die sich Gedanken gemacht haben und sich mit Tipps und Ideen beteiligt haben

Viele Grüße
Julian

Benutzeravatar
DonS
Beiträge: 4210
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von DonS » Di 29. Jan 2019, 08:56

Prima! Das quälende Vibriererl ist tot, es wird keinem abgehen.
So einen Mitteltunnelgepäckträger (sind leider kein Originalteile) habe ich auch an den Innos.
Weniger zu Transportzwecken, sondern um das Plastik des Mitteltunnels zu schützen.
Bekommt sonst beim unachtsamen Aufsitzen öfter mal einen Tritt ab.

An den Verschraubungen habe ich zwischen Trägerösen und Verkleidung, Gummischeiben beigelegt und die Schrauben mit Gefühl angezogen.
Verhindert das die Verkleidungsteile an den Verschraubungspunkten durch den Druck brechen. Dröhnen oder Klappern ist dann auch vorbei.
Mittlerweile bin ich ja der Meinung, daß die Mitteltunnelgepäckträger der Schönheit der Inno stark abträglich sind. Erinnert irgendwie an ein Gerippe in den Katakomben von Wien.

Brett-Pitt
Beiträge: 3599
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von Brett-Pitt » Di 29. Jan 2019, 10:59

RESONANZ-SCHWINGUNGEN !!!

Das ist ein Thema für sich.
In den 50er Jahren wurden in der DKW-Rennabteilung
für Geländesport sogar Motoren und Fahrgestelle wild
hin und her getauscht, da Resonanzschwingungen noch
Zehntel-PS mehr oder weniger rausholten. Dabei müssen
diese Schwingungen nicht mal hörbar sein.

Kam halt drauf an, ob Geselle Fritz montags den Rahmen
geschweisst hat oder Meister Eder mittwoch den Versager
einstellte. Und nach 3 Tagen im Gelände ging es wieder los.

Schwing-Heil,

Schlurf-Pit
(Edel-Schweiss-Piraten Rheinland)

Cubby
Beiträge: 42
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 19:44
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von Cubby » Di 29. Jan 2019, 14:17

Hallo,
DonS hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 08:56
An den Verschraubungen habe ich zwischen Trägerösen und Verkleidung, Gummischeiben beigelegt und die Schrauben mit Gefühl angezogen.
Das klingt gut, werde ich auch mal probieren!

Besonders hübsch mag es nicht sein, aber ich habe mich sehr schnell daran gewöhnt und man kann Dinge ganz prima mit Expandern daran befestigen. Mein Bein bekomme ich beim Aufsteigen (noch) hoch genug :D

VG
Cubby

Benutzeravatar
moppedmacka
Beiträge: 190
Registriert: Di 13. Okt 2015, 21:45
Fahrzeuge: Innova 125, Daihatsu Trevis,
Zündapp M50, Honda CB125J/S, GB500, TriumphBonni, div.Maicos
Wohnort: Westerwald

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von moppedmacka » Di 29. Jan 2019, 19:00

Schön,wenn es jetzt elegant klingt :up2:
Anmerkung noch:
Hatte mal bei meinem Mittelgepäckträger,daß eine Halteöse gebrochen,aber noch in Position war.
Kann mir vorstellen,daß das geräuschrelevant sein kann.
Gruß,
M.M.

Benutzeravatar
5StarPoidi
Beiträge: 314
Registriert: Di 14. Jul 2015, 21:12
Fahrzeuge: 2018 Honda NC750X DCT
2016 Yamaha Crypton X Special
2015 Honda Wave
2005 Hyundai Sonata 2.4 Aut
Wohnort: Wien - Floridsdorf
Alter: 31

Re: Kratzen/Rasseln/Kreischen bei bestimmer Geschwindigkeit

Beitrag von 5StarPoidi » Do 31. Jan 2019, 07:07

Morgen Jungs,

den Tipp mit der Verkleidung bzw Anbauteilen wollt ich auch geben, aber der Gute DonS war wie immer schneller :D

Ich kenne das von meiner Wave. Dort habe ich im Zuge der Montage der Griffheizung die kompl. Frontverkleidung abgehabt. Beim Montieren hab ich Gewicht gespart, da mir einige Schrauben übergeblieben sind :stirn: Seitdem dröhnt das Ding bei einer gewissen Geschwindigkeit enorm. Aber nur bei Teillast, bei Volllast ist es weg.

Den Mitteltunnelgepäckträger hab ich damals auch mit Gummibeilagscheiben fest gemacht, brachte aber meiner Meinung nach eher weniger. Der ist nach ein paar km schon an einer Stelle gebrochen. Ich find das Dröhnen eh ned schlecht, da weiß man wenigstens dass der Motor noch rennt, frei nach dem Motto, was lange dröhnt, hält lang :D

Lg Poldi

Antworten

Zurück zu „Technik Wave“