Zwischengas

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Zwischengas

Beitrag von alprider »

wenn ich das dann auch so gut drauf habe werde ich mich "von" schreiben.......bis jetzt habe ich nur die Ferse probiert zu sensibilisieren beim einkuppeln......damits nicht sooo arg einen Bremsruck gibt od. gar zum blockieren kommt....

https://youtu.be/eLrvva-FTvc?t=113

https://youtu.be/eLrvva-FTvc?t=316

https://youtu.be/eLrvva-FTvc?t=224

https://youtu.be/eLrvva-FTvc?t=467

https://youtu.be/eLrvva-FTvc?t=513
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5049
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Zwischengas

Beitrag von Bastlwastl »

ist ein altes thema seit es diese art der schaltung gibt .
die zwischengasmethode ist die einzige wo halbwegs funktioniert wwenn man unter fahrt schalten will um nicht total die geschwindigkeit zu verlieren .

ansonnsten ist es ja gut in der Bedienungsanleitung beschrieben ,ab wann man runterschalten soll. wenn man das bedenkt wird einen auch klar
wie niedrig die drehzahl dabei sein soll .
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Zwischengas

Beitrag von alprider »

bei der C125 ist da nix beschrieben im Fahrerhandbuch...in Sachen wann wie hinunter zu schalten sei
es steht nur man solle nicht auf der Wippe stehen bleiben ...klaro; dauernd schleifende Kupplungsscheiben sind nicht der brüller...

man könnte meinen die Kupplung-Antriebsstrang nähme keinen Schaden bei frisch fröhlichem drauftreten bzw. abruptem loslassen in allen Situationen..

und

ich bin mich gewohnt den Motor als Bremse zu verwenden......bzw. in meinen Breitengraden gehts des öfteren hinunter od. . auf einen Stop zu rolle

für mich ist es ein Gräuel für alles und jedes die Betriebsbremse zu verwenden..
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5049
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Zwischengas

Beitrag von Bastlwastl »

also in den handbüchern /Bedienungsanleitungen die ich von diesen modell kenne steht beschrieben wann man in welchen gang hochschalten soll
und das man erst bei 25 km/h vom 4 in den 3 schalten kann.
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Zwischengas

Beitrag von alprider »

aber eben...so wie man die klassische Kupplung mit der Hand bedient habe ich jetzt etwas versucht das gleiche mit der Ferse zu machen.... .

einerseits die Feinmotorik in der Ferse zu trainieren und auf der anderen das Hirn ein zu fuchsen die Betriebsbremsen mit der Ferse zusammen im richtigen Verhältnis zu kordinieren...
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Zwischengas

Beitrag von alprider »

hmmmm Kannst mir die Seitennummer im Handbuch von der 125ger Cub verraten ....


n.b.

unterzwischen gehts in den 3ten hinunter bei ca 40ig ganz ordentlich...mit meinem bisherigen Kordinations Training...

in den 2ten und ersten hab ichs noch nicht rund geschafft bis jetzt..
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

DonS
Beiträge: 6047
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Zwischengas

Beitrag von DonS »

Das mit der Ferse die Kupplung ”langsam kommen lassen” ist nicht zielführend. Die Kupplung der Cub ist nicht mit einer konventionellen Kupplung eines Schaltgetriebes zu vergleichen. Die Schaltvorgänge rauf und runter sollen kurz und trocken ausgeführt werden.
Wenn’s beim Runterschalten zu sehr ruckt ist eben die Geschwindigkeit im jeweiligen Gang zu hoch.
Die Ganzen ”Tricks” mit Zwischengas und langsam einkuppeln sind nur Selbstbetrug. Es geht nur deshalb besser, weil man dazu Zeit braucht und dabei die Drehzahl und Geschwindigkeit abnimmt.

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 5049
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Zwischengas

Beitrag von Bastlwastl »

"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Zwischengas

Beitrag von alprider »

daaanke..

diese Schaltempfehlung haben sie gespart bei der C125....dafür habe ich 5-6 Büchlein davon :mrgreen: und 1 in deutsch...

hat jemand eine Zeichnung od. etwas über diese Kupplung - Schaltmechanik zusammenhang ?

mit der üblichen internet Fichen-Teilezeichnung kann ich nicht all zu viel anfangen...
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Harri
Beiträge: 2823
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Zwischengas

Beitrag von Harri »

DonS hat geschrieben:
Do 21. Mai 2020, 10:26
Das mit der Ferse die Kupplung ”langsam kommen lassen” ist nicht zielführend. Die Kupplung der Cub ist nicht mit einer konventionellen Kupplung eines Schaltgetriebes zu vergleichen. Die Schaltvorgänge rauf und runter sollen kurz und trocken ausgeführt werden.
Wenn’s beim Runterschalten zu sehr ruckt ist eben die Geschwindigkeit im jeweiligen Gang zu hoch.
Die Ganzen ”Tricks” mit Zwischengas und langsam einkuppeln sind nur Selbstbetrug. Es geht nur deshalb besser, weil man dazu Zeit braucht und dabei die Drehzahl und Geschwindigkeit abnimmt.
Das verstehe ich nicht.
Erstens, ist es gar nicht möglich Zwischengas zu geben, sondern nur Anpassungsgas.
Zweitens, Sinn des Anpassungsgases beim Runterschalten ist doch die Motordrehzahl zu erhöhen und da wäre eine abnehmende Drehzahl kontraproduktiv.
Mit Anpassungsgas ist es schon problemlos möglich bei 40km/h zurück in den ersten, bei 65 km/h in den zweiten oder bei 90km/h in den dritten ohne Rucken zu schalten.
Ein langsames Einkuppeln durch das langsame Zurückkommen des Schalthebels bewirken zu wollen ist dann aber Blödsinn.
In meiner Badewanne bin ich Kapitän ! und Pendlerstrecken ab 40 km sind als mittlere Fernreisen anzusehen.

Benutzeravatar
CB50_1980
Beiträge: 1857
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:51
Fahrzeuge: ANF 125i
Wohnort: südwestliches Umland Berlin
Alter: 57

Re: Zwischengas

Beitrag von CB50_1980 »

Motorbremse geht nicht wirklich gut bei der Halbautomatik. In den von Dir beschriebenen Situationen nehme ich bei der Inno stattdessen die hintere Bremse. Geht wirklich gut, wenn man sich dran gewöhnt hat. Und hat gerade bei Bergabverzögerung noch den Vorteil, dass die Belastung vorne / hinten besser verteilt ist.

Ansonsten viel Spaß hier, alter (NC-Forum-) Bekannter...

Gruß, Martin
Bild

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Zwischengas

Beitrag von alprider »

klaro Zwischegas wie bei einem klassischen unsynchronisiertem alten LKW- Autogetriebe ists ja nicht.....da gehörte glaub gar noch zwischenkuppeln dazu..

eben mich interessiert jetzt warum ein kontinuierliches kommen lassen der Wippe nicht gut wäre.......bzw. Aufbau dieser Kupplung-schaltung .. im Vergleich zur üblichen

bzw wie sieht das Bindeglied aus zwischen Schaltwalze und Ansteuerung der Kupplungsscheiben od. wie werden hier die Kupplungsscheiben genau getrennt..

oder gibts gar keine Kupplungsscheiben im herkömmlichen Sinn ?
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Mauri
Beiträge: 1812
Registriert: So 25. Jul 2010, 12:41
Fahrzeuge: Kawasaki ZRX 1200 R,Honda Innova,noch eine ziemlich starke,leichte und schnelle Honda
Wohnort: im Südwesten der Republik
Alter: 53

Re: Zwischengas

Beitrag von Mauri »

@ Harri bei 90 km/h zurückschalten in den dritten Gang machen bei der Inno nur Schwachsinnige :wein:
Gruß Mauri !

DonS
Beiträge: 6047
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Zwischengas

Beitrag von DonS »

Es ist wohl das Zusammenspiel der Kupplung zum Gangwechsel mit der Fliehkraftkupplung zum Kraftschluss.

Harri, das was du Anpassungsgas nennst ist selbst für mich nach bald 50.000 Cubkilometern keine leichte Übung.
Dem Neuling im Umgang mit der Halbautomatik hilft das wenig. Einfach die Schaltpunkte anpassen und gut is’.

Benutzeravatar
alprider
Beiträge: 206
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 18:42
Fahrzeuge: super cub C125 / monkey / CB1100 EX / Vultus / Neo Sports Cafe

Re: Zwischengas

Beitrag von alprider »

hmm meines bisserigen Wissens hat so ne Cub eigentlich 2 Kuppulungen.... :?: .. :?: .. :?: ..wobei die Fliekraftkupplung einfach bei zunehmender Umdrehung der "Welle" aktiv wird beim anfahren....und logischerweise voll eingerückt ist während dem herunterschalten...

aber eben : wie- durchwas wird die erstere getrennt.......wie ist das an die Schaltungsmechanik verbunden/ angehängt, wenn ein eher langsames kommen lassen der Wippe schädlich sein soll beim hinunter schalten....

meine Laienfantasie stellt sich da ein durch die Wippe kontinuierlich gestossenen Stift vor , der auf diese Federn wirkt
bzw.
bei einer herkömmlichen werden die Scheiben ja mit Federn zusamengehalten bzw. mit Seilzug/hydrl. voneinander getrennt (Kupplungshebel)
.

Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
.

Antworten

Zurück zu „Technik Super Cub C125“