Honda Vision bei Wind abstellen

Höpfle
Beiträge: 268
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Höpfle »

Hallo!

Kann man pauschal sagen, bis zu welcher Windgeschwindigkeit der Vision sicher abgestellt werden kann?

Würdet ihr eher den Haupt oder den Seitenständer bei Sturm wählen?

In meiner Handy-App steht z.B für morgen Böen bis 50kmh und lebhafter Wind 25kmh. Böen hört sich irgendwie bedrohlich an o.O

Grüße
Meine Vision 50 (2016): Bild

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1850
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Ecco »

1. Windrichtung bestimmen = Nase in den Wind und auf Hauptständer
2. Ab Bft 5 Vorsegel reffen bzw. Plane runter
3. Ab Bft 7 Schleppanker werfen
Wenn der Blanke Hans kommt, keine Chance.

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1247
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von sholloman »

Einfach klasse hier :laugh2:
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 4956
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Bastlwastl »

ich würd sie direkt ablegen . dann kann sie schonmal nicht umfallen .
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Brett-Pitt
Beiträge: 4589
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Brett-Pitt »

Weder Seiten- noch Hauptständer.

Sondern FAHREN, immer in
WINDRICHTUNG.

Und uns später berichten,
mit Trau-Zeugen, Notar, etc.
datt datt Vischen echte
123 kmh erreicht hat.
Also kurz vorm Abheben.

TRAU DICH !!!

Weiter-windige-Anlage-Tips,

Broker-Pit

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 2746
Registriert: So 26. Jun 2016, 16:14

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Torsten »

Bei starkem Wind über 25 km/h hat es sich bei uns bewährt, das Trittbrett mit Sandsäcken zu beschweren, um einen stabileren Stand zu erreichen.
Die Sandsackschläuche mit Griff sind dazu besonders geeignet, auch das Handling ist viel besser.

Pro-Tipp: Wenn man die Sandsäcke mit Split aus den Streugutkästen am Straßenrand füllt, staubt es nicht so sehr und das Füllgut ist gratis!

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12910
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: To much to mention....
Wohnort: on of the most lovely places
Alter: 100
Kontaktdaten:

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Innova-raser »

Höpfle hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 12:52
Hallo!

Kann man pauschal sagen, bis zu welcher Windgeschwindigkeit der Vision sicher abgestellt werden kann?

Würdet ihr eher den Haupt oder den Seitenständer bei Sturm wählen?

In meiner Handy-App steht z.B für morgen Böen bis 50kmh und lebhafter Wind 25kmh. Böen hört sich irgendwie bedrohlich an o.O
Steht in der App nicht WIE du deine Vision abstellen musst? Vielleicht hast du ja die falsche App? :aetsch:

Aber Seitenständer ist schon mal ein ganz guter Anfang!!! :up2:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Palü
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 14:46
Fahrzeuge: 4 mal Honda, Honda Innova, Honda SH 300, Honda CR-V
und Honda Forza 300 mit Beiwagen
Alter: 56

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Palü »

Hallo Höpfle,
hat deine Vision eine Schiebe dran ?
Das würde die Anfriffsfläche des Windes erhöhen.
Besonders schlimm sind Böen aus unterschiedlichen Richtungen.

Pack Spanngurte ein, dann kannst Du überall und jederzeit den Bock an jeder Laterne sichern.
Zuhause langt eine 50x50x5 cm Waschbetonplatte, hochkant auf dem Trittbrett locker aus.
Bei Orkan oder Taifun kannst Du ja die Anzahl der Platten erhöhen.

Immer schön aufpassen das die Vision nicht weg fliegt.
Viele Diebstähle sind gar nicht geklaut, sondern vom Winde verweht.
Ein alter Klassiker.

Grüß aus Nordbaden
Paul
Einigkeit und Recht auf Freizeit - Cubisten aller Länder vereinigt euch :up2:

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8247
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Done #30 »

Seitenständer macht nur Sinn, wenn man das Moped verzurrt.
Bild

Ansonsten Gewicht aufs Trittbrett
Bild

und unbedingt die nowind.exe installieren
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Höpfle
Beiträge: 268
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Höpfle »

Palü hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 19:32
hat deine Vision eine Schiebe dran ?
Sie ist so nackt wie Gott sie schuf. :)

Na ja, mir war beim Tippen schon klar, dass es eher in die Richtung Sarkasmus abrutschen wird. Ich dachte aber, dass jemand Erfahrung hätte, bis zu welcher Windstärke Roller sicher auf dem Hauptständer stehen.

Die Frage wäre jetzt, ob ihr die Betonsäcke immer mitführt oder auf der Arbeit lagert :-D
Meine Vision 50 (2016): Bild

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 822
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Mister L »

Ich habe zwar keine wirkliche Erfahrung mit Rollern, aber sehe nach jedem großen Sturm umgekippte Roller und Motorräder in Berlin, das ist aber eher oberhalb Beaufort 8.
Häufigstes Problem sind die Planen: Die ganz billigen zerreißt der Sturm, aber mit den Resten und mehr noch mit den stabilen Ganzen hat man prima Segel. Nicht gut. Ab Sturmstärke gehört keine Plane an das Zweirad.

Ich stelle lieber auf den Seitenständer, da steht das Motorrad allgemein stabiler, kann etwas einsacken, falls der Boden aufweicht und liegt auf Reifen und Ständer auf. Einseitig eingesackte Hauptständer sind doof, hatte ich mal, weil das Pflaster darunter absackte.
Beim Vision kommt es darauf an: Modell mit oder ohne Feststellbremse? Beim alten Modell ohne wohl eher den Hauptständer benutzen, Nase in den Wind. Beim neuen Modell kann man auch den Seitenständer nehmen. Bzw. Kann man auch mit ner alten Socke o.ä. die Handbremse arretieren.

Bei Orkanwarnung klemme ich auch Stöcke unter die Reifen (zum Verkeilen). Dann kann man überall rumdrücken, da passiert auch bei Orkan nix (zur Nichtständerseite windgeschützte Hauswand). Auf dem Hauptständer "wandert" das Bike aber.

So schnell kippt nen Roller jedenfalls nicht um. Aber stellt den nicht volle Breitseite mit riesiger Plane in den Wind.
Bild

Bohne
Beiträge: 1253
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von Bohne »

Man kann die Windkraft auf das Moped auch durch Demontage der Verkleidung reduzieren.
Ein Kompromiss wäre die Bearbeitung der Verkleidung mit Bohrern und Lochsägen.
Safety first!

DonS
Beiträge: 5623
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von DonS »

Ein Garagenplatz ist auch eine Option.

Benutzeravatar
CB50_1980
Beiträge: 1855
Registriert: So 25. Jul 2010, 21:51
Fahrzeuge: ANF 125i
Wohnort: südwestliches Umland Berlin
Alter: 57

Re: Honda Vision bei Wind abstellen

Beitrag von CB50_1980 »

Höpfle hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 22:14
...Na ja, mir war beim Tippen schon klar, dass es eher in die Richtung Sarkasmus abrutschen wird...
Die Jungs haben alle ernsthaften Tipps gegeben, die es gibt. Jedenfalls mehr brauchbares als mir einfallen würde.

Das was sie sonst noch darüber hinaus geschrieben haben, ist die Würze, die dieses Forum ausmacht 8-)

Einer der besten Fäden der letzten Tage. Ich habe immer noch Magenschmerzen...

Gruß, Martin
Bild

Antworten

Zurück zu „Honda Roller“