Smart, die Inno auf vier Rädern?

Über was man sonst noch redet
Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11106
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von Innova-raser » Do 27. Jul 2017, 12:34

Wenn ich hier so lese dann vermissen ich unser Smart Cabrio kläglich!! :( War ein tolles Auto das uns fast ein Jahrzehnt treu und problemslos gedient hat. Leider wollte es am Schluss fast keiner kaufen, bzw. nur fast geschenkt haben. Das trotz tadellosen Zustand, lückenlosen Wartungsheft und frisch geprüft!

Aber grad diese Woche haben wir hier automobilistisch wieder aufgerüstet. Vom 3 Liter auf ein 7.x Liter Auto. Auch ein Spassmobil! :up2: :laugh2:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
turbodoepi
Beiträge: 159
Registriert: So 12. Feb 2017, 16:38
Fahrzeuge: Ein paar Monkeys, Daxen, ATC70s, eine Honda Chaly und eine Silberpfeil Einspritzer Innova ;-)
Wohnort: 72525 Münsingen
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Erledigt... Oxford Heizgriffe, Honda Rollerdecke XL

Beitrag von turbodoepi » Mi 16. Aug 2017, 13:47

Innova-raser hat geschrieben:
Di 21. Okt 2014, 21:52
Und ein Roadster zu fahren mach UNHEIMLICH Laune. Vor allem wenn es der mit 80 PS ist! :mrgreen: Hammergeil!
Dazu kann ich ergänzen: Spass, Spass, Spass... :superfreu: Der Roadster ist für die kurvigen Strecken auf der schwäbischen Alb wie gemacht und zaubert uns regelmässig ein breites Grinsen ins Gesicht. Da man vor den Kurven eigentlich nicht bremsen muss, wird wenig Energie vernichtet und der Verbrauch pendelt sich bei etwa 5,5 Litern ein. :up2:

Gruß Bernd

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 3376
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Carb-Innova
Wohnort: Düsseldorf

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von braucki » So 13. Jan 2019, 12:43

Neues von der Swatch-Front :mrgreen:
Mein kleiner Hoppelkasten war jetzt fast drei Monate zu Frischzellenkur bei meinem Freund in der Werkstatt - klar er hat in der Zeit auch viel rumgestanden aber er konnte (Zeit) und wollte (Nerven) auch nicht immer daran arbeiten.
Jetzt ist er seit gestern wieder da und fährt sich so gut wie nie :superfreu:
In dieser Zeit wurden (wenn ich alles behalten habe) folgende Sachen gemacht
- normale Inspektion incl. TLE-Ventil getauscht
- TÜV/AU
- ein komplettes neues Fahrwerk mit Federn, Dämpfer, Domlager etc.
- vorn neue Bremsbeläge (die alten gingen nur noch mit einem Hammer aus dem Sattel)
- neue Motorlager
- Ölwanne (eine mit Ablassschraube) neu abgedichtet
- Schaltaktuator gewartet
- die hinteren Bremsschläuche (die unter der Unterbodenabdeckung) gewechselt (falls es jemand macht auf die die richtigen Schlüsselweiten der Muttern bei den Ersatzteilen achten)
- ABS-Sensor hinten Beifahrerseite getauscht (versucht den mal im Zubehör zu bekommen) - habe einen neuen bei Ebay mit der alten Swatch-Teilenummer für 75€ gefunden. Bei MB/Smart 140€ + Steuer? und bei der länge der alten Swatch-Teilenummer denkt man, so eine Tupperschüssel wäre aus zwei Millionen Teilen zusammengebaut :lol:

Aber gestern Abend abgeholt, vorher die Ecke in der heimischen Garage wieder freigeräumt und den kleinen dort hineingefahren - jetzt ist er endlich wieder zuhause :sonne:

Auf der Rückfahrt bin ich direkt noch ein wenig über Land gefahren, um das Fahrwerk zu testen. Die Kombi Fahrwerk und neue Motorlager lassen ihn mit seinen mittlerweile 150k KM auf der Uhr (zweites Herz um 35k KM) wie einen Neuwagen fahren, kein Fahrwerksknallen mehr auf schlechten Wegstrecken und durch die neuen Motorlager butterweiche Schaltvorgänge - so gut ist die kleine Tupperbüchse bei mir bisher noch nie gerollt.
Da freue ich mich jetzt schon wieder auf die ersten sonnigen Wintertage - Dach auf, Heizung und Sitzheizung an, Mütze auf und ein wenig über die Dörfer rollen.

PS
Frank hast du eigentlich noch deine Coreline mit den GJR? ;)
Grüße
Oliver

die dritte Inno - jetzt ein Vergasermodell
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG, ACC, Panoramadach, AHK....
Smart 450 Cabrio - wird verkauft
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Stema HP6070
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 3895
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: 4 x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 65

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von werni883 » So 13. Jan 2019, 15:36

Servus,
der 450CDI war gut,
die 451CDI mit 33 Liter Tankinhalt sind wesentlich verbessert konstruiert und gebaut.
Wegen der Fahrfreude verbrauchen sie aber 4 l Diesel.
Auch das ist Geschichte, denn sie dürfen nur mehr als BEV gebaut werden.
werni883

ps: der 2012er hat mit 90Mm 4,2k gekostet, gleich dem 1988er 250D mit 215Mm. Beide Typen schaffen 900 km/Tank.
.
WW III heißt: Energiewende,
denn auf dem vergeblichen Weg zum Endsieg
wird kein Stein auf dem anderen bleiben.

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 3376
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Carb-Innova
Wohnort: Düsseldorf

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von braucki » So 13. Jan 2019, 15:49

Der Verbrauch ist für mich bei meinem Smartie nebensächlich - ich jage da in der Stadt mindestens 6,5l/100km durch und 80 Turbo-PS sorgen auch für Fahrspaß :mrgreen:
Grüße
Oliver

die dritte Inno - jetzt ein Vergasermodell
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG, ACC, Panoramadach, AHK....
Smart 450 Cabrio - wird verkauft
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Stema HP6070
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Peppone
Beiträge: 396
Registriert: Di 2. Jan 2018, 20:11

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von Peppone » So 13. Jan 2019, 16:54

Hallo Oliver,

Klar habe ich als alter Technik-Messie noch die schicken Coreline als Felgensatz lagernd. Sind Bridgestone Sommerschlappen drauf, fährt sich damit wie auf Schienen, nicht wie ein Flakwalzer Bein Seitenwind oder LKW versägen auf der Bahn...

Es freut mich zu lesen wieviel Freude Du am Würfel hast. Meine beiden Smarts sind das Beste was ich mir je gekauft habe, und da war einiges vom Wankel, V-Motor, Sixpack etc. Dabei...

Beste Grüße aus einem verregneten Bremen
Frank

Brämerli
Beiträge: 1261
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von Brämerli » So 13. Jan 2019, 17:01

Jetzt hab ich mir auch mal die Gebrauchtanzeigen angeschaut und, da sind viele Gebrauchte zu haben, günstig. Welches ist den DAS empfohlene Forum wo sich die Selbstschrauber tummeln?

LG Brämerli
Elektro Puzzi Owner

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 3376
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Carb-Innova
Wohnort: Düsseldorf

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von braucki » So 13. Jan 2019, 17:08

Hallo Brämerli,
in D gibt es eigentlich nur ein großes Smart-Forum
https://www.smart-forum.de/modules.php? ... file=index
Ist zwar ne nicht vernünftig gewartete Chaosbude aber eine unendliche Wissensdatenbank

Aber ganz ehrlich, schau nach einem frühen 451 mit 900ccm. Die 450 oder ersten 451 mit Turbomotor halten i.d.R. nur so um 100kKM - die 71PS Mitsubishi-Motoren sind da deutlich haltbarer.

@ Frank
Der überholte kleine Zauberkasten bereitet mir aktuell so viel Freude, da werde ich mich mal nach einem Satz mit Ganzjahresreifen oder einem Satz ohne Reifen umschauen.
Grüße
Oliver

die dritte Inno - jetzt ein Vergasermodell
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG, ACC, Panoramadach, AHK....
Smart 450 Cabrio - wird verkauft
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Stema HP6070
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11106
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von Innova-raser » So 13. Jan 2019, 19:26

braucki hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 17:08
Aber ganz ehrlich, schau nach einem frühen 451 mit 900ccm. Die 450 oder ersten 451 mit Turbomotor halten i.d.R. nur so um 100kKM - die 71PS Mitsubishi-Motoren sind da deutlich haltbarer.
Das stimmt nur teilweise. Ich habe keine Erfahrung mit dem 451, aber dafür über ein Jahrzehnt mit einem 450er.

Probleme gabe es grundsätzlich nur mit dem 599ccm Motor. Das sind die ersten Motoren. Danach waren es 699ccm Motoren die kaum bis gar keine Probleme machten. Dasselbe gilt für revidierte/ueberholte 599ccm Motoren.

Wichtig ist das regelmässig die Wartungen fach- und sachgerecht ausgeführt wurden.

Zum Empfehlen sind die Smarts aber dem 450er mit dem 699cm Motor da mit dem Motorenupdate auch einiges an besserer/zusätzlicher Elektronik Einzug fand.

Rost ist aber ein Thema und man sollte das nicht ausser Acht lassen. Und wie immer gilt: Rat einholen von einem Offlinefachmann. Zum Beispiel gibt es in Winterthur die Firma Stanco als eine der kompetensten freien Smart Spezialisten. Aber es gibt sicher auch in der Region Bern solche.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Peppone
Beiträge: 396
Registriert: Di 2. Jan 2018, 20:11

Re: Smart, die Inno auf vier Rädern?

Beitrag von Peppone » So 13. Jan 2019, 19:33

Hallo Oliver,

Ich habe auf beide Smartwürfel Ganzjahresreifen auf die Alus aufgezogen, Vredestein Quatrac5 ... ganz ehrlich würd ich das nicht wieder tun. Im Hochsommer radieren diese , schmieren förmlich um hart angegangene Kurven. Die Profilblöcke arbeiten zu stark.

Auf Demo Skoda Fabia, dem automobilem Kassengestell fahre ich die Hankook Kinergy 4s Ganzjahresreifen ohne Probleme, zu diesem Fahrzeug passen die 195er sehr gut.

Ich würde beim Smart lieber fahraktive Sommerreifen fahren, einen Satz Stahlfelgen mit Winterrädern für die Kälte, nasse Jahreszeit. Habe ich auch noch für beide Smarties in der Garage als Wandpuffer oder „hänge im Weg“ Reifensatz....

Kann auf dem Smart beim besten Willen keine Ganzjahresreifen empfehlen, unser Smartcenter riet mir im Vorfeld davon ab. Komme gerade wieder vom Essen beim Griechen/Inder wieder zu Hause rein. Ca. 15 Kilometer Autobahn und ich dachte ich fliege bei dem Wintersturm von der Bahn, sauberer Geraeauslauf ist etwas anderes. Ist wie Doppeldeckerfliegen, beide Pedalen voll in Arbeit...auf Kurs zu halten.

Gruß Frank

Antworten

Zurück zu „Talk“