Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Tranberg
Beiträge: 1792
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Suzuki FZ50
Honda NSC50 Vision
Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Tranberg »

Platz übrig for dickeres Draht und damit mehr Strohmstärke
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Brämerli
Beiträge: 2267
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli »

Die https://www.schlumpberger.me/service.htm müssten sowas doch im Programm haben.
Oder https://www.schleicher-motoren.de/leistungen.html; https://www.krauter.de/
Wenn die noch kein Eishockey sponsern können sie bei Dir anfangen.
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 6728
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von IGN »

Zeppelinstr.13 89231 Neu-Ulm hört sich doch verdammt gut an,
die könnten doch Jayne schon mal so rein zufällig gesehen haben :inno2:

Stehst mit :prost2: da zum Feierabend und Jayne, 5 gezielte Fragen an die Wickel-Praktiker
wo Jaynes Stromsorgen / der Verbrauch im Winter so liegen kann...

Die Wicklung ist das eine, das Polrad ist das andere Done...

Eventuell sind da lusche Magneten drin die durch kräftigere ersetzt werden könnten,
vielleicht wird da bei einer Cub aus kostengründen nur einfachste Hausmannskost von Honda serviert,
so nach dem Motto: Wiso Strom produzieren der eh nicht benötigt wird ?

Irgend so ein Kerl hat mir mal Magneten gezeigt die waren früher in 5,25″ Winchester Festplatten
mit mehrfacher Bauhöhe glaub von Micropolis installiert. Die Dinger haben gezogen: Einfach Irre,
ähnlich einem fetten Subwoofer-Magneten mit 1000 Mal mehr Volumen...
Die Harddisks kosteten damals ja auch noch gut 10.000 DM aufwärts, da wurde an den Magneten
seitens des Herstellers nicht gespart...

Lichtmaschine frisieren klingt spannend :up2:
Jayne hat eigentlich schon fast alles, das wäre doch der nächste Hit.
Zuletzt geändert von IGN am Di 28. Jul 2020, 13:06, insgesamt 1-mal geändert.

Brämerli
Beiträge: 2267
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli »

Ja, die alten verbauten Permanentmagneten können Leistung verlieren. Vor 30 Jahren hatte man darum noch n Metallrohr in oder um Stator/Rotor gelegt wenn zerlegt. Heute, 40 Jahren nach den Winchester Magneten dürften die billigen Neodym Magnete extrem viel mehr bringen. Leider habe ich noch nirgens von einem wechsel der Permanentmagneten beim Polrad gelesen. Dürfte komplexer sein als neu Wickeln.
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 6728
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von IGN »

Hab ich auch noch nie Brämerli,
aber gibts nicht gibts bei Jayne nicht... :laugh2: :prost2:

Also die Frage an die Gemeinde:

Hat jemand schon mal davon gehört, das einer ein verstärktes Polrad
einer Lichtmaschine verpasst hat ? Muss jetzt keine CUB sein...
Jeder Hinweis ist dienlich...

Brett-Pitt
Beiträge: 4767
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brett-Pitt »

Von schwachen Limas und funzligem Licht
waren und sind auch alle Pre-1990er Morinis
betroffen. Da gab (und gibt?) es den Weg über
die Aufmagnetisierung von Polrädern. Natürlich
ein gangbarer Weg - wenns klappt und gut gemacht
wird.
Done-99 sitzt doch an der Quelle: Uni Ulm

Irgendein Spezi wird doch über den Campus laufen.
Oder jetzt im HO Langeweile schieben. Oder?

Mehr Watt auffe Lima !!!

200-Watt-Pitt
(auffe Wade. Jetzt eher 150.
Ich muss auch mal wieder
zum Aufmagnetisieren.
Hilft eine Spinat-Diät ?)

Brämerli
Beiträge: 2267
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli »

Musste gucken wiese das so machen. Die Magneten wurden ja mal speziell so behandelt, dass sich die Ausrichtung möglichst nicht mehr ändert. Hier nun von aussen aufzufrischen scheint mir "enthusiastisch". Da ich selber sowas noch nie gemacht habe bin ich für den Erfolg mal "offen".

Hier ein nettes Filmchen, schaut zumindest in der Theorie gut aus. https://www.youtube.com/watch?v=vC7olm0dGso
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 6728
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von IGN »

So wirds vermutlich in die Richtung gehen, oder auch nicht...
Das ist für Done's Studenten vermutlich kein Problem diese Theorie zu überprüfen,
so was machen die Jungs am Abend kurz bevor Sie mit Ihrer neuen Freundin
über viel wichtigeres sprechen :laugh2:

----------------------

Ohne Shice, IGN war mal so Saudoof und hat mal einen Lautsprecher-Magneten seinem
besten Freund zum aufmagnetisieren aufgedrückt... Er war von Beruf Kranfahrer in Europas damals von den Magneten
her kräftigstem ausgerüsteten Stahlwerk. Er drückte auf seinen Knopf im klimatisierten Führerstand,
der Elektromagnet zog üblicherweise 50 Tonnen Stahl locker an...

Das DING ging ab wie ein Lichtschwert... weg wars !
Zuletzt geändert von IGN am Di 28. Jul 2020, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8417
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 »

Welch eine Dynamik hier ... ;-)
Ok, ist wohl alles kein Hexenwerk. Kupferlackdraht bekomm ich hier im Haus in allen Dimensionen und Qualitäten direkt von der Rolle und Leute, die vor Jahren noch Trafos gewickelt haben sind auch noch da. Dem Draht hat die Zeit wohl nichts getan, aber dass Epoxitzeug sei noch irgendwo in einem bestenfalls unbekannten Zustand und an die Gebinde will auch keiner mehr ran. Sollten schon längst entsorgt werden. ...

Die Polradgeschichte mach ich mal, wenn ich eins übrig habe.

Stay tuned ...

OT: Deppenmagnet ;-)
Zuletzt geändert von Done #30 am Di 28. Jul 2020, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Was sind das für Leute, die euch als "Schlafschafe" bezeichnen? Früher hieß es noch "Deutschland, erwache!"

Benutzeravatar
IGN
Beiträge: 6728
Registriert: Fr 5. Jun 2015, 16:15
Fahrzeuge: Wave 110i , Hsun HS100-11

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von IGN »

Ja besser als wie Tod :laugh2: :up2:

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8417
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 »

So, der Stator ist inzwischen geliefert worden. Einbau eilt aber monetan nicht, es stehen ja grad keine weiten Touren an.
Gestern mal schnell nach Ingolstadt um bei 28 Grad den alljährlichen 5000m-Lauf für die Schiedsrichterlizenz zu absolvieren. Das macht man auf einer Arschbacke. Das Fahren, ja, das Joggen nicht. Ist nicht mein Ding, konnte aber mein Limit unter Ausschöpfung aller Altersboni erreichen. Was macht man nicht alles um ne Runde mit der Innova zu fahren und die Kilometer auch noch absetzen zu können?
Bild
Ja, wir müssen unsere Spesen und Aufwandentschädigungen voll versteuern. Das macht so richtig Spaß bei Stundenerträgen häufig zwischen 2 und 4€. Egal. Man muss sowieso etwas an der Klatsche haben.

Anfahrt war prima, ich hatte sogar noch etwas Zeit für einige Knipsereispielereien mit dem Telefon:
Normales Foto:
Bild

und dasselbe Motiv im "Essen"-Modus. Hatte mich noch nie damit beschäftigt, aber wird ganz nett, fast schon ein Hamilton-Effekt. Mit Jayne geht das, aber die ist scharf:
Bild

Wurde dann etwas übermütig und versuchte eine Streckensperrung einfach 2km dazu parallel zu umfahren. Ging auf einer normalen Ortsverbindungsstraße, die aber ein gutes Stück weit als Schotterpiste durch den Wald verläuft. Prompt gings schief. Mein zweiter Abflug dieses Jahr. Aber diesmal hats mich nach rechts gelegt.
Bild

Was war passiert? Man siehts etwas auf dem obigen Bild. Die Strecke war an einer abschüssigen Stelle wohl etwas vom Regen ausgewaschen worden und dann hat halt jemand, wie es auf dem Land schnell und unbürokratisch gemacht wird, mit der Baggerschaufel die Oberfläche gerade gezogen. Schön und gut, sah auch prima eben aus. Aber das in die Spurrillen geschobene Material war aber nicht verdichtet. Mit den vorher noch prall gefüllten Reifen in so eine Rille reingekommen und weggekippt.
Gibts zum Nachmachen sogar als Video-Tutorial

Nichts passiert, nach kurzem Check gleich wieder weiter gefahren. Nachts auf dem Heimweg stellte ich aber anhand des seltsamen Scheinwerferkegels fest, dass da doch irgend was verzogen sein muss.
Bild

Kein Problem, denn mein heutiger Plan, zu meinen Transit-Stammtisch nach Irschenberg zu fahren, war urlaubsbedingt mangels Teilnehmer geplatzt.
Also konnte ich heute unter kräftiger Mithilfe unseres Wachhunds die Verkleidung wieder gerade rücken und gut is.
Bild

ggf klappts morgen sogar mit der Platte
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Was sind das für Leute, die euch als "Schlafschafe" bezeichnen? Früher hieß es noch "Deutschland, erwache!"

Benutzeravatar
werni883
Beiträge: 5590
Registriert: So 28. Dez 2014, 14:22
Fahrzeuge: SUBI = 130cc Wave + 3x WAVE schwarz, 1 Unfallwave + 2 x China CUB 110 die Babyblaue + Storch.
Wohnort: pannonische Tiefebene, 16 km oestlich von Wien
Alter: 66

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von werni883 »

Servus,
nach 22 sec kommentarlos? aufgestanden und weiter gefahren!
.
Es ist schon beeindruckend! War das ein Holzbringungsweg?
Wau, werni883
Wen die Götter verderben wollen,
den schlagen sie mit Blindheit.

Brämerli
Beiträge: 2267
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Brämerli »

Das war ja mehr angelehnt denn abgelegt. Schön, hat Du das gut überstanden. Ob ich am Treffen nen Offroad-Parcour einrichte, so für Testzwecke? Richtig fallen mit der Inno by Done#30? :aetsch:

...Fahr gleich die Chasseral-Testrunde...
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Benutzeravatar
ossiholgi
Beiträge: 339
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 13:31
Fahrzeuge: Ford Focus 2 '07
Biod 350 Wohnwagen '82
Honda Innova ANF 125 '2010
Wohnort: Elmshorn
Alter: 51

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von ossiholgi »

Done #30 hat geschrieben:
Sa 8. Aug 2020, 22:16
Gibts zum Nachmachen sogar als Video-Tutorial
...Evil Kneevel hat einen würdigen Nachfolger :prost2: :laugh2:
Ich bin 51,
bitte helfen Sie mir auf die Inno
Bild

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 8417
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Low Budget Projekt: Die 2-Liter RT: It is done!

Beitrag von Done #30 »

Brämerli hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 09:08
Das war ja mehr angelehnt denn abgelegt.
Ja, schon, aber ich ärgere mich bei sowas halt über mich selber.

So, nach der gestrigen Dichtungbeschaffungsrunde zu Bernd hatte ich heut endlich die Luft, um vorm Urlaub noch schnell den Stator zu wechseln. Moped war warm, also erstmal Öl raus. Die Magnetablassschaube hat auf den letzten 3200km seit Hodenhagen etwas Schmoddder gesammelt.
Bild

Ok, der Motor hatte in seinem früheren Leben 32863 km gemacht und bei mir inzwischen seit Tachostand 104724km auch schon 9484km, demnach insgesamt 42347km. Also grad eingefahren.

Limadeckel lösen und dabei aufpassen: Zwei Schrauben sind kürzer
Bild

Nämlich die beiden, die oben und die links:
Bild

Schalthebel gelockert und etwas abgezogen. Ein seitlicher Schlag mit einem Holzklotz löst den Limadeckel und gegen die Magnetwirkung des Polrads lässt sich der Deckel waagrecht abziehen.
Bild

Prima, sogar die Dichtung ist bis auf ein paar Fitzelchen sauber abgegangen.
Bild

Prima? Moment mal: Wieso hat das im Öl laufende Polrad so deutliche Rostspuren?
Bild

Egal, macht ja nichts, weiter zerlegt. Ok, hier an der Kabeldurchführung kommt also das Curil T rein. Verstanden, das macht Sinn.
Bild

Apropos früheres Leben. Ich glaub die Maschine hat ne Geschichte, die ich noch nicht kenne. Auf der Innenseite des Lima-Deckels finde ich diese Bearbeitungsspuren:
Bild

Irgendwie wurde da mal Material aufgetragen und verschliffen. Egal, kein Thema, Hauptsache die Dichtflächen sind plan und sauber, hat bisher gehalten, wird auch weiterhin halten.

Kann nicht groß darüber sinnieren, was da mal los war, insbesondere in Zusammenhang mit dem rostigen polrad, denn es erfolgt ein plötzlicher Abbruch der Aktion. Nicht weil ich kein Curil T zur Hand haben, nein was viel Schlimmeres: Höhere Gewalt trifft auf weibliche Logik.
Der Nachbahr fängt kurz vor Sieben an seinen angrenzenden Rasen zu mähen! Der Depp!

Er mag ein guter Haus- und Ehemann sein, aber genau das macht ihn zu einem Arschloch von Nachbarn. Sofort schießt Schatzi um die Ecke: "Wir müssen dringend Mähen, alles, sofort." Die Begründung wird auch gleich geliefert: Wir sind die nächsten 14 Tage nicht da und da muss es gut aussehen zuhause. Mein Einwand, dass wir, wie soeben betont, die nächsten 14 Tage sowieso nicht da sind, und wir nicht sehen, wie es aussieht, und es mir auch egal ist, zählt nicht, im Gegenteil. Klare Ansage: Um 20 Uhr schließt der Recyclinghof, also hat sofortiges Mähen oberste Priorität. Eine halb zerlegt gegrondete Innova, die die Garage blockiert zählt da nicht. WIr schaffen es mit dem Grüngut im Auto gerade noch den dem bereits mit dem Schlüssel zum Tor laufenden Recyclinghofblockwart vorbei aufs Gelände zu kommen und abzuladen. Aber danach hatte ich keinen Bock mehr auf irgendwelche körperliche Anstrengungen, wollte nur noch raus aus den schweißnassen Klamotten, nur noch Dusche und Feierabend.
Morgen gehts weiter. Erstmal das Wundermittelchen beschaffen

Ob ich nach der Zentrifuge nach den 9484km auch gleich noch schauen soll? Ist ja kein Hexenwerk. Aber da müsste ich einen Thread aufmachen:
Suche notfallmäßig Kupplungsdichtung für Innova, also rechte Motorseite ;-)
Unterwegs mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i mit dem großen Vorbau. Aktueller Tachostand und Spritverbrauch siehe -> Bild
Was sind das für Leute, die euch als "Schlafschafe" bezeichnen? Früher hieß es noch "Deutschland, erwache!"

Antworten

Zurück zu „Umbauten/Tuning“