Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Höpfle
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Höpfle » Do 13. Jun 2019, 11:56

Findet ihr, dass 100€ für den Einbau des Polini-Sets inkl Federn zu viel sind? In der Werkstatt nebenan (keine Honda-Werstatt) verlangt man diesen Preis. Das Set müsste man selbst mitbringen. MMn ist das zu teuer. Wenn man weiß wie es geht, dann sollte das doch schnell gemacht sein... -.-

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 2615
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Sachsenring » Do 13. Jun 2019, 12:16

Alles ist einfach, wenn man weiß wie es geht.
DU musst die das know how eben erkaufen.
Bild I´m on my Wave of life.

Höpfle
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Höpfle » Do 13. Jun 2019, 12:29

Wohl wahr... Werde trotzdem noch bei ner zweiten Werkstatt fragen.

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6869
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Done #30 » Do 13. Jun 2019, 13:48

Höpfle hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 11:56
Wenn man weiß wie es geht, dann sollte das doch schnell gemacht sein...
Ich weiß ja nicht, wovon du lebst, aber denk mal darüber nach:
Es war einmal ein Ingenieur, der ein besonderes Händchen dafür hatte, technische Sachen zu reparieren. Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer millionenteuren Maschine hatten. Sie hätten alles versucht und jeder hätte es versucht, aber nichts brachte Erfolg.
In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon so viele Probleme gelöst hat. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz: "Eine Kennzeichnung mit Kreide: 1,- DM. Zu wissen, wo die Markierung hin muß: 49.999,- DM" Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.
Challenge accepted. 100.000km mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! Zwischenstand hier klicken: Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Brett-Pitt
Beiträge: 3325
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Brett-Pitt » Do 13. Jun 2019, 14:15

"Mach mal meine Dax schneller"

Als Selbständiger verdiente ich, gerade 16 geworden,
50 DM für die Dax-Frisur:
Polradabzieher ansetzen, Draht um die Fliehkraftarme,
auf Wunsch Gasschieber absägen. 30 Minuten im Schnitt.

"Aber, das sind ja 100 DM pro Stunde"
kam dann der Protest der jetzt rasenden Mini-Hailwoods.

Sinngemäß:
50 Pfennig für Draht, 49,50 fürs Know-How.
Keiner der Schnösel hatte aufgepasst. Keiner war in der
Lage, den Job später selber zu wiederholen. Einige sind
jetzt führende Wirtschaftsbosse oder Leitende Ärzte an
Top-Adressen.

Weiterheulsusenmeiden,

Frisöör-Pit
(Done: Schönes Beispiel! Thanks...)

AndreasH
Beiträge: 658
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 07:34
Wohnort: bei Hannover
Alter: 49

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von AndreasH » Fr 14. Jun 2019, 13:35

Moin.

also ich finde 100€ für den einbau jetzt nicht übertrieben teuer, eher normal angesiedelt, in heutiger Zeit.

Klar ist das kein Hexenwerk, und auch selbst schnell zu machen, mit passendem Werkzeug.

Diese Werkstatt macht das aber nicht zum Spass, sondern muss Geld mit Ihrer Arbeit verdienen. Steuer,Angestellte,Miete, Werkzeug etc. kosten viel und über bleiben muss auch noch was (hoffentlich).


Habe das letzts Jahr, hatte nie vorher an einem Roller geschraubt, das erste mal gemacht. Vorher youtube video angesehen, und ab gings. Nen Schlagschrauber und nen Abzieher zu haben ist vorteilhaft,
aber auch nicht unbedingt nötig. Ansonsten standard Werkzeuge.
Wenn man keine linken Hände hat, nix Wildes.
_________________________________

mit "entschleunigendem" Grusse

Andreas H

dabei seit 25.11.2008

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 708
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Tph 182, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von sholloman » Fr 14. Jun 2019, 21:18

Ist es nicht üblich eine Vision 50 auf den Schrott zu werfen?
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Höpfle
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Höpfle » So 16. Jun 2019, 15:10

AndreasH hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 13:35
also ich finde 100€ für den einbau jetzt nicht übertrieben teuer, eher normal angesiedelt, in heutiger Zeit.
Na ja, das Problem ist nicht, dass der Handwerker zu teuer ist, sondern dass man in DE zu wenig verdient.

Solange man noch in Ausbildung ist, findet man kaum einen Nebenjob, bei dem man wesentlich mehr als 10€ netto verdient. Ich glaube mit 20€/h brutto zählt man in DE schon fast zur Mittelschicht. O.o
Der Typ, der für den Chef der Schrauberbude knüppelt, kriegt vernutlich auch nicht mehr als 20€/h.

10h für den Tausch einer Vario zu arbeiten, ist imho zu teuer. Weil der Experte beim Einbau maximal 0,5-1h arbeiten muss. Das Werkzeug ist jetzt auch kein high-Tech und hält idR ewig. Bleiben wir mal realistisch. :-P

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6869
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, 2xInnova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Done #30 » So 16. Jun 2019, 15:31

Das was du grad erlebst ist die Realität. Mittelschicht ist alles unmittelbar über dem Existenzminimum. Bedank dich bei deinen Eltern und Grosseltern für ihr Wahlverhalten in den letzten 60 Jahren: Wir sind inzwischen ein Niedriglohnland bei dem der Staat alles abschöpft.
Ich weiss auch nicht was du als Schüler, Student oder Azubi glaubst für große Sprünge machen zu können. Andere Leute mussten ihr Handwerk auch erst lernen.
100 € sind ok Gute Arbeit ist das wert.
Challenge accepted. 100.000km mit "Jayne", der Honda Innova ANF 125i! Zwischenstand hier klicken: Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Höpfle
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 21:53

Re: Wie schnell war/ist eure Vison 50?

Beitrag von Höpfle » So 16. Jun 2019, 15:35

Done #30 hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 15:31
100 € sind ok Gute Arbeit ist das wert.
Die Ironie des Handwerks ist übrigens, dass nur der Chef gut verdient. Angestellte Handwerker krebsen knapp über dem Existenzminimum herum. Darum will das auch niemand mehr machen. (In Ostdeutschland bekommen selbst ausgebildete nur den Mindestlohn!) Und die Politik glaubt, dass Image-Filmchen oder Einwanderung die Lösung sind... :-D

Für unter 15€ "Mindestlohn" würde ich nach der Ausbildung gar nicht arbeiten gehen. Dann doch lieber hartzen... :-)

Antworten

Zurück zu „Honda Roller“