Federung Dämpfung Vorderrad

Allgemeines
Bohne
Beiträge: 588
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Bohne » Sa 10. Nov 2018, 22:38

Wie wäre es mit einem Abschirmblech vor dem Zylinderkopf in der kalten Jahrezeit?

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 11021
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Innova-raser » Sa 10. Nov 2018, 22:50

@Done
Das mit der Bremse kann ich absolut nachvollziehen. Und das hilft sicher dem einen oder anderen. Ich aber habe immer sehr viel Spass mit den Motorrädern im Winter gehabt. Speziell bei schneebedeckten Strassen.

Aber ein durschnittlicher Fahrer ist da sicher besser bedient wenn er beide Bremsen mit der Hand bedienen kann. Das habe ich nicht bedacht.

@Bohne
Das gibt es und nennt sich hier im Forum "Mütze". Wenn du mit einer Suchmaschine danach suchst wirst du Einträge und auch Bilder dazu finden. Die Meinungen darüber sind geteilt. Ich für meinen Teil habe sowas auch nicht benutzt obwohl ich ich ein 360 Tage Fahrer war.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6464
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Done #30 » Sa 10. Nov 2018, 23:30

Bei einem gebläse- oder wassergekühlten Motor kann man schon mal ne Pappe vor einen Teil der Kühlers stecken. Dadurch wird die Gesamtkühlleistung reduziert, ohne jedoch in das System direkt einzugreifen.

An einem luftgekühlten Motor Eingriffe an der Luftanströmung vorzunehmen kann jedoch fatal sein. Fahrer von NSU Prinz und VW Käfer können wilde Geschichten davon erzählen, wie man einen Motor kaputt bekommt, wenn man bspw durch Anstellen der Motorhaube vermeint eine bessere Kühlung zu erhalten, aber damit den sicheren Tod einzelner Zylinder riskiert. Meine Inno hat nur einen, Mütze kommt also nicht in Frage. Schau mal im Kilometerstandthread nach Fritten-Roperts Innova.

Done
der im Winter gerne durchnittlich fährt ;-)
Challenge accepted. 100.000km mit der Honda Innova ANF 125i! Zwischenstand hier klicken: Bild
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Brämerli
Beiträge: 1239
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Brämerli » So 11. Nov 2018, 00:20

Tja, mein Vision hat mittlerweile Handwindabweiser, Griffheizung, Rollerdecke, K66, genügend Stauraum und seit neustem Xenon Beleuchtung. Da müsste ich an der Innova einiges nachrüsten, was ich so nicht will. Das passt schon mit dem Vision.

Brämerli mit der schönwetter Sunset-Inno.
Elektro Puzzi Owner

Bohne
Beiträge: 588
Registriert: So 17. Jul 2016, 17:15
Fahrzeuge: Wave 110i

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Bohne » So 11. Nov 2018, 00:27

Na gut, Strömungslehre und so, verstehe.
Aber, ich muss sagen, wenn ich Winterfahrer wäre, mich würde das Thema schon reizen.
Es gibt ja auch offene Mützen... ;)
Dateianhänge
Lochblech_Rv_02-03.jpg

Brämerli
Beiträge: 1239
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Brämerli » So 11. Nov 2018, 20:56

Habe heute eventuell die "Sommerschluss Fahrt" gemacht. Dabei nochmal genau gemessen. 2.2 Liter auf 100kmh debai das Moped über den Gurnigel und den Schalenberg gefahren, meisstens ziemlich Vollgas, dazwischen aber auch mal Cruisen im 4. (Bei 80ig überholen ist ja nicht so die stärke vom Inno.
Jedenfalls... Die Federung war gut, kein Reifenkontakt, nicht zu weich. Mir passt es so.

LG Brämerli
Elektro Puzzi Owner

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 4152
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 43

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Bastlwastl » Sa 17. Nov 2018, 17:33

wichtiger als so dubioses Thermotunning wäre einfach passendes ÖL reinzukippen für die jahreszeit .

fehlt nur noch das du im sommer ein thermometerölstab einsteckst und dann auf einmal vor lauter besorgnis nicht mehr fahren kannst weil es irgentetwas anzeigt
was du die letzten 50 jahre nicht beachtet hast .

manche brauchen einfach beschäftigung :aetsch:
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Brämerli
Beiträge: 1239
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: SH300i 2016, Innova 125i 2010, Vision 110i 2014
Wohnort: Bern

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Brämerli » Sa 17. Nov 2018, 17:45

Bastl, das bezieht sich jetzt vermutlich auf den Winter -Thermo - Motor - Gespräch was hier ein wenig OT nebenher ging, nicht auf das Gabel Thema?

Bisher ist es eigentlich ein schöner Federgabel Thread... ;-)

LG Brämerli
Elektro Puzzi Owner

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 4152
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 43

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Bastlwastl » Sa 17. Nov 2018, 18:10

sozusagen ja :mrgreen:
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Bulli
Beiträge: 740
Registriert: Di 28. Jan 2014, 18:45
Fahrzeuge: HS-100 Super-CUB Fuhrpark, Royal Enfield 535 Sport 24 Kw Bj. 62, diverse andere Moppeds
Alter: 60

Re: Federung Dämpfung Vorderrad

Beitrag von Bulli » Mo 19. Nov 2018, 16:47

eigentlich bin ich ja als bekennender, stolzer Fahrer von Maos Rache nicht kompetent genug in der heiligen Honda-Liga..., aber die Nase am linken Holm ist für den Tachoantrieb einer Vergaser-Innova bzw. deren 100%-Kopien, wie z.B. einer HS-100/125. 8-)
Ich gehe mal davon aus, dass diese (China)-Gabelrohre zu 100% kompatibel mit vielen, vielen, Honda Innova-Clons aus China sind. Als Hersteller würde ich natürlich auch alle Holme mit der Nase fertigen...... Zur Kompatibilität kann ich nur sagen, dass ich eine ganz normale Innova ANF125 mittels einer kompletten HS-100 Vordergabel (Tauch- und Standrohre, Gabelrohr/Brücke, Lager und Vorderschutzblech) repariert habe. Wenn nun jetzt die Reparatur von Brämerli nichts gebracht hat, liegt es wohl doch eher NICHT an den Gabelholmen, sondern evtl. an einem minimal verzogenen Gabelrohr/Brücke. Dafür spricht u.a. auch der nun entstandene Spalt an der Radaufnahmestelle zwischen den Holmen. Ich hatte hier mal eine CUB, bei der war das Gabelrohr bzw. die Brücke reichlich verbogen, aber die Stand- sowie Tauchrohre waren gerade so noch im Rahmen. Es kommt wohl auf die Art des Unfalls an, der passiert war.
1 Zylinder rules.....im Auto dürfen es auch 3 oder 4 sein.....

Antworten

Zurück zu „Technik Innova“