Motorrevision 2019

Benutzeravatar
Lung Mike
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 10:19
Fahrzeuge: Ducati Monster 900
Honda Wave
Honda MSX
Wohnort: NRW

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Lung Mike » So 13. Jan 2019, 11:42

k-23.jpg
Neue Motorlager mit Kunststoffkäfig
k-24.jpg
Sowie KW Lager auch mit Kunststoffkäfig
k-25.jpg
Warm Up für das Gehäuse
k-26.jpg
Damit die Lager förmich reinfallen
k-27.jpg
Lager drin
k-28.jpg
Neues Getriebe einlegen
k-29.jpg
drin
k-30.jpg
Kickstarterwelle einführen
k-31.jpg
Wichtig...auf den kleinen Punkt achten,damit es richtig sitzt
k-32.jpg
Rückholfeder setzten und verspannen
Voll dabei und dicht daneben

Benutzeravatar
Lung Mike
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 10:19
Fahrzeuge: Ducati Monster 900
Honda Wave
Honda MSX
Wohnort: NRW

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Lung Mike » So 13. Jan 2019, 11:55

k-33.jpg
Feder sitzt...weiter
k-34.jpg
KW einsetzten....fertig zur Hochzeit
k-35.jpg
Passstifte nicht vergessen
k-36.jpg
Ein Hauch von Flüssigdichtung auftragen
k-37.jpg
AHHH jetzt klemmts....Warum?
k-38.jpg
Der Antrieb für die Ölpumpe paßt nicht an den Gewichten der KW vorbei.SCHEIßE
k-39.jpg
OEM KW wieder rein...paßt sofort
k-40.jpg
Die kleinen Stifte wieder einsetzten
k-41.jpg
Stern verschrauben.Schaltmechanismus wieder einhängen
k-20190109_134428.jpg
Dann hätten wir noch neue Oberbekleidung gehabt,aber das kommt später bei KW Wechsel 2
Und zur Info: Motor läuft noch nicht,da noch 2 Simmerringe fehlen ( ich Schlampe ) Honda liefert nächste Woche.
Voll dabei und dicht daneben

Benutzeravatar
Palü
Beiträge: 729
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 14:46
Fahrzeuge: 4 mal Honda, 2 mal Honda Innova, Honda SH 300, Honda CR-V
Alter: 55

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Palü » So 13. Jan 2019, 18:48

Danke Mike,
für die Bilder und erklärenden Schritte :up2:
Wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Schrauben.
Das beste Mittel gegen den Winter-Blues
Gruß Paul
Einigkeit und Recht auf Freizeit - Cubisten aller Länder vereinigt euch :up2:

Tranberg
Beiträge: 1387
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Tranberg » So 13. Jan 2019, 18:57

Längere Hub mit neuem KW?
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Benutzeravatar
Lung Mike
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 10:19
Fahrzeuge: Ducati Monster 900
Honda Wave
Honda MSX
Wohnort: NRW

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Lung Mike » So 13. Jan 2019, 20:08

@ Tranberg
Ja plus 1 mm.
Passt aber leider nicht. :wein:
Voll dabei und dicht daneben

Karl Retter
Beiträge: 2645
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Karl Retter » So 13. Jan 2019, 22:11

hallo Lung Mike,
das stärkere Pleuel würde nichts bringen da das Pleuelauge wie das Originalpleuel nicht gehärtet ist.
Die Ablagerungen im Ölsieb sind ebenfalls nicht normal ( Dichtungsreste, Dichtmittel > Pfusch beim reinigen vor dem Zusammenbau oder zu viel Dichtmittel ) die Spuren am Kolbenhemd deuten auf Verunreinigungen im Motoröl hin und sind ebenfalls nicht normal.

Gruß Karl

Benutzeravatar
Lung Mike
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 10:19
Fahrzeuge: Ducati Monster 900
Honda Wave
Honda MSX
Wohnort: NRW

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Lung Mike » Mo 14. Jan 2019, 10:35

@Karl
Ja so ist das ,wenn man nicht alles vor einem Kauf begutachten kann.
Darüber hinaus würde ich mir bei 60 Mio.Cub's keinen Kopf machen,sonst hätte Honda das schon längst geändert.Den Pleuel.
Ich finde das bisschen Ablagerung normal.Und die Laufspuren am Kolben sind der teilweise ungefilterten Luft geschuldet
Und nicht dem Öl.
How ever.Ich denke der Motor macht noch einpaar Meter.
Hier noch ein paar Infos bzgl Übersetzung vom Getriebe

1 Gang 34/13 32/13
2 Gang 28/18 27/18
3 Gang 25/22 25/22
4 Gang 22/24 22/23

OEM MOD

Gruss LungMike
Voll dabei und dicht daneben

Benutzeravatar
Mechanic
Beiträge: 1252
Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:05
Fahrzeuge: C100,SMC107,C50,CT90
CB550F,CB400,Dax,..
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Mechanic » Mo 14. Jan 2019, 12:02

Karl Retter hat geschrieben:
Do 3. Jan 2019, 19:33
Das Pleuel ist wie bereits geschrieben im Bereich des Nadellagers nicht gehärtet. Das ist meiner Meinung nach eine Schwachstelle und muss bei gehärteten Nadeln im Druckbereich natürlich auch einlaufen.
Mich würde interessieren wie du auf diese Aussage kommst?

Meiner Meinung nach sind diese Pleuel selbstverständlich gehärtet, davon zeugen doch auch die Anlassspuren die an jedem Pleuel ersichtlich sind.
Ohne Oberflächenvergütung wäre da nach einigen Kilometern Feierabend mit der Pleuellagerung.
Mag sein, das mal die Qualität von Pleuel, Bolzen oder Lager nicht stimmt, aber oberflächenvergütet sind die in diesem Bereich immer.

Alle anderen Möglichkeiten wie Lagerschalen, eingesetzte Buchse u.s.w. wären für diese kleinen Motoren zu teuer und zu schwer.

Gruß Stefan

Karl Retter
Beiträge: 2645
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 69

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Karl Retter » Mo 14. Jan 2019, 16:31

Lung Mike,
ungefilterte Luft? da hast du natürlich Recht, hab ich wohl überlesen
Stefan, das Pleuel ist bis zum Anfang Pleuelauge erwärmt worden was man deutlich sieht und das ich auch von meiner Inno so kenne.
Im Bereich Pleuelauge wurde nichts erwärmt.
Ich habe in den 70 ern mal ein paar Wochen bei Solo ( Emmerich Independent Day) gearbeitet und Pleuel gehärtet und geschliffen. Die Pleuelstange wird normalerweise nicht erwärmt und gehärtet sonder nur das Kolbenbolzenauge und das Pleuelauge.
Warum das Honda bzw. der Zulieferer so macht weiß ich nicht jedenfalls ist die Lauffläche zu weich und läuft mit der Zeit im Druckbereich ein _ siehe Schnatter Thread.
Der Grieche bietet ein Racing Pleuel an das aber mit 200 € viel zu teuer ist.

Gruß Karl

Benutzeravatar
Mechanic
Beiträge: 1252
Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:05
Fahrzeuge: C100,SMC107,C50,CT90
CB550F,CB400,Dax,..
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Motorrevision 2019

Beitrag von Mechanic » Mi 16. Jan 2019, 15:42

Ich muss dir da weiterhin wiedersprechen.
Sämtliche Gusspleuel von Fahrzeugen mit Nadellagern und naturbelassener Farbe, egal ob 90er Jahre 2-Takt Roller oder eben auch Kurbelwellen für CUBs oder sonst etwas haben diese Verfärbungsspuren.
2-Takt Kurbelwellen mit Nadellager oben und unten haben diese Spuren dann oben und unten. Unsere 4 Takter haben nur unten ein Nadellager, also wurde auch nur unten gehärtet. Nur weil das Pleuel in der Mitte dunkle Verfärbungen hat und im Lagerbereich nicht, heißt das nicht hier wurde im mittleren dunklen Bereich gehärtet.
Wie dieses Härtungsverfahren genau abläuft und warum die Verfärbungen so sind wie sie sind kann ich dir allerdings auch nicht sagen.
Ein Pleuel muss in der Mitte flexibel sein, da darf es keinesfalls gehärtet werden.
Wie bereits erwähnt, ein nadelgelagertes Pleuel ohne gehärtete Oberfläche im Bereich der Nadeln würde nach ein paar Kilometern den Geist aufgeben.

Hier als Beispiel eine CRF 50 Kurbelwelle:
crf1.jpg
Eine C50 Kurbwelle:
c502.jpg
Und eine 2- Takt Kurbelwelle einer NSR 50 mit beidseitig gehärtetem Pleuel:
KW NSR 50.JPG

Mag sein, das bei der ersten Innova - Serie die Härtung, die Materialgüte oder die Abmessung oder sonst etwas unzureichend war und es deswegen zu den KW - Schäden kam, aber ungehärtete Nadellauflächen gibt es zumindest im KW Bereich sicher nicht.

Gruß Stefan

Antworten

Zurück zu „Umbauten/Tuning“