Unfall mit Innova

Brett-Pitt
Beiträge: 2851
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Unfall mit Innova

Beitrag von Brett-Pitt » Di 8. Jan 2019, 23:29

Ich hatte gestern unverschuldet Taxikontakt mit meiner
Innova. Nix schlimmes, trotzdem suche ich Ratschläge
hier (falls sich später doch noch ein Rad-Schlag heraus-
stellt). IGN und Konsorten, bitte nur sachdienliche Hinweise.
Danke!

UNFALLHERGANG:
Pit muß dringend zu wichtigem Termin. Kurz vorm Ziel
auffe Oststraße (für Kenner: zwischen Louis und
Schumacher) stehe ich auf der rechten von 2 Spuren
an der roten Ampel. Rechts von mir, auf dem dortigen
Taxiparkplatz, will die Tussi im vordersten Taxi rausrollen.
Motor an, Lenkung links, ca. 50 cm vorwärts, gebremst.
Das auf "links" eingeschlagene linke Vorderrad vom Benz
jetzt nur noch 10cm (!) entfernt von meinem Fuß/Unterschenkel.

"Ziemlich dreist" denke ich. Wenn die Tussi jetzt vom Bremspedal
(beim Automatik) oder Kupplungspedal (beim Schalter) rutscht, habe
ich den Schwabenstahl im Unterschenkelknochen. Also rolle ich ca.
1 Meter vor bis jetzt genau auf den Haltestreifen zur roten Ampel.
Das alles hier geschilderte hat ca. 5 Sekunden gedauert.

2 Sekunden später kommt, was kommen muss. Madame rutscht vom
Pedal, fährt logisch 50cm weiter, und touchiert bis Stillstand mein
Nummernschild. FUCK denke ich, und GLÜCK-GEHABT gleichzeitig.
Ampel auf grün, Pit steigt ab, Tussi kommt raus, ca. 5 Minuten Palaver
und Feststellung "leichter Blechschaden" mit Benz im Schrittempo.
Ich notiere Auto-Kennzeichen, Daten der Tussi ausm Führerschein, und
bekomme Visitenkarte vom Zeugen, der 5 Meter entfernt steht, mit
dessen Bemerkung "Die Tante hat ja auch noch mitm Smartphone rumgespielt"
Wir einigen uns auf private Regulierung, und Pit eilt zum dringenden Termin.

SCHADENSBEFUND:
Das Taxi rollte, wie bereits gesagt, ausm Stand ungewollt an, und kam
nach Kontakt auch direkt wieder zum Stillstand. Tempo? Schritt-Speed.
Das Nummernschild ist unten rechts leicht um ca. 5 cm weggebogen.
Keine Risse am Kz.-Halter, Plaste-Koti scheint okay. Alle Lichter leuchten.
Von hinten betrachtet zeigt der Plastekoti einige Millimeter Spaltmaß
zum Korpus vom Rücklicht. Auspuff, Träger und alles andere OHNE
Kontaktspuren. Kleiner Rempler halt.
Kann da was "Schlimmeres" passiert sein?

REGULIERUNG:
Ich habe der Taxi-Tante 150,- Euro für die Eigenreparatur telefonisch
in Rechnung gestellt. Sie will mir morgen das besagte Geld vorbeibringen.
Laut BGH-Urteil habe ich Anspruch auf Gutachter erst jenseits der
Bagatellgrenze, also plusminus 700,- Euro Schadensumfang.
Ausser Kennzeichen (leicht verbogen) ist nichts defekt. Das Spaltmaß
kann auch serienmäßig sein. Das fällt auch nur auf, wenn man sicherheits-
halber zwanghaft nach Schäden sucht.

Mache ich was falsch? Oder ist das okay so?
Was ist zu tun, falls die Tante morgen NICHT zahlt?

Ich bitte um rein sachliche Hinweise, aus technischer Sicht
und unter Regulierungsaspekten. Danke im voraus,

Antizipier-Pierre

ossiholgi
Beiträge: 99
Registriert: Mi 30. Aug 2017, 13:31
Fahrzeuge: Ford Focus 2 '07
Biod 350 Wohnwagen '82
Honda Innova ANF 125 '2010
Wohnort: Elmshorn
Alter: 50

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von ossiholgi » Mi 9. Jan 2019, 06:06

Wenn sie nicht zahlt, Deine Förderung bei ihrer Versicherung geltend machen.
Ich bin 50,
bitte helfen Sie mir auf die Inno
Bild

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 4046
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 43

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von Bastlwastl » Mi 9. Jan 2019, 06:18

würde auch abwarten und in ruhe nochmals den schaden selbst begutachten .
nummernschild mit umstempelung kostet neu um die 25 euro + deine arbeitszeit (die nicht vergessen)

also wenn es nur das ist dürfte der schaden sammt regelung ok sein .

bist du sicher das das moped nicht geschoben wurde vom auto ? aber selbst bei diesen tempo sollte nichts defekt sein .

also abwarten und ansonnsten bei der versicherung melden und wenn du magt auf grund der zeugenaussage den fall bei den cops melden .
also sollte sie dir dumm kommen und du dich aufregen , häng ihr das mit dem smartphone an ;-)

aber ansonnsten chill erst mal und warte ob sie zahlt .
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Benutzeravatar
Done #30
Beiträge: 6239
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:16
Fahrzeuge: Peugeot: SC 50. Honda: Lead NH 80, Vision 50, Vision 110, Innova 125i. Kawasaki: Z 750 GT
Wohnort: 89250 Senden
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von Done #30 » Mi 9. Jan 2019, 07:30

Welcher materielle Schaden ist entstanden? Den begleichen lassen und gut is
Übersicht über meine bisherigen Beiträge. Neugierig geworden? Beim Anklicken meiner Bilder nach 5/2017 kommt man auf mein Fotoalbum
Nichts ist schlimmer als Leute, die sich für normal halten und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten

Brett-Pitt
Beiträge: 2851
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von Brett-Pitt » Mi 9. Jan 2019, 08:00

Danke Jungs.

Ich entnehme den Äusserungen,
dass der Inno-Rahmen NICHT aus
Pappe ist, sondern doch aus
hartem Kruppstahl.

Der Impact war ungefähr so, wie
Aufbocken-rückwärts-ohne-Sicherheitsabstand
gegen Vorgartenbank. Nix passiert? Glück auf!

Zäh wie Leder,

Windhundflinker-Pit

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 1946
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von sivas » Mi 9. Jan 2019, 08:34

150 € ... schnell verdientes Geld, für Dich. Mit 'ner Taxe machst Du diesen Umsatz in 6 Stunden !

Bzgl. der Dreistigkeit der Taxi-Tante: die steht doch unter Aufsicht der Taxi-Behörde (Ordnungsamt). Beschwer dich da über ihr Verhalten, das tut ihr mehr weh (sofern Du das möchtest).
Link zum Avatar: Keltenfürst vom Glauberg

SC71
Beiträge: 432
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 17:48
Fahrzeuge: Honda C125

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von SC71 » Mi 9. Jan 2019, 08:42

sivas hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 08:34
150 € ... schnell verdientes Geld, für Dich. Mit 'ner Taxe machst Du diesen Umsatz in 6 Stunden !

Bzgl. der Dreistigkeit der Taxi-Tante: die steht doch unter Aufsicht der Taxi-Behörde (Ordnungsamt). Beschwer dich da über ihr Verhalten, das tut ihr mehr weh (sofern Du das möchtest).
Karambolage Pitt.... Werde bei meinem nächsten Kaffee Besuch Obacht geben. Gefährliches Pflaster...

DonS
Beiträge: 3224
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i
Wohnort: Wien

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von DonS » Mi 9. Jan 2019, 09:08

Ganz so easy würde ich das nicht abtun.
Du solltest die Plastik-Befestigungspunkte des Kotflügels am Rahmen und den anderen Plastikteilen sicherheitshalber genau ansehen. Wenn was bricht, dann dort.

Davon ausgehend das diese Nasen und Ösen nicht gebrochen sind, hat die Taxlerin jetzt zwei Möglichkeiten: 1.) sie löhnt die € 150.- und man fertigt ein Papier, daß ”die Angelegenheit damit erledigt ist und wechselseitig keine weiteren Forderungen mehr bestehen”.
Oder 2.) sie meldet den Fall ihrer Versicherung.

Macht sie weder das eine noch das andere, solltest du nicht (!) selbst bei ihrer Versicherung vorstellig werden, sondern dies unbedingt über deinen Rechtsanwalt und deinen Rechtschutz tun. Der nächste Schritt ist dann nämlich das sie sagt, du bist schuld.

Cubby
Beiträge: 33
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 19:44
Fahrzeuge: Honda Wave 110i

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von Cubby » Mi 9. Jan 2019, 09:43

Ich denke wenn sie die 150 bezahlt und bis auf das abgebogene Schild nichts kaputt ist, bist du gut aus der Nummer raus gekommen.

Sollte es wider Erwarten zu Problemen kommen solltest du aufpassen, welche Aussagen du machst. Am besten ist, dass du an der Ampel standst und keine Gefahr wahrgenommen hast. Nicht, dass es dir noch umgedreht wird, dass du schon befürchtet hast, dass so etwas passieren könnte. Spitzfindige Anwälte könnten dir dann vorwerfen, dass du deiner Umsichtspflicht aus §1 Abs. 1 StVO nicht ausreichend nachgekommen bist, da du trotz Erkenntnis nicht dafür gesorgt hast, dass der Zwischenfall ausgeschlossen ist.

Wie es sich für mich anhört (und wenn sie schlau ist) wird sie das Geld bezahlen und gut ist. Das von mir oben Geschilderte halte ich für sehr unwahrscheinlich, aber man muss sich ja nicht angreifbar machen ;-)

Viele Grüße
Cubby

Tranberg
Beiträge: 1209
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650

Re: Unfall mit Innova

Beitrag von Tranberg » Mi 9. Jan 2019, 09:54

sivas hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 08:34
150 € ... schnell verdientes Geld, für Dich. Mit 'ner Taxe machst Du diesen Umsatz in 6 Stunden !
Das ist mein NETTOgewinn nach 12-14 Stunden ein durchschnittlicher Freitag oder Samstag, oder zweidrittel von do+so-mo Gesamtgewinn.
Zuletzt geändert von Tranberg am Mi 9. Jan 2019, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

Antworten

Zurück zu „Talk zur Inno“