Umfrage: Tempolimit

Über was man sonst noch redet

Wann/Ob Tempolimit ?

Umfrage endete am Mi 13. Nov 2019, 08:20

Tempolimit noch dieses Jahr (2019)
3
9%
Tempolimit innerhalb von 2 Jahren
7
20%
Tempolimit innerhalb von 5 Jahren
8
23%
Tempolimit innerhalb von 10 Jahren
5
14%
Es wird in über 10 Jahren kein Tempolimit geben
12
34%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 35

Harri
Beiträge: 2655
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 22:05
Fahrzeuge: blaue Innoven, eine rote Wave

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Harri »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 15:43
Die wenigsten FS-Inhaber sind überhaupt in der Lage einigermaßen sicher mit 240km/h über eine leere BAB zu fahren.
Ein bisschen was ist da schon dran. Die Leute die immer erzählen, daß sie als echte Biker nur Landstrasse fahren, weil ihnen die Autobahn zu langweilig ist, die sind einfach zu langsam. Jetzt mal unabhängig vom Verkehr, wird ab einer gewissen Geschwindigkeit jede Autobahn zur kurvenreichen Strasse und mit langen Bodenwellen umzugehen ist dann auch eine nette Herausforderung.
Ich fahre einerseits gerne Cub, aber andererseits auch gerne Motorrad und da trenne ich auch.
Eine der schönsten mich glücklich machende Autobahn ist zB die A7 im Bereich Kassler Berge. Einige Begrenzungen sind zwar lästig, aber es gibt für mich nichts schöneres als in einer leeren übersichtlichen langgezogenen Kurve drei Spuren wirklich zu brauchen. Das ist mir dann auch mit dem Motorrad ein Mehrspritverbrauch wert und da überlege ich auch nicht, ob ich dann 100% mehr Sprit verbrauche.

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1916
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Ecco »

Harri hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 08:53
aber es gibt für mich nichts schöneres als in einer leeren übersichtlichen langgezogenen Kurve drei Spuren wirklich zu brauchen.
Sabber.... Wie auf der A3 Frankfurt - Würzburg morgens um 4
Ein Porsche hat es nicht geschafft, ist 100 Meter in den Odenwald geflogen.

Benutzeravatar
Trabbelju
Beiträge: 1790
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 10:24
Fahrzeuge: Honda, BMW
Wohnort: Breisgau

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Trabbelju »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 15:43
Ich hätte gerne alle Tempolimitgegner mit an Bord gehabt bei meiner Taxifahrt von Hamburg nach Padborg.
Taxifahrer sind kein Maßstab.
Wo siehst du denn die meisten Taxifahrer ?
Ich sehe die meisten Taxis in der Stadt.

Schnelles Fahren auf der Autobahn mit dem Pkw ist eine ganz andere Liga.
“Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.“
Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
braucki
Beiträge: 4202
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:00
Fahrzeuge: Vespa GTS 300
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von braucki »

Bei uns war die "Hochgeschwindigkeitsstrecke" damals die noch nicht komplett durchgebaute A31 "Ostfriesenspieß" - meinst leer, da konnte man ab dem Wechsel von der A2 am AK Bottrop bis zum Ende Feuer geben - man musste nur aufpassen, wo sie damals in einer Bundesstraße endete Stand ein Blitzer - aber ansonsten rauf und runter meist freie Fahrt :mrgreen: - mittlerweile aber auch zur Stau-BAB Richtungen Norden geworden. :(
Grüße
Oliver

Vespa GTS 300 Super MJ 2018
Golf Sportsvan 2.0TDI mit DSG
Kofferanhänger WM Meyer AZ 7525/126 umgebaut zum Weekendcamper
Stratos Olymp 36V 10Ah 250W
Fahrzeugbilder

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1916
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Ecco »

Auch beliebt Mitte der 80er, Verteilerkreis Bonn zum Verteilerkreis Köln in 7 Minuten :lol:
Allerdings nur eine schnelle Rechte höhe Wesseling.
Immer noch meine Erprobungsstrecke heute. Letzter Test Mazda RX 8.

Benutzeravatar
Trabbelju
Beiträge: 1790
Registriert: Mo 26. Jul 2010, 10:24
Fahrzeuge: Honda, BMW
Wohnort: Breisgau

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Trabbelju »

Schauinsland.
Bergrennstrecke.
9 km, ca. 130 Kurven.
Gilt als schwierig, wenn mann sie aber erst einmal kapiert hat ein Genuß.
Ich habe lange gebraucht, bis ich meine Linie gefunden habe.
“Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.“
Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
sivas
Beiträge: 3252
Registriert: Di 3. Apr 2012, 10:35
Wohnort: Südhessen

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von sivas »

Hab bis heute meine Linie noch nicht gefunden, um aus der Garage rauszufahren. Meist schiebe ich sie rückwärts raus. Drinnen ist schlecht zu wenden, hab's noch nie probiert.
Täter

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5209
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: W 650, Bj.99
Wohnort: Muttistadt
Alter: 56

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Cpt. Kono »

Ich frage mich immer wieder warum die 130km/h so hartnäckig propagiert werden?

Meiner Erfahrung nach fangen die Verbräuche erst bei 160km/h an exorbitant in die Höhe zu schießen.
Also warum kommt keiner auf die Idee einen Kompromiss zwischen den anscheinend unzumutbaren 130 und der sinnlosen Highspeedfahrerei zu finden.

Bei 160 können die die es nicht lassen können auch noch gefahrlos Mal 180 fahren, ohne gleich den Lappen zu gefährden und die Differenzgeschwindigkeit zu den Langsameren ist nicht mehr ganz so dramatisch.
Auf diese Weise hatten alle was davon. Der Vernunft ist genüge getan. Die Politiker haben wieder Mal so richtig was geschafft und die Popelei kann nach wie vor regeln und bestrafen, wenn jemand übertreibt.

Das richtig schnelle Fahren ist und bleibt nun Mal gefährlich, auch wenn jeder meint er hätte alles in der Hand bei weit über 200 und es ist um schneller am Ziel anzukommen absolut sinnlos, da man ja nur wieder früher Sprit fassen muß.
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

Tranberg
Beiträge: 1792
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:38
Fahrzeuge: Suzuki FZ50
Honda NSC50 Vision
Honda Innova 125i
Zongshen ZS 125-47
Suzuki Burgman 650
Wohnort: Nordwestlich von Kopenhagen

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Tranberg »

Wenn ich stimmen könnte, würde ich auf 150 stimmen.
Ich bin Däne und wohne in Dänemark

harryguenter
Beiträge: 381
Registriert: Di 6. Sep 2016, 14:13

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von harryguenter »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 18:14
Meiner Erfahrung nach fangen die Verbräuche erst bei 160km/h an exorbitant in die Höhe zu schießen.
Der Windwiderstand wächst quadratisch zur Geschwindigkeit und ist schon bei unter 100km/h die größte Widerstandskraft.
So gesehen ist deine subjektive Erfahrung vermutlich falsch.
Bei meinen Auto fängt das saufen auch schon ab spätestens 120 an

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5209
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: W 650, Bj.99
Wohnort: Muttistadt
Alter: 56

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Cpt. Kono »

Ja Harrygünther, ... die besten Verbräuche erzielt man zw. 60 und 80km/h. Das kannste ja Mal versuchen als gesetzliches Maximum durchzusetzen. Oder vielleicht auch 💯.

Der Tenor war einen Kompromiss zu finden und nicht aerodynamische Gesetzmäßigkeiten wegzudiskutieren.

Aber um es in Zahlen zu fassen. Beispiel Golf 2 GTI. Also echt oller Kram.
Bei 60 ca. 5,3ltr.
Bei 80 ca. 5,8ltr.
Bei 130 ca. 8,7
Bei 160 knapp über 10
Bei 190 satte 16,8
Also für +30km/h fast 70% Mehrverbrauch mit entsprechend früherem Tanken.
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

Benutzeravatar
Mister L
Beiträge: 898
Registriert: Do 18. Jul 2019, 17:32
Fahrzeuge: C 125A

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Mister L »

Cpt. Kono hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 18:14
Ich frage mich immer wieder warum die 130km/h so hartnäckig propagiert werden?
Ich frage mich immer, warum das nicht bekannt ist: Bundesfernstraßen haben je nach Straßenkategorie eine Entwurfsgeschwindigkeit. Diese Entwurfsgeschwindigkeit bedeutet, dass nach dieser trassiert wird, also was Sichtweitenanalyse, was Kurvenradien etc. angeht.
Es gibt meines Wissens nicht eine Autobahn, die eine höhere Entwurfsgeschwindigkeit als 130 km/h hat. Deshalb könnte auch nicht einfach 160 als max. Höchstgeschwindigkeit eingeführt werden.

Natürlich ist auf ungekrümmten Strecken auch eine höhere Geschwindigkeit fahrbar und theoretisch könnte dort mehr Tempo sicher gefahren werden. Ein generelles Tempolimit bundesweit kann aber max. 130 betragen - oder weniger. Niemals mehr.

Der Minimalverbrauch ist je nach Fahrzeug unterschiedlich - bei dem Micra, den ich ab und an fahre, ist das nach BC im höchsten Gang mit niedriger Drehzahl, rund 35-40 km/h.
Bild
Alle große politische Action besteht in dem Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist. (Ferdinand Lassalle)

DonS
Beiträge: 5804
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:27
Fahrzeuge: Innova 125i, Super Cub C 125
Wohnort: Wien

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von DonS »

Mister L hat geschrieben:
Sa 15. Feb 2020, 20:00

Ich frage mich immer, warum das nicht bekannt ist: Bundesfernstraßen haben je nach Straßenkategorie...
Weil halt ausser dir nur Trottel hier im Forum sind.

Benutzeravatar
Cpt. Kono
Beiträge: 5209
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 17:35
Fahrzeuge: W 650, Bj.99
Wohnort: Muttistadt
Alter: 56

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Cpt. Kono »

Das fragst Du Dich also immer? Na da will ich Dir Mal aufs Pferd helfen. Weil ich, im Gegensatz zu Dir, nicht alles weiß.

Und wenn es, wie Du hier gerade behauptet hast, deines Wissens nicht eine Autobahn gibt die für höhere Geschwindigkeiten als 130km/h gebaut wurde frage ich mich ernsthaft wie es sein kann das es Abschnitte gibt auf denen man so schnell fahren darf wie man möchte. Und versuch bitte gar nicht erst mir in Deinem nächsten Post zu erklären das es auf diesen Autobahnstücken nur stumpf geradeaus geht. Das würde nämlich nicht der Wahrheit entsprechen

Du kannst mir dann im nächsten Post bitte auch gleich Mal schreiben wie lang der Anhaltewege eines Supersportwagens ist der unter maximalem Bremseinsatz runtergebremst wird von 330km/h auf null. Mit neuestem ABS, Karbonbremsen und bei trockenem Asphalt. Dann wirst Du vielleicht auch nachvollziehen können das ab bestimmten Tempi egal ist wie weit man theoretisch sehen kann.
Allet Jute von der Spree
Cpt. Kono

Brett-Pitt
Beiträge: 4777
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Umfrage: Tempolimit

Beitrag von Brett-Pitt »

Wann läuft die Dose am effektivsten?

Also "Strecke machen" bei möglichst geringem Verbrauch ?
Da schaut man ins Autoprospekt, und findet beim Dacia Dokky
das maximale Drehmoment bei ca. 2.500 Revs. Dann fährt man
zügig los, und hält diesen Bereich im höchsten (hier: fünften)
Gang. Irjenswas um die 90 kmh, mal mehr, mal weniger. Viele
"Raser" hole ich im nächsten Stau wieder ein.

Lohn der stressfreien Fahrt: Rund 4,8 Liter Super / 100km

Bis Anfang der 90er Jahre sah der EU-Testzyklus Verbrauchsangaben
vor von innerorts, Tempo 90 und Tempo 120. Logisch, dass die Dosen
da aufs Optimum bei 89-komma-irjenswas abgestimmt waren.

Damals wie heute also Tempo 90. Deshalb bin ich fürs T-Limit 100,
maximal auf geraden Rennstrecken 120 kmh. Schaut man sich die
diesbezügliche Europa-Karte an, erübrigt sich eigentlich jede Diskussion.
Gerne hilft auch ein Blick ins Mutterland der Auto-Mobilisierung.
Also die "Vereinigten Sowjetrepubliken von Amerika" (USA).

Die Amis tragen alle Waffen.
Die Deutschen tragen, wenns Geld reicht, Porsche.
SOA trägt keine Waffen, und die Familien-CUB trägt 4 Pänz.
Oder 8 Schweinehälften. SO MUSS DATT !

BTW: Mit 15er Ritzel liegt das Optimum der Inno bei ca. 70 kmh.
Verbrauch dann je nach Gepäckrolle, Puig und Luftdruck 1,5 Liter.
Ratet mal, welches Landstrassenlimit ich goutieren würde ?

Weiterradeln,

Kosten-Nutzen-Pit
(... und wem der Thrill fehlt: Rennrad, 22er Gummi,
und dann das Stilfser-Joch runter. Vorher aber ersmaa
hoch. Lohn der Angst: Adrenalin bis zum Abwinken...)

Antworten

Zurück zu „Talk“