Die vier Tage Woche

Über was man sonst noch redet
Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4649
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Vision50,Wave,Innova,CB125F,NC750s,883 Hugger
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Die vier Tage Woche

Beitrag von Pille »

Leider immer noch die absolute Ausnahme.

Aber es wäre wohl eine sehr sinnvolle Geschichte für alle :think:

Die Zeit dafür ist eigentlich gekommen aber unsere Arbeitswelt ist noch nicht reif dafür und es wird wohl noch viele Jahre dauern bis es sich durchsetzt.

Schade eigentlich. Denn das Konzept funktioniert.

Wer kann, sollte es unbedingt einmal wenigstens ein halbes Jahr probieren! Wahrscheinlich bleibt derjenige dann dabei. :sonne:

Ich habe damit extrem gute Erfahrungen gemacht und setze es seit langem um, da ich in der glücklichen Lage bin selber entscheiden zu können...

Es bedeutet einen massiven Gewinn an Lebensqualität, macht zufrieden und steigert extrem die Produktivität.

:arrow: Wenn man durch einen Tag weniger Arbeit 1/5 Produktion verliert aber dadurch 2/5 produktiver ist hat man hinterher, ganz eindeutig sogar, mehr Leistung als vorher, man bekommt so nicht nur die persönlichen Vorteile, sondern das Ganze ist auch noch deutlich mehr als nur sich selbst tragend. Von Verlust keine Spur. Das ist super! :idea:

https://www.bento.de/future/vier-tage-w ... 8db8de4a86
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4478
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 75.000 km
Innova weiß 2010, 2900 km
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Bernd »

Wer kann, sollte es unbedingt einmal wenigstens ein halbes Jahr probieren! Wahrscheinlich bleibt derjenige dann dabei.
Ich habe deshalb meine Arbeitstelle gewechselt. Es war ein schönes halbes Jahr.
Leider war die Firma dann pleite und ich arbeitslos. (das hatte aber nichts mit meiner Viertagewoche zu tun. Die Kollegen arbeiteten fünf Tage.)

Die Nulltagewoche, sozusagen.
Die hat mich aber nicht zufrieden gemacht.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Benutzeravatar
sholloman
Beiträge: 1019
Registriert: Di 4. Jul 2017, 05:45
Fahrzeuge: Aprilia rs 250, Wave 110i, Prima 4s, Skr 125

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von sholloman »

Wieviel Stunden beträgt bei dir dann die 4 Tage Schicht?
Wave' d gerade... :inno2:
Gruß Steffen
Chostingator

Benutzeravatar
Sachsenring
Beiträge: 3053
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:26
Fahrzeuge: "Fahrzeuge" ist zu lang, es sind max. 100 Zeichen zulässig.
Wohnort: Rotenburg Wümme
Kontaktdaten:

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Sachsenring »

sholloman hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 21:55
Wieviel Stunden beträgt bei dir dann die 4 Tage Schicht?
Als Selbstständiger arbeitet er in den 4 Tagen bestimmt mehr als Ottonormal in 6 Tagen :oops:

aber dann ist der freie Tag auch mehr als verdient!

LG
MM
Bild I´m on my Wave of life.

Benutzeravatar
Bernd
Beiträge: 4478
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:28
Fahrzeuge: Innova orange 2008, 75.000 km
Innova weiß 2010, 2900 km
Wohnort: Göppingen
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Bernd »

Acht Stunden am Tag.
Ich habe gemerkt, dass neun Stunden auch kein Problem wären.

Der freie Tag, der macht es aus.

Gruß
Bernd
Innova orange Bj. 2009
Bild

Innova weiß Bj. 2010
Bild

Brett-Pitt
Beiträge: 4028
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Brett-Pitt »

Pille, ich bin bei dir.

Beim Sprit-Sparen.
Beim Arbeitstage-Reduzieren.

4-Tage-Woche? Seit 1988!
Brutto 20% weniger.
Netto nur 10% weniger.
Wochenende? 50% länger!

Das Mehr an Freizeit kann man
(muss man aber nicht) in Weiter-
Qualifikation stecken. Bei mir war
es Hausoptimierung und Solar-Warmwasser.

Auf die dazugehörige Energiewende musste
ich 15 Jahren warten. Kommt Zeit, kommt Rat.
Kommt Zwei-Rad.

Weiter-Fit-Halten
(wie Kaal, der Weltenretter. Demnächst
innen inne Serpentinne, auf GTR...),

D-200-Pit
(Haftpflicht für die Duke? 12,80!
Pro Jahr, wohlgemerkt, bei HUK)

Benutzeravatar
Pille
Beiträge: 4649
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 08:32
Fahrzeuge: Vision50,Wave,Innova,CB125F,NC750s,883 Hugger
Wohnort: Ahaus
Kontaktdaten:

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Pille »

Sachsenring hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 22:06
sholloman hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 21:55
Wieviel Stunden beträgt bei dir dann die 4 Tage Schicht?
Als Selbstständiger arbeitet er in den 4 Tagen bestimmt mehr als Ottonormal in 6 Tagen :oops:

aber dann ist der freie Tag auch mehr als verdient!

LG
MM
Ich arbeite mittlerweile unter 30 Stunden die Woche :danke:
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12534
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Innova-raser »



Ich habe es vorgezogen in meinen frühen Jahre mehr, härter und länger zu arbeiten als die allermeisten anderen. Das Ergebnis war das ich viel früher, als die allermeisten anderen, nun genau das tun und lassen kann was ich wirkich will. Arbeiten, nicht arbeiten, ein wenig arbeiten und und und....

Und das beste ist. Meine Rente ist so sicher wie das Amen in der Kirche. :laugh2:
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Benutzeravatar
Bastlwastl
Beiträge: 4665
Registriert: Do 29. Mär 2012, 18:25
Alter: 44

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Bastlwastl »

Hallo

man darf nie vergessen das bei jeden einzelnen auch einzelne bedürfnise und auch verpflichtungen mit drann hängen .

der eine hat 1-3 kinder und ein haus finanziert,
dem anderen ist Wohlstand und Prestige wichtig .

nur die wenigsten kapieren in welchen strudel sie schwimmen und wie toll mehr freizeit sein kann.
anderen wird es da dann auch zu stressig so das sie froh sind lange in der firma zu arbeiten ,da ihnen
da die entscheidungen abgenommen werden und sie ohne anstrengung einen geregelten alltag nachgehen können.

sowas muss man wenn man es macht erst mal lernen !

ich kann es jeden nur empfehlen . es kann sich die stundenzahl ausgesucht werden . niemand kann und darf einen da mit reinreden !
welche tage , welche stunden und ob vormittags nachmittags darf jeder selbst entscheiden !

alles nachzulesen in DE im Teilzeit und Befristungsgesetz

wichtig ist das sich jeder ausrechnen lässt was er den dann rausbekommen würde .

bei mir waren es damals mit 5 stunden weniger die woche uns einen tag weniger
gerade mal 170 euro Netto im Monat . dafür habe ich 4 tage im Monat zur eigenen verfügung .
"Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben."

Brämerli
Beiträge: 1794
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:52
Fahrzeuge: C50, Innova, Vision, SH 125, PCX, SH 300
Wohnort: Bern

Re: Die vier Tage Woche

Beitrag von Brämerli »

4 Tage Woche hab ich seit mehr als 20 Jahren. Tolle Sache, klare Empfehlung. :superfreu: :sonne:
Schweiz Seelandtreffen 28-30.8.2020

Antworten

Zurück zu „Talk“