Buchtipp

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1668
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Buchtipp

Beitrag von Ecco »

Na das ist ausführlich, Peter vielen Dank!
Bücher gerne auch hier bei "Bieten" anbieten.
Ich hab viele meiner alten Bücher in die öffentlichen Bücherschränke der Stadt verteilt.
Auch meine ganze Sammlung Charles Bukowski.

Die Hand zum Gruß

Filstalwaver
Beiträge: 580
Registriert: Mo 25. Apr 2016, 18:05
Fahrzeuge: SOLO 713; Honda Wave 110 i
Wohnort: Mittleres Filstal

Re: Buchtipp

Beitrag von Filstalwaver »

Das schau her!
Bukowski im öffentlichen Bücherschrank?
In meiner Jugend heiß begehrt stand der auf dem Index.
Wie liberal sind wir doch geworden.
Gruß Hans.

Brett-Pitt
Beiträge: 4243
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 16:24
Fahrzeuge: Suzi Addrett, Kymco Nexxon, Moto Morini

Re: Buchtipp

Beitrag von Brett-Pitt »

Caro Umberto,

du hast...
WAS ???

Den guten alten Chuck B.
einfach so weggegeben?
Hier hättest du eine Handvoll
Reis erhalten. Oder billigen
Fusel. Schlampige Rothaarige
hätte ich aber nicht rausgerückt.
Eventuell aber geteilt.

Weiterlesen
("Die Jungfrau von New-Orleans"),

Schundliterat-Pit

Benutzeravatar
Ecco
Beiträge: 1668
Registriert: Do 12. Mai 2011, 14:13
Wohnort: Bonn-Alfter

Re: Buchtipp

Beitrag von Ecco »

Brett-Pitt hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 09:51
Hier hättest du eine Handvoll
Reis erhalten. Oder billigen
Fusel.
Ein Buch von Buck habe ich noch behalten, finde es aber momentan nicht mehr.
Schreie vom Balkon. Briefe von 1958 bis 1994
Dann können wir das so machen.

Benutzeravatar
Innova-raser
Beiträge: 12724
Registriert: So 25. Jul 2010, 13:31
Fahrzeuge: Carb Underbones
Wohnort: on a lovely place
Alter: 58
Kontaktdaten:

Re: Buchtipp

Beitrag von Innova-raser »

Nun ja, Bücher gibt es zu Millionen und zu allen nur mögiichen Themen.

Bukowski ist cool. Habe ich früher im Militärdienst gerne gelesen.

Nun, es gibt einige grosse Schriftsteller deren Werke lesenswert sind. Bücher die ich mehrmals gelesen habe, sowie auch die Verfilmungen/Theaterinszenierungen wo ich auch mehrmals besucht habe, sind zum Beispiel:
Der Besuche der Alten Dame von Friedrich Dürrenmatt
Homo Faber von Max Frisch
Matto regiert von Friedrich Glauser

Oder was ich aktuell am lesen bin:
Animal Farm und (weil ich gleichen Taschenbuch gebunden) 1984 von George Orwell.

Mehr Poisie wäre zum Beispiel:
Memoirs of a Geisha, oder auf Deutsch; Die Geisha.
Ansonsten gibt es ja noch wundervolle Movies abseits vom Mainstream wie Netflix und Konsorten. Artehouse ist das Zauberwort.

Was da sehr empfehlswert wäre ist: In the Mood for Love. Unglaublich schöne Geschichte mit ebenso wunderschönen Bildern!!
Before Night Falls, für Latinoverliebte
Topkapi mit dem unvergleichlichen und brillianten Sir Peter Ustionov in einer Paraderolle.
Oder natürlich die Mutter alles Arthouse Filme: La dolce vita von Federico Fellini. Mit der legendären Badeszene von Anita Ekberg im Trevi Brunnen.

All diese Filme sind schon fast ein must für jeden Cineasten!

Oder man Suche nach Filmen von Regisseuren wie Jean-Pierre Melville, Pedro Almodóvar, Jacques Tati, usw.

All das ist in meiner grossen Mediathek online vorhanden und ich schaue mir diese besonderen Filme immer wieder gerne von neuem an. Die meisten Filme, ja eigentlich alle, habe ich bereits mehrmals gesehen und auch die entsprechenden Bücher dazu mehrmals gelesen.

Die Filme kann man entweder online streamen oder man kann sie erwerben. Es gibt einen kommerziellen Versender in Deutschland der solche Filme,a auf DVD, sehr günstig im Angebot hat. Auch Bücher selbstverständlich. Aber alles Gebrauchtware und deshalb zu sehr attraktiven Konditionen zu bekommen.

P.S.
Ein Film habe ich noch vergessen den man unbedingt auch sehen sollte. Muss nur kurz nachschauen wie er heisst. Die Hauptrolle spielt eine überragende deutsche Schauspielerin der Name mir eben auch nicht gerade einfällt.
Der Plot ist der folgende: Eine gestandene Bayerin landet irgendwo in einer verwahrlosten Bar irgendwo auf einem Gottverlassenen Highway. Dort kommt dann so einiges in Bewegung. Ich verwechsle den Titel immer mit Paris-Texas von Wim Wenders. Aber es ist nicht dieser Film. Ich muss schnell nachschauen. Denn dann könnte ich mir diesen Film grad wieder mal zu Gemüte führen.

P.S.
Habe den Film gefunden!!!!!
Out of Rosenheim mit der unvergleichlichen und absolut brillianten Marianne Sägebrecht wie sie das Bagdad Café aufmischt!!!!!

All diese Movies MUSS man gesehen haben!!! Jedenfalls wenn man Kino liebt!

Und hier noch der wunderbare Song vom Film. Gesungen von Jevetta Steele:
"A desert road from vegas to nowhere
Someplace better than where you`ve been
A coffe machine that needs some fixin`
In a little cafe just around the bend"
https://youtu.be/hPPS0_rqwcw

So, nun viel Spass und Freude beim Eintauchen in andere Welten. :laugh2:
Zuletzt geändert von Innova-raser am Fr 27. Mär 2020, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht der Verstand schreibt die Postings sondern der Charakter!

http://www.thinkinghumanity.com

Bild

“Think for yourself and let others enjoy the privilege of doing so too.” - Voltaire

Karl Retter
Beiträge: 3038
Registriert: So 22. Sep 2013, 10:20
Fahrzeuge: Innova Bj.2008, Deauville Bj.1998
Wohnort: Weil der Stadt
Alter: 70

Re: Buchtipp

Beitrag von Karl Retter »

2Filme Bernd
1.Der Blaumilchkanal
kommunale Entscheidungen gut durchdacht
2. Der Name der Rose
Kloster des Grauens Glauben versetzt Berge

Gruß Karl

Antworten

Zurück zu „Nachdenkliches“